Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Brutal zusammengeschlagenJegor Schukow: Die Stimme des jungen, kritischen Russlands

Der 22-Jährige war mit seinem Video-Blog bekannt geworden, in dem er sich für Demokratie und Rechtsstaatlichkeit eingesetzt hatte. Und: Er kritisierte die Amtszeitverlängerungen von Kreml-Chef Wladimir Putin.

Jegor Schukow war mit seinem Video-Blog bekannt geworden
Jegor Schukow war mit seinem Video-Blog bekannt geworden © imago images/ITAR-TASS
 

Sie lauerten ihm vor seiner Wohnung auf, schlugen ihn nieder, auf den Kopf, auch dann noch, als er bereits auf dem Boden lag: Am Sonntag wurde Jegor Schukow zumindest vorübergehend zum Verstummen gebracht. Der junge Journalist und Blogger, der sich in seinen Videos kritisch über die Politik von Kreml-Chef Putin geäußert hatte, musste ins Krankenhaus eingeliefert werden. Schukow hatte kürzlich Oppositionsführer Alexej Nawalny interviewt, der weiter im Koma liegt – nach Ansicht Berliner Ärzte aufgrund einer Vergiftung.

Schwere innere Verletzungen habe Schukow nicht erlitten, teilte sein Team gestern mit. Gott sei Dank. Der eloquente 22-Jährige studierte an der angesehenen „Higher School of Economics“ in Moskau und gilt in Oppositionskreisen als Nachwuchstalent. Er setzte sich für demokratische Verhältnisse ein und opponierte gegen die Annullierung von Putins bisherigen Amtszeiten, die diesem ermöglichte, auch bis 2032 im Amt zu bleiben. Mit seinem Videokanal im Internet hatte Schukow ein großes Publikum erreicht. Er gilt als Vertreter jener Generation junger Russen, die nie einen anderen Kreml-Chef miterlebt haben als Putin. Und gerade unter den Jungen regt sich Widerstand dagegen.

Kommentare (3)

Kommentieren
GordonKelz
0
1
Lesenswert?

BARMHERZIGKEIT....????!!!

GERECHTIGKEIT IST GEFRAGT!
Gordon Kelz

Patriot
2
22
Lesenswert?

Der russische Freund der Blauen lässt vergiften und prügeln!

Zeig mir deine Freunde und ich sag' dir, wer du bist!

SoundofThunder
1
6
Lesenswert?

Tja

Niemand kritisiert Putin ungestraft.