AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

Harte Regeln für ArbeitsvisumLondon will die Zugbrücke hochfahren - ist das realistisch?

Boris Johnson wird noch viel zu tun haben, um das System auf Praxistauglichkeit abzuklopfen. Das erfordert Augenmaß – nicht pubgerechten Populismus.

Wir stehen zusammen – das bedeutet:
Seite an Seite mit unseren Lesern, gemeinsam durch die Krise.

Deshalb bieten wir allen Leserinnen und Lesern freien Zugang zu allen Texten, multimedialen Angeboten und Informationen rund um den Ausbruch des Coronavirus und darüber hinaus. Melden Sie sich an und nutzen Sie die Kleine Zeitung Website, App, und E-Paper während dieser schwierigen Zeiten kostenlos.

JETZT kostenlos anmelden

    Sie erhalten Zugriff auf:

  • Alle Kleine Zeitung Plus Artikel
  • Tägliches E-Paper
  • Smartphone App
Der britische Premierminister Boris Johnson
Der britische Premierminister Boris Johnson © (c) APA/AFP/POOL/JEREMY SELWYN
 

Es war absehbar. Der pythoneske Ausstieg Großbritanniens aus der EU ist knapp drei Wochen her (mit dreieinhalbjähriger Vorlaufzeit freilich), nun legt seine Regierung bei den Einwanderungskriterien einen Zahn zu. Credo: Obacht, Europa – das Regelwerk erstellen wir jetzt wieder selbst. Hoch mit der Zugbrücke!

Zwischen 0 Uhr und 6 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.

ichbindermeinung
8
5
Lesenswert?

GB so oder so ganz wenige pos. Asylbescheide u. kein Schengenland

Beispiel 2017: Österr. stellte 2017 ca. 34.000 positive Asylbescheide aus und das Riesenreich nicht Schengenland GB nur ca. 15.600 - Österreichstandard wären für GB nur alleine 2017 ca. 255.000 gewesen...

Antworten
feringo
8
8
Lesenswert?

Briten klüger?

Im Wegfall langer Verfahren wird eine Menge Geld eingespart werden.
So sehr ich den Austritt bedaure, die Briten waren historisch gesehen immer etwas klüger (als etwa willhelmsche Politik).

Antworten