AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

Vatikanarchiv wird geöffnetWarum schwieg Pius XII.?

Der Vatikan öffnet heute seine Archive zum umstrittensten Pontifikat des 20. Jahrhunderts. Historiker erhoffen sich Aufschlüsse über die Rolle der Kirche zur NS-Zeit.

Wir stehen zusammen – das bedeutet:
Seite an Seite mit unseren Lesern, gemeinsam durch die Krise.

Deshalb bieten wir allen Leserinnen und Lesern freien Zugang zu allen Texten, multimedialen Angeboten und Informationen rund um den Ausbruch des Coronavirus und darüber hinaus. Melden Sie sich an und nutzen Sie die Kleine Zeitung Website, App, und E-Paper während dieser schwierigen Zeiten kostenlos.

JETZT kostenlos anmelden

    Sie erhalten Zugriff auf:

  • Alle Kleine Zeitung Plus Artikel
  • Tägliches E-Paper
  • Smartphone App
Die Archive werden am Montag geöffnet
Die Archive werden am Montag geöffnet © APA/AFP/Alberto Pizzoli
 

Die katholische Kirche denkt in Jahrhunderten. Der heutige Montag wird dennoch als wichtiger Tag in ihre Geschichte eingehen. Historiker bekommen ab dem 2. März erstmals Einblick in die Archive aus der Amtszeit Pius XII. (1939-1958), der den Zweiten Weltkrieg, Nationalsozialismus und Holocaust auf dem Stuhl Petri miterlebte. Eugenio Pacelli war Zeuge und Protagonist der wichtigsten und verheerendsten Periode des 20. Jahrhunderts. Endlich soll Licht kommen in die ungeklärten Frage, welche Rolle der Papst damals spielte.

Kommentare (1)

Kommentieren
fortus01
6
6
Lesenswert?

Ja warum

wohl hat Benedikt XVI die für den Verstorbenen so wichtige Seligsprechung so voran getrieben?

Antworten