AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

Mit höchsten EhrenErdogan kommt im Herbst nach Deutschland

Der türkische Präsident plant im Herbst seinen ersten Staatsbesuch in Berlin, seit er das Amt übernommen hat. In Deutschland wir er mit militärischen Ehren empfangen werden.

Recep Erdogan, Angela Merkel
© AP
 

Deutschland wird den türkischen Präsident Recep Tayyip Erdogan im Herbst zu einem Staatsbesuch empfangen, meldet "Bild". Die Reise Erdogans nach Berlin sei voraussichtlich Ende September geplant, das genaue Datum sei noch offen.

Erdogan war schon mehrmals in Berlin auