Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

GrenzöffnungenFreie Fahrt, aber nicht in den Süden

Mitte Juni sollten die Grenzkontrollen Geschichte sein. Die Regierung verhandelt nicht mit allen Nachbarn – sonderbarerweise.

Europa der Grenzkontrollen © APA/Barbara Gindl
 

Auf allen Ebenen bemüht sich derzeit die Bundesregierung um eine Grenzöffnung. Mitte Juni sollten, sofern nicht eine zweite Welle das Vorhaben zunichtemacht, die Grenzbalken wieder aufgehen. Bundeskanzler Sebastian Kurz telefonierte dieser Tage mit Angela Merkel, heute trifft er den Ministerpräsidenten von Liechtenstein und den Innenminister der Schweiz. Auch Außenminister Schallenberg, Innenminister Nehammer, Europaministerin Edtstadtler verhandeln rund um die Uhr.

Kommentare (42)

Kommentieren
hfg
6
24
Lesenswert?

Keine Sorge

Zumindest Kroatien, Griechenland aber auch Italien benötigen unbedingt die Urlaubsgäste. Daher werden auch dafür relativ rasch Lösungen gefunden werden. Mit den notwendigen, halbwegs vernünftigen Maßnahmen wird es auch möglich sein in diese Länder zu reisen.

chrispap
23
40
Lesenswert?

Egoismuss pur von Kurz

Es wird nur mit den Ländern verhandelt,wo mit Urlaubern gerechnet wird die in Österreich Urlaub machen wollen.Nicht aber mit Slovenien,Kroatien wo die Österreicher ihren Urlaub machen wollen.Danke Schwarz - Grün

SoundofThunder
33
39
Lesenswert?

Über die Abschaffung von Grundrechten regt‘s euch nicht auf.

Aber wohin wir in den Urlaub fahren dürfen schon.

stadtkater
10
35
Lesenswert?

Reisefreiheit

ist doch eines der Grundrechte!

Windstille
39
43
Lesenswert?

So geht´s nicht!

Man kann uns nicht zwingen, Urlaub in Österreich zu machen! Sollten die Grenzen in Richtung Kroatien ohne ersichtliche Gründe geschlossen bleiben, bleibe ich auch bei der nächsten Wahl erstmals daheim.

Mr.T
12
32
Lesenswert?

Als Nichtwähler...


... unterstützen Sie aber automatisch die ÖVP die jetzt an der Macht ist und Ihnen den Urlaub in Kroatien „verbietet“!

Besser wäre es eine andere Partei zu wählen oder wenn Sie das nicht möchten zumindest ungültig zu wählen! Denn die Prozente die Parteien erhalten hängen von den abgegebenen Stimmen ab!

Stadtkauz
0
1
Lesenswert?

@Mr.T

Sie haben mich überzeugt. Ich gehe wählen. Meine Stimme bekommen aber nicht SPÖ, FPÖ oder gar NEOS.

Windstille
0
1
Lesenswert?

Ist nicht nur mir bewusst ...

... aber WER verdient meine Stimme? Bevor ich eine Partei wähle, mit deren Politik ich mich nicht identifizieren kann, bleibe ich zu Hause oder wähle gar nicht.

lumpi50
4
22
Lesenswert?

ungültig oder gar nicht wählen

bringt dasselbe Ergebnis.
Zählen tun nur die gültigen Stimmen, auf Grund deren Ergebnis werden die Mandate aufgeteilt!!!

gb355
0
4
Lesenswert?

na ja

die Prozent der Wahlteilnehmer ist doch ausschlaggebend... gehen auf alle Fälle!
und möglichst jedem seine Stimme geben..

markoth
6
27
Lesenswert?

nochmals Zahlen...

Italien zählt die Genesenen nur mit negativen Abstrichen, Deutschland schätzt sie nur, daher sollte man die beiden Länder anhand der aktuell Infizierten nicht vergleichen.
Schaut man sich die Rate der neu Infizierten an, sehen die Zahlen der beiden Länder ähnlich aus: laut RKI heute 798 Neuinfektionen in Deutschland, laut italienischem Zivilschutz 888 Neuinfektionen in Italien!

Helga Baurecht
16
78
Lesenswert?

ja nicht....

na nur ja nit die Grenze nach Slowenien aufmachen! Könnte ja ein Österreicher auf die Idee kommen, ans Meer zu fahren! Lieber die Grenze zu Deutschland aufmachen, koste es was es wolle. Weil die Deutschen kommen zu uns und wir Österreicher fahren sowieso nicht rauf. Schau auf Dich, schau auf Mich!

haenschen49
16
35
Lesenswert?

2 Klassen Grenzen

die lassen sich doch die Grenzkontrollen nicht nehmen. Könnten ja Flüchtlinge kommen. Die Deutschen mit Kohle sollen aber gefälligst kommen.

Hazel15
23
61
Lesenswert?

Italien

Kurz: Weiterhin sehr hohen Ansteckungszahlen in Italien! Vor Reisen nach Italien wird aufgrund der Ausbreitung des Coronavirus gewarnt.
der Standard 19:00 Uhr: täglich neu
Deutschland: 0,5%
Italien: 0,5%
Für mich sind das gleich hohe oder niedrige Ansteckungszahlen.
Aber mit Tschechien verhandeln 0.6% Ansteckung. das Slowenien nur 0,2% hat wrd natürlich ignoriert (man könnte ja nach Kroatien auf urlaub fahren). Das den meisten Deutschen, ein Urlaub dank Ischgl vergangen ist hat Kurz noch nicht begriffen.

VH7F
15
26
Lesenswert?

Auf Sylt wird heuer aber kein Platz sein

Ab in den Süden. Grenzen auf.

tubaman58
16
63
Lesenswert?

Gleiches Recht für alle!

Mich kozt diese Zweiklassengeselschaft in der EU an - Grenzöffnungen zu unseren Ost- und Südosteuropäischen Nachbarn sind noch immer kein Thema für unsere Regierung - jetzt wird nicht mehr mit den Infektionszahlen, die ja dort besser als bei uns sind argumentiert - man nimmt plötzlich das Gesundheitssystem diesen Ländern her, weil sie ja weniger Intensivbetten haben - reine Verarschung!

pepiklachl
14
59
Lesenswert?

Grenzregion

Mich wundert das Alles nicht mehr.
Wir hinter dem Semmering, und speziell hier im südöstlichsten
Zipfel Österreichs sind denen in Wien einfach egal.
War immer so, bleibt immer so.
Soviel zur Aussage von Herrn Kurz "Ich bin ein glühender Europäer"

Kommentare 26-42 von 42