Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Nach RegionalwahlItaliens Premier ortet "Niedergang" der Lega

Italiens parteiloser Premier Conte sieht sich durch die Niederlage von Matteo Salvinis Partei Lega in der jüngsten Regionalwahl bestätigt. Dass auch die regierende Fünf-Sterne-Bewegung ein Debakel einfuhr, stört ihn weniger.

Giuseppe Conte © AP
 

Nach der Niederlage der Lega bei der Regionalwahl in der norditalienischen Region Emilia Romagna hat laut Italiens Premier Giuseppe Conte der Niedergang der Rechtspartei begonnen. Conte bezeichnete Lega-Chef Matteo Salvini als den "großen Verlierer" der Regionalwahlen. "Er hat aus der Wahl in der Emilia Romagna ein Referendum über sich selbst gemacht und er hat verloren", sagte Conte.

Zwischen 0 Uhr und 6 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.