Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Mevlüt CavusogluTürkischer Außenminister wirft Kurz "abstoßende Politik" vor

Hintergrund ist der Aufruf, dass sich die EU nicht vom türkischen Präsidenten Recep Tayyip Erdogan erpressen lassen soll.

© APA (AFP)
 

Der türkische Außenminister Mevlüt Cavusoglu hat Bundeskanzler Sebastian Kurz (ÖVP) scharf angegriffen. "Diese abstoßende Politik, die auf Rassismus, Fremden- und Islamfeindlichkeit beruht, ist die kranke Denkweise unserer Zeit", schrieb Cavusoglu Samstag auf Twitter. Kurz hatte zuvor die EU aufgerufen, sich vom türkischen Präsidenten Recep Tayyip Erdogan nicht erpressen oder bedrohen zu lassen.

Kurz forderte unter anderem volle Solidarität mit Griechenland und einen ordentlichen Schutz der EU-Außengrenzen. Hintergrund ist der Streit zwischen Ankara und Athen um Gasvorkommen im östlichen Mittelmeer. Erdogan hatte Griechenland zuletzt erneut mit Konsequenzen gedroht.

Streit um Flüchtlingsabkommen

Wegen eines Streits um weitere Gelder für das Flüchtlingsabkommen zwischen der EU und der Türkei hatte Ankara Ende Februar erklärt, die Grenze zur EU sei für Migranten offen. Daraufhin machten sich Tausende Menschen auf den Weg, um aus der Türkei nach Griechenland und somit in die EU zu gelangen. Griechenland ließ sie jedoch nicht passieren.

Kommentare (9)

Kommentieren
Schwupdiwup
0
8
Lesenswert?

.

Solche Krokodilstränendrücker vom Bosporus sollte man ganz gepflegt ignorieren.

Ragnar Lodbrok
2
10
Lesenswert?

Die EU soll endlich ALLE Türken

aus der EU ausweisen! Mal schauen wie lange dann dann Erdogan und seine Laufburschen noch an der Macht sind...

Sam125
0
2
Lesenswert?

Ragna,aber bitte nicht die türkischstämmigen Kuden ausweisen,denn die müssten

In der Türkei um ihr Leben fürchten,denn Erdogan verfolgt viele von ihnen als Terroristen!

jg4186
2
32
Lesenswert?

Auszeichnung

Bin kein SK-Fan - aber von Erdogan & Co. kritisiert, beschimpft zu werden ist eine Auszeichnung.
Es ist mir unbegreiflich, dass noch immer jemand in die Türkei zum Urlaub fährt!

panasonic11
1
26
Lesenswert?

Türkei

Kurz hat recht .

JL55
1
32
Lesenswert?

Ich "verstehe" die Reaktion Ankaras:

Stört doch Kurz ganz bewusst die Expansionsbestrebungen der Türkei...
Siehe die gewaltsamen Demos "gewisser" Türken vor einigen Wochen in Wien!
Da glaube ich schon, dass unser Rechtsstaat Aufmärsche solcherart auf das Entschiedenste zu bekämpfen hat. Nur so bleibt auch unser sozialer Frieden im Lot.

Pelikan22
2
31
Lesenswert?

Kann man dieses Land im Urlaub nicht endlich einmal boykottieren?

Der Sultan vom Bosporus reagiert doch nur bei finanziellen Einbußen. Also die Reisewarnung in ein Reiseverbot umwandeln!

zweigerl
2
48
Lesenswert?

Abstoßend!

Da hat einmal ein großer türkischer Staatsmann seine imperialistische Außenpolitik mit biopolitischen Argumenten fundiert: "Türken, macht in Europa mindestens vier Kinder!" (Erdogan) Seither hat "eine abstoßende Politik betreiben" eine neue Dimension. Die Liste ist endlos: Hagia Sophia, Leugnung des Armenienmassakers, Erpressung mit Flüchtlingen, Einkerkerung Oppositioneller usw.usf. Da lob ich mir unseren Kanzler.

ARadkohl
0
32
Lesenswert?

Schuld sind natürlich

Immer die anderen.