AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

Ungarn"Juden raus!": Hunderte Neonazis zogen durch Budapest

Rechtsextreme Demonstranten versammelten sich, teilweise bewaffnet und mit Nazi-Kostümen, in der ungarischen Hauptstadt.

© Jüdisches Forum für Demokratie und gegen Antisemitismus
 

Hunderte Neonazis aus ganz Europa sind am Samstag mit Sturmgewehren und Handgranaten bewaffnet durch Budapest marschiert, berichtet das Jüdische Forum für Demokratie und Antisemitismus (JFDA), das auch ein Video und Fotos bereitstellt. Auf dem Video sind Männer zu sehen, die "Juden raus" skandieren und teilweise in SS-Uniformen verkleidet sind.

Bereits seit mehreren Jahren versammeln sich am 9. Februar Rechtsextreme zu "Tag der Ehre" in Budapest. Unter den Demonstranten sollen auch deutsche Neonazis gewesen sein.

Die rechtsextremen Demonstranten bezogen sich auf die Schlacht um Budapest im Winter 1945. Deutsche Truppen der Wehrmacht und der Waffen-SS sowie der Ungarischen Armee hatten im Februar versucht, eine Blockade der Roten Armee zu durchbrechen. Mehrere zehntausend Soldaten starben dabei, nur einigen hundert gelang der Ausbruch.

Seit 1997 gedenken Neonazis diesem Ereignis in Budapest, seit 2003 unter Führung des ungarischen Ablegers des in Deutschland verbotenen Netzwerks “Blood and Honour”. Möglich ist der Marsch, weil er als "historische Zurschaustellung" angemeldet ist.

Zwischen 0 Uhr und 6 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.

heinz31
17
6
Lesenswert?

Na, wenigstens sinds net maskiert,

wie die linken Anarchos. Und randaliert und Autos angezündet haben sie auch nicht.
Ausserdem waren es nicht "Tausende", wie es im Video behauptet wird, sondem max. 100 - 200, die auch noch aus ganz Europa zusammengekarrt wurden.
Das sollte eine Demokratie schon aushalten.
In Amerika gibt es halt noch die totale Meinungsfreiheit.
Warum die übrigens Juden raushaben wollen, verstehe ich nicht. Da ist eher eine anderere radikale Glaubensgemeinschaft gefährlicher.

Antworten
lieschenmueller
0
11
Lesenswert?

@heinz31

Maskierte, die randalieren und Autos anzünden, machen mich sprichwörtlich krank. Man spart jahrelang drauf, jemand zerstört es mutwillig. Wofür? Für Nichts, es ändert sich auch nichts, außer dass sich ein Idiot abreagiert.

Noch mehr Übelkeit verursachen mir Idioten, die nichts aus der Geschichte gelernt haben. Gelebt haben sie zu der Zeit kaum, woher kommt der Dreck in ihren Köpfen, dass man den Tod von 6 Millionen Menschen nicht nur billigend in Kauf nimmt sondern sogar bejubelt? Nachkommen von Überlebenden aus dem Land haben will. Sagen Sie es mir, hein31!

Ihren Amerikabezug und den Hinweis auf eine "andere radikale Glaubensgemeinschaft" den konnten Sie sich wohl nicht verkneifen? Amerika und die dortige Anzahl - wie hoch? Im Grunde wollen Sie das Thema rüberziehen nach Europa, weil der Anteil größer und Grund, den man in gewissen Kreisen am Köcheln hält, um vorne dabei sein zu können und zu bleiben. Kommt Gewalt aus dieser Richtung, sie ist ekelhaft wie jede andere auch. Jemandem etwas Antun, körperlich oder gar das Leben nehmend, was gibt es Schlimmeres?

Sie, die Gewalt, für politische Zwecke auch nur mit dem Wort - denn alles beginnt schon mit diesem - in diese oder jene Richtung zu drehen, aufzurechnen, kotzt Sie das nicht selbst an?

Antworten
heinz31
0
2
Lesenswert?

@lieschenmüller

1. Absatz: Voll Ihrer Meinung
2. Absatz: Ich verstehe es auch nicht, deswegen kann ich Ihnen das nicht sagen - genau das habe ich ja in meinem Kommentar geschrieben!
3. Absatz: In Amerika sind wohl das tausendfache an Neon..is aktiv. Auch ihne Einschränkung. Das ist deren Ansicht von Meinungsfreihet. Dort schreit auch niemand (auch nicht die Junden in Amerika), daß die Regierung abtreten soll. Das ist America - Living. Ja, die radikale Glaubensgemeinschaft, die ich meinte, ehe ich als größte Gefahr für Europa. Da befürchte ich, daß der letzte Satz dieses Absatzes besser zutrifft.
Und Ja! Gewalt kotzt mich sogar sehr an, egal ob sie von Rechts, Links oder fanatischen Glaubensverfechtern kommt! Wobei bei den Letzteren die Gewalt nicht politisch, sondern aus fanatischen religiösen Gründen verursacht wird. Da ist die "Demokratie" auch machtlos.

