AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

"Bleiben Abkommen verpflichtet"Bierlein und Kurz gratulieren Johnson zum Amtantritt

Die Bundeskanzlerin erklärt, Österreich bleibe dem vorliegenden Brexit-Abkommen "voll verpflichtet".

BELGIUM-EU-SUMMIT
© APA/AFP/BERTRAND GUAY
 

Österreich bleibe dem zwischen der EU und London ausverhandelten Brexit-Abkommen "voll verpflichtet". Das betonte Bundeskanzlerin Brigitte Bierlein in Glückwünschen an Boris Johnson zu dessen Ernennung zum britischen Premierminister.

Es sei ihre tiefe Überzeugung, "dass ein geordneter Brexit und eine enge Kooperation zwischen dem Vereinigten Königreich und der EU im besten Interesse all unserer Völker ist", ließ die Kanzlerin am Mittwoch wissen. Via Twitter übermittelte Bierlein Johnson ihre herzlichsten Glückwünsche und zollte der aus dem Amt geschiedenen Premierministerin Theresa May ihren "Dank und tiefen Respekt". "Österreich wird die exzellenten bilateralen Beziehungen zwischen unseren beiden Ländern weiterhin stärken", schrieb die Kanzlerin.

Auch ÖVP-Chef Sebastian Kurz gratulierte Johnson. "Es ist wichtig, einen geordneten (EU-)Austritt hinzubekommen und eine starke Partnerschaft zwischen der EU und dem Vereinigten Königreich nach dem Brexit aufzubauen", twitterte er.

Zwischen 0 Uhr und 6 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.

Irgendeiner
1
4
Lesenswert?

Naja, daß die Kanzlerin den diplomatischen Unsancen

folgt ist verständlich,aber warum nennt man es in einem Atemzug mit dem anderen, der keinerlei öffentliches Amt bekleidet und nichtmal im Wahlkampf ist,ich mein, daß der sich mit unerbetenen Zurufen reindrängt gehört in die Chronik,der ist nur für seine Partei zuständig und dort zerschredderts ihn gerade,man lacht.Ich muß mir wohl doch Twitter besorgen damit ich da auch stehe, ein Amt hab ich ja auch nicht,man feixt.

Antworten
Balrog206
0
0
Lesenswert?

Vielleicht

Weil er Boris kennt und in Werner und die Pam kennt nicht einmal der irgendeiner 😉

Antworten
Irgendeiner
0
0
Lesenswert?

Ja und was meinst wieviele Leute

den Boris kennen,persönlich, sind die alle da? Und dann haben mit Sicherheit viele ausländische Staatenlenker da irgendwas abgelassen aber ich habs nur von Trump und Bierlein und dem Iraner gelesen und von einem ohne Amt der nicht im Wahlkampf ist und so gar nicht Stimmung macht,der ist da fehl am Platz.Weißt Roggi,ich seh keinen Grund dem Märchenprinzen der den Schredderrechtsbruch zur Normalität erklärte eine Bühne zu bieten als hätte der irgendeine Bedeutung,auch Irgendeiner macht so message control auch wenn er nie wen manipuliert und frech in was reinzwingt, weil er kein Basti ist.Und wer mich kennt und wen ich kenne,Roggi,ist eine intime Frage und unwesentlich,ich bin eben nur Irgendeiner, aber ich hab den berechtigen Ruf, daß mich immer Neue kennenlernen,man lacht.

Antworten
Geerdeter Steirer
2
5
Lesenswert?

Komplett nachvollziehbare und korrekte Auffassung @Irgendeiner,

ich versteh es auch nicht wo sich der geltungsüchtige Wichtigmacher und Prediger überall einmischt und seinen Senf dazugeben muß, dort wo es angebracht und wichtig wäre schickt er seine Lakaien an die Front dieser widerliche Heuchler und Schweiger.

Antworten