Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Mary TrumpOnkel Donalds widerspenstige Nichte

Jetzt hängt der Haussegen ordentlich schief: Mit ihrem Buch über ihren Onkel, den US-Präsidenten, landet Mary Trump einen Bestseller. Gut kommt der darin nicht weg. In gesamten Trump-Familie sei es nur um Geld gegangen.

Mary Trump, Autorin des Buches über ihren Onkel Donald Trump
Mary Trump, Autorin des Buches über ihren Onkel Donald Trump © AP
 

Sie hat das geliefert, worauf viele Trump-Gegner schon lange warteten: Mary Trump, die Nichte des US-Präsidenten, hat mit ihrem Buch über ihren Onkel eine Innensicht aus dem Familienclan der Trumps geliefert. Dass es dort nicht zimperlich zugeht, hatten viele schon geahnt. Die 55-jährige promovierte Psychologin warnt vor einer zweiten Amtszeit ihres Onkels, beschreibt ihn als Rassisten, verlogenen, kaltherzigen Narzissten und als unfähigen Geschäftsmann. Und sie leuchtet auch seine Kindheit und die Familienverhältnisse aus, die ihn zu dem gemacht haben, was er heute ist. „Zu viel und nie genug: Wie meine Familie den gefährlichsten Mann der Welt erschuf“, lautet denn auch der Titel des Buches, das bisher nur auf Englisch vorliegt.

Kommentare (1)

Kommentieren
masterchristl
2
2
Lesenswert?

Startseite Politik Kleine Zeitung Mary Trump

Da habe ich mein altes Englisch hervorgekramt, dass ich im Standard, wo ich zuerst davon lesen konnte.
Wie heißt es bei Shakespeare: Ehrenmänner sind sie alle, alle Ehrenmänner.