Antworten
mapem
5
10
Lesenswert?

Kaum ist der Witze-Kanzler aus dem Milupa-Monat zurück,

schrottet das Heinzile gleich wieder das Forum voll.

Antworten
heinz31
2
2
Lesenswert?

@mapem

Ich bins aber nicht. Der Grund meiner zeitweisen Abwesenheit ist, daß ich ja auch berufstätig bin ,damit ich brav meine Steuern zahlen kann. Bei manchen Postern hier habe ich aber schon den dringenden Verdacht, daß die Anwesenheit rund um die Uhr hier im Forum auch dessen Beruf ist.
Berufsposter sozusagen.

Antworten
mapem
1
1
Lesenswert?

Ja freilich, Heinzi … Berufsposter … was sonst …

Das mag vielleicht hier auf die sprachlose Rotbuzzeranten-Brigade zutreffen. Weißt Heinzilein, ich seh´s mehr als aktive demokratische Selbstverständlichkeit – und bis zu einem bestimmten Grad als Verpflichtung gegenüber meinen Kindern, die ich unter Aspekten und Wertigkeiten großgezogen habe, die jetzt mehr und mehr in die Mülltone geworfen werden – und zugleich macht man den Deckel alter Jauchengruben auf.

Und wenn da ein Heinzi oder wer auch immer daherkommt, der dann versucht alles schönzureden und zu bagatellisiert, dann bekommt der schnörkellos sein Fett von mir ab. Und ich verplempere auch nicht meine Zeit damit, dass ich mit dir über den Grad von Dummheit in irgendeinem politischen oder religiösen Lager diskutiere. Trottelei kennt keine Grenzen – und wenn du hier versuchst, die eine Trottelei durch die Trottelei der anderen zu begründen und zu entschuldigen – quasi zu legitimieren - dann hänge ich mich unter solche Heinzis - zeig mit dem Finger auf ihn und rufe laut: „Schaut, da ist ein Heinzi, der findet nichts dabei, dass in Ungarn erklärte Nazis in Uniformen mit Maschinenpistolen und Maschinengewegren ganz offen dieses Verbrecherregime huldigen – mit all seinen Grauslichkeiten der Entmenschlichung!“

Damit bist du im günstigsten Falle ein Sympathisant – vielleicht bist aber auch dicker drin, in dieser Jauchengrube?!

Antworten
heinz31
0
1
Lesenswert?

@mapem

Mit Berufsposter habe ich Sie in erster Linie ja gar nicht gemeint - da gibt es andere, die wirklich ständig hier im Forum post.
Ich bin kein Sympathisant dieser Gruppe, auch nicht der linken Anarchos. Ich bin ein Freund der unzensorierten Meinungsäußerung, die es bei uns anscheinend gar nicht gibt.
Ich rede auch nicht schön, bagatellisiere auch nicht, aber ich übertreibe auch nicht. Da werden im Video aus max. 100 - 200 kostümierten Weltkriegsfans, die noch dazu aus ganz Europa zusammengekarrt wurden, mehrtere Tausend gemacht.
Ich hoffe auch, sie nehmen was gegen Ihren Blutdruck.

Antworten
lieschenmueller
0
0
Lesenswert?

@heinz31 - Weltkriegfans

Und der Mensch darf sich Krone der Schöpfung nennen.

Ein Krieg, der 40 Millionen Menschen das Leben kostete, wie eben der 2. WK und sowas bekommt noch Zuspruch, ich frage mich, wie man gepolt sein muss.

Gerade solche am Foto - ich schaue aufs Datum - Mitte Februar, Winter - die Berichte, die man aus Russland kennt, mit den durch Eis und Schnee stapfenden Soldaten, davon viele erfroren am Boden liegend - genau die Maulhelden im Bild und Video, die täten als erstes nach der Mama weinen.

Antworten
Musicjunkie
1
9
Lesenswert?

Die intellektuelle Elite Europas @Work.

--

Antworten
voit60
1
22
Lesenswert?

Ein Wahnsinn

und so etwas wird in einer europäischen Hauptstadt erlaubt.

Antworten
UHBP
2
6
Lesenswert?

@voit

Solange alles auf Regierungslinie ist, ist das kein Problem.
Sollte man vielleicht überlegen, wenn man die EVP wählt.

Antworten
aral66
2
21
Lesenswert?

Die RECHTEN SIND EINFACH NUR KRANK !!!!

