Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Zar auf Lebenszeit"Operation Machterhalt": Zukunftsfit macht Putin Russland damit nicht

Wladimir Putin hat mit dem Referendum die Aufhebung seiner bisherigen Amtszeiten und die Verlängerung bis 2036 über die Bühne gebracht. Doch das Land bräuchte Erneuerung.

© AP
 

Da hat jetzt also einer was zu feiern: Nach insgesamt 20 Jahren an der Spitze Russlands hat sich Wladimir Putin von seinem treuen Volke die Möglichkeit absegnen lassen, noch ein kleines Weilchen – bis 2036 – die Geschicke der Nation zu führen: länger als jeder Zar seit Peter dem Großen. Das muss ihm erst einmal einer nachmachen. Seine bisherigen Amtszeiten werden einfach gestrichen, Putins Zeitrechnung beginnt wieder bei Null. Die Opposition spricht von einem Verfassungsputsch.

Tatsächlich haben die Staatsmedien, die emsig die Werbetrommeln rührten, die Gewinnspiele, die die Bürger motivierten sollten und womöglich, wie Kritiker behaupten, auch Ungereimtheiten bei der Stimmabgabe nachgeholfen.

Kommentare (7)

Kommentieren
pescador
2
1
Lesenswert?

Ich glaube man muss hier vorsichtig urteilen

Mir ist ehrlich gesagt ein Putin lieber als die nicht unerhebliche Gefahr eines höchst instabilen Russland.

Musicjunkie
1
2
Lesenswert?

Ganz dem Motto: Ich mach mir die Welt, Widdewidde wie sie mir gefällt.

🤮🤮🤮

Civium
2
4
Lesenswert?

Ein Volk dass sich seinen

Diktator selbst gibt muss man bewundern und erkennen das Unterwürfikeit auch eine Art der Zufriedenheit ist!!!

Hieronymus01
4
4
Lesenswert?

Sie werden sich wundern was alles möglich ist.

Das hat schon einer in Österreich ungewollt anklingen lassen.

pink69
3
12
Lesenswert?

der

moderne Diktator. Schrecklich solche Umstände.

Edelstahl 50
4
2
Lesenswert?

Moderne

Aber besser wie in wien

SoundofThunder
4
13
Lesenswert?

😏

Und das verstehen unsere Putin-Fans unter Demokratie.