AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

Ungarn"Juden raus!": Hunderte Neonazis zogen durch Budapest

Rechtsextreme Demonstranten versammelten sich, teilweise bewaffnet und mit Nazi-Kostümen, in der ungarischen Hauptstadt.

© Jüdisches Forum für Demokratie und gegen Antisemitismus
 

Hunderte Neonazis aus ganz Europa sind am Samstag mit Sturmgewehren und Handgranaten bewaffnet durch Budapest marschiert, berichtet das Jüdische Forum für Demokratie und Antisemitismus (JFDA), das auch ein Video und Fotos bereitstellt. Auf dem Video sind Männer zu sehen, die "Juden raus" skandieren und teilweise in SS-Uniformen verkleidet sind.

Bereits seit mehreren Jahren versammeln sich am 9. Februar Rechtsextreme zu "Tag der Ehre" in Budapest. Unter den Demonstranten sollen auch deutsche Neonazis gewesen sein.

Die rechtsextremen Demonstranten bezogen sich auf die Schlacht um Budapest im Winter 1945. Deutsche Truppen der Wehrmacht und der Waffen-SS sowie der Ungarischen Armee hatten im Februar versucht, eine Blockade der Roten Armee zu durchbrechen. Mehrere zehntausend Soldaten starben dabei, nur einigen hundert gelang der Ausbruch.

Seit 1997 gedenken Neonazis diesem Ereignis in Budapest, seit 2003 unter Führung des ungarischen Ablegers des in Deutschland verbotenen Netzwerks “Blood and Honour”. Möglich ist der Marsch, weil er als "historische Zurschaustellung" angemeldet ist.

Kommentare (61)

Kommentieren
Legu
3
5
Lesenswert?

Sind ja...

in bester Gesellschaft mit den USA !
Alles dort erlaubt; wenn nicht auch noch protegiert von gewissen Kreisen: Hakenkreuze, Devotionalien aller Art, Druckschriften in Masse, Aufmärsche, Einschüchterung, Andersdenkender in jeglicher Art, bis zum Tod...
Und die pol. Führung in Israels soll sich fragen, warum man sie nicht liebt ! Bei der Außenpolitik und dem Umgang/ Raub an Land und Leben bei den Palestinensern kein Wunder.
Aber das da Trump nicht zu Hilfe eilt für den nichtgenannten ! " Jüngsten Bundesstaat " der USA, ist schon erstaunlich.

Antworten
siluah
1
14
Lesenswert?

mit diesen Typen hätte Hitler keine Freude gehabt:

arbeitsscheu, tätowiert, drogenabhängig, nicht blauäugig, zwielichtige Ahnen. Solche Leute waren in höchster Gefahr selbst in irgendeinem Lager oder einer Anstalt für immer und ewig zu verschwinden.

Antworten
plolin
7
7
Lesenswert?

Du schmeißt

Tätowierte in den gleichen Topf wie Arbeitsscheue und Drogenabhängige?
Jeder weitere Kommentar überflüssig. Traurig

Antworten
create
0
6
Lesenswert?

@plolin: tatsächlich äußerst traurig!!

Geschichtsbücher rauskramen, Google bemühen, Youtube könnts ev. auch noch richten.. und dann wissenS vielleicht auch, was gemeint war. Wird schon, nur Mut! ;)

Antworten
paulrandig
1
19
Lesenswert?

Ich war gestern...

...im Linzer Schloss in der sehenswerten Ausstellung "Zwischen den Kriegen". Mit Zeitleisten und vielen kleinen Anekdoten aus der Zeit, in der die junge (und schließlich verbotene!) NSDAP als Verein quertriebiger Radaubrüder mit Heimatrhetorik und Terrorsticheleien groß wurde, in der der politische Diskurs immer mehr polarisierte, die Rufzeichen in den Schlagzeilen immer mehr wurden, Unversöhnlichkeit wuchs, rechtsstaatliche Institutionen erst kritisiert, dann verhöhnt und behindert und schließlich handstreichartig übergangen und demontiert wurden und Feindbilder für alles aufgebaut und kultiviert wurden, ungeachtet aller Fakten.
Eine ganze Wand ist allgemeinen Merkmalen einer diktatorischen Machtübernahme gewidmet.
Mich hat's ziemlich gefröstelt, und zwar nicht nur wegen der exponatfreundlichen Temperaturregelung...

Antworten
lieschenmueller
0
1
Lesenswert?

@paulrandig

"Der Bockerer" seit wann gibt es den Film? Mitte der 80er-Jahre kam er heraus, schätze ich. Wiederholt an jedem 26. Oktober seitdem. Immer konnte ich über gewisse Sätze darin lachen. Beim vorigen Ansehen blieb mit dieses im Halse stecken und eine große Beklemmung kam auf.

Antworten
mapem
3
18
Lesenswert?

Sonst issas ma ja wuascht …

aber hier würd ich gern die Nicks sehen, die rot buzzern …

Antworten
Planck
16
27
Lesenswert?

Ich rate dringend dazu,

diese Eiterbeulen der Gesellschaft auszudörren.
Und damit meine ich keineswegs nur das Häuflein Elend in Ungarn, damit meine ich alle Alltagsfaschisten, Kulturrassisten und Ethnozentriker, die sich momentan einbilden, die Mehrheit in Österreich zu vertreten.

Antworten
mapem
7
20
Lesenswert?

Immer dieser Planck …

sieht doch ein jeder, dass das Pfadfinder auf Ferienlager sind …

Unser Shorty würd sagen … wenn er was sagen würd … dass die einzigen Grenzen, die hier vermutlich überschritten wurden, die in Nickelsdorf, Klingenbach und wahrscheinlich Deutsch(eisernes)kreutz sind …

Antworten
fragment
1
10
Lesenswert?

🤮

🤮

Antworten
mapem
10
25
Lesenswert?

Tja, da ist die Empörung wieder mal groß – eh klar!

Dabei kann das ja wirklich ein jeder Dummkopf erkennen, dass das liebe kleine Buben sind, die nur a bisserl kostümiert a bisserl Paintball spielen und hin und wieder fünf Bier bestellen …

Antworten
walter kogler
2
24
Lesenswert?

Wehret.....

.....den Anfängen!

Antworten
Legu
3
2
Lesenswert?

Verschlafen,

verdeckt, zu feige, aber : noch nicht zu spät, lieber Basti !
Aber der Beginn war die Nichtausmistung bei der Gründung der 2. Repuplik.
Da sind doch die Braunen ( Nazis ) in alle Ämter gekommen im Staat und in maßgeblichen Gremien und Institutionen.
Und das sollte ohne Folgen sein ?

Antworten
mapem
9
14
Lesenswert?

Wieso?

Is schon längst Halbzeit ...

Antworten
mapem
13
20
Lesenswert?

Da sieht man´s eben,

wie wirksam Orbans Grenzen-dicht Politik ist. Da kommen halt keine subversiven Demokratiegefährder ins Land!

Tja – da kann man schon verstehen, dass da der Herpferd mit seinem Ponyhof noch a bisserl neidvoll auf das Gulaschkanonen-Vorbild blickt. Aber ich denke, bei unserem verständnisvollen Kanzler wird die nächste Phase solch eines Demokratisierungsprozesses auch bei uns bald ganz normal sein.

Antworten
walter kogler
5
27
Lesenswert?

Wo bleibt der Aufschrei

Ich warte auf den einhelligen Aufschrei der restlichen EU-Staaten und aller demokratischen Staaten. Und die Aufforderung, einen Staat, der eine solche Demonstration zulässt, sofort aus der EU auszuschließen - keine Diskussion, kein Herumgelabere; ein klares Zeichen setzen!

Antworten
Planck
2
15
Lesenswert?

Die Möglichkeit, einen EU-Mitgliedsstaat auszuschließen, existiert nicht.

Antworten
krase100
3
9
Lesenswert?

Aber...

Sanktionen verhängen geht sehr wohl!

Antworten
Paddington
7
33
Lesenswert?

Erwartungshaltung

Unser Herr Bundeskanzler äußert sich immer gerne zur politischen Situation in anderen Ländern. Darum erwarte ich mir jetzt von ihm auch ein klares und eindeutiges Wort Richtung Ungarn (auch wenn er damit in seinen Augen wahrscheinlich nichts gewinnen kann) . Befürchte diesbezüglich aber großes Schweigen.

Antworten
create
7
14
Lesenswert?

Wird nicht passieren.

Würde auch nix bringen. Lieber wäre mir, er bezöge zum "Narrensaum" des Regierungspartners klar Stellung. Wird aber auch nicht passieren, denn das ist schließlich nicht seine Angelegenheit, wie wir wissen...

Antworten
create
4
27
Lesenswert?

Wahnsinn... und unglaublich, dass eine solche

"Demonstration" nicht unterbunden wird. Aber für gewisse Volksvertreter schein dies wohl kein Thema zu sein. Ich schäme mich für die, die nichts aus diesem dunklen Kapitel der Geschichte gelernt haben und einer Zeit, die niemals wiederkehren soll und darf, "hinterhertrauern (die sie wohlgemerkt nicht einmal erlebt haben!! Sollten eigentlich froh drüber sein, möchte man meinen?!!)!
Und wenn ich sehe, dass hier bei Kommentaren, die das zu Recht als verwerflich und dumm bezeichnen, auch noch der rote Daumen geklickt wird... für euch schäme ich mich auch!!
Da wären wohl Einige gern bei diesem "Event" dabei gewesen, wie es scheint? Nicht weniger dumm ...soviel kann ich gar nicht essen, … !!