.

Antworten
mapem
4
27
Lesenswert?

... das wär mir wurscht ...

aber sie sind primär saugefährlich ... und das ist mir nicht mehr wurscht ...

Antworten
hermyne
6
22
Lesenswert?

Es wird

bei uns auch nicht mehr gar so lange dauern, dass solche Exzesse auch hierzulande wieder möglich sind. Ihr werdet schon sehen! Die Schienen werden derzeit schon gelegt. Aber diesmal werden die Medien nicht behaupten können, das war nicht vorhersehbar. Diesmal wird man ihnen den Spiegel vorhalten, diesen kritiklosen Bauchpinslern der Türkis-Blauen Regierung, die ihrer Verantwortung einer kritischen Berichterstattung seit KURZem nicht mehr gerecht werden und nicht sehen oder sehen wollen, welche Richtung in gewissen Ministerien eingeschlagen wird.

Antworten
tturbo
4
16
Lesenswert?

Historische Zurschaustellung?

Wie umgeht man Gesetze. Hoffentlich vermehren sich die nicht, wie von Orban 'befohlen'

Antworten
leserderzeiten
2
17
Lesenswert?

Arme Wiarschtl,

unglaublich wie arm man sein kann.

Antworten
petrbaur
2
11
Lesenswert?

..

und keiner dieser würstchen war dabei, aber jeder tut so als ob.. an lächerlichkeit nicht mehr zu übertreffen..

Antworten
Alm2
25
8
Lesenswert?

Ungarn"Juden raus!": Hunderte Neonazis zogen durch Budapest

Da muss an sich Sorgen machen meine lieben Freunde, bei uns ist so etwas Gott sei dank nicht möglich, obwohl es von den linken immer, und immer wieder Bewusst unterstellt wird.

Antworten
SoundofThunder
6
8
Lesenswert?

Bei uns ist das Gott sei Dank nicht möglich?

Na,dann fangen Sie mal schon an zu Beten🙏!

Antworten
voit60
4
12
Lesenswert?

mit so einer Rechtschreibung

mehrere Rechtschreibfehler in nur einen Satz, das ist wahrlich eine Leistung. Bleib in der Krone, da fällt es nicht so auf Rechter.

Antworten
Alm2
0
1
Lesenswert?

voit60

Na ja , voiti, ich denke jeder von uns bringt Fehler in seiner Rechtschreibung ein, auch du. Jeder von uns, bringt Fehler in seiner Aussprache ein, auch du.
Aber dein Einwand, hat mit meinem Kommentar nichts zu tun, so , jetzt erzähl mal, was an meinem Kommentar so falsch ist.

Antworten
mapem
5
12
Lesenswert?

Tja weißt, man muss sich auch noch zusätzlich Sorgen machen,

wenn solche Alm-Öhis hier so einen Schrott posten – gell!
Verarxxx deine „lieben Freunde“ hier, Alpi … die Auswahl ist groß … und bei dem Mumpitz, den du hier verzapfst, steht der mapem mal sicher nicht auf deiner Freunde-Liste ...

Antworten
lieschenmueller
6
13
Lesenswert?

@Alm2

Die Linken und ihre bösen Unterstellungen, und die noch bewusst ....................

Antworten
create
7
18
Lesenswert?

@Alm: Nicht möglich?

Möglich war es bei "uns" bereits. Und wenn Sie den Beitrag genau verfolgt haben, haben Sie erkannt, dass diese "historische Zurschaustellung" nicht nur von Ungarn zelebriert wurde/wird. Antisemitismus und Fremdenfeindlichkeit wird salonfähig. Woran mag das wohl liegen? Bestimmt nicht an den "Linken"!..

Antworten
voit60
3
15
Lesenswert?

Dreht der sche... Orban

und die Ungarn jetzt komplett durch. Vielleicht sollte man schön langsam überdenken, ob dieses Rechtsaussenland in unsere EU noch passt.

Antworten
Legu
3
5
Lesenswert?

Sind ja...

in bester Gesellschaft mit den USA !
Alles dort erlaubt; wenn nicht auch noch protegiert von gewissen Kreisen: Hakenkreuze, Devotionalien aller Art, Druckschriften in Masse, Aufmärsche, Einschüchterung, Andersdenkender in jeglicher Art, bis zum Tod...
Und die pol. Führung in Israels soll sich fragen, warum man sie nicht liebt ! Bei der Außenpolitik und dem Umgang/ Raub an Land und Leben bei den Palestinensern kein Wunder.
Aber das da Trump nicht zu Hilfe eilt für den nichtgenannten ! " Jüngsten Bundesstaat " der USA, ist schon erstaunlich.

Antworten
 
Kommentare 1-26 von 61