Antworten
duesentrieb1
5
28
Lesenswert?

Geschichte studieren

Hat die halbe Menschheit keinen Geschichtsunterricht gehabt. Lernen die geistig Schwachen nichts aus den Hass-Szenen der Vergangenheit. Aus den menschenunwürdigen Szenen der Nazi-Zeit. Ich weiß keine Antwort mehr auf so geistig leere Typen wie diese Demonstranten. In Europa läuft es in eine Richtung, die mich veranlässt, schon heute den Absprung zu suchen.

Antworten
lieschenmueller
3
16
Lesenswert?

@duesentrieb1

Nicht SIE bitte den Absprung suchen! DIE im Artikel braucht man nicht!

Antworten
Paddington
8
33
Lesenswert?

Aus ganz Europa

Hunderte aus ganz Europa. An so einem Tag bzw. den Tagen davor und danach: verstärkte Grenzkontrollen. Sollte so jemand an Österreichs Grenzen aufgegriffen werden entsprechende Bestrafung. Bin mir sicher, dass hier viele von Österreich oder über Österreich nach Ungarn eingereist sind.

Antworten
tannenbaum
3
5
Lesenswert?

Auf

so etwas brauchen Sie bei unserem Innenminister nicht warten!

Antworten
paulrandig
5
39
Lesenswert?

Wer mit einem Land, in dem derartiges möglich ist,...

...auch nur irgendeine Art von Konsenspolitik pflegt, macht sich automatisch mitschuldig.

Antworten
lieschenmueller
6
40
Lesenswert?

Dümmer als ein Baum voll Affen

(Und in diesem Zusammenhang darf das hoffentlich stehen bleiben im Forum - beleidigen tut der Satz im Grunde nur die Tierchen)

Antworten
lapinkultaIII
2
6
Lesenswert?

...

In diesem Zusammenhang stellt das eine klare Verunglimpfung von Affen dar.

Antworten
lieschenmueller
4
15
Lesenswert?

Bei einem solchen Thema hätte ich gern das Forumsystem im Standard

Nicht dass mich die Person in Bezug auf Namen interessiere. (Ist dort natürlich ebenfalls nicht der Fall). Den möchte ich gar nicht wissen und ich habe gerne das "Verschwommene", wo man sich nur schemenhaft sein virtuelles Gegenüber zusammenreimt.

Aber aufgrund des Nicknames, der bei jeder Bewertung einsehbar ist, kann man dort die Postings (es gibt auch welche mit der Zahl Null, weil nur zum Stricheln angemeldet, oft auch am gleichen Tag des Erscheinens des Berichts) nachlesen und in die Gedankenwelt vordringen. Und welche muss das wohl sein, die das, was im Artikel passiert ist, gutheißt?

Antworten
Paddington
3
15
Lesenswert?

@lieschen

ganz meine Meinung

Antworten
Nebelspalter
9
54
Lesenswert?

Die Bagage..

gehört am Nasenring durch Ausschwitz Birkenau,
Bergen Belsen, Mauthausen , alle Krematorien und Gaskammer gezogen!!!
Leider hat dieses Pack durch diverse EU Politiker des rechten Lagers Aufwind bekommen, wie Orban, Le Pen, Wilders, Kacinsky, Salvini und deren Brüder im Geiste, auch bei uns in Österreich!

Antworten
SoundofThunder
19
20
Lesenswert?

😏

Die Pannona.is marschieren durch Budapest. Die Alpenna.is werden bald folgen.

Antworten
UHBP
8
48
Lesenswert?

"Juden raus!": Hunderte Neonazis zogen durch Budapest

Mit der rechten Orban Regierung ist das alles kein Problem.
Fragst sich nur wie das mit den Werten der EVP zusammengeht.
Oder sind das bereits die Werte der EVP?

Antworten
tomtitan
5
30
Lesenswert?

Lebenslang einsperren!

Diese Kreaturen!

Antworten
Leberknoedel
29
32
Lesenswert?

Und wer waren die Vertreter

unserer Regierung bei dieser Versammlung?

Antworten
BernddasBrot
9
44
Lesenswert?

Der Sommer 1944

dürfte diesen Figuren nicht in Erinnerung gebracht worden sein......

Antworten
Kommentare 26-61 von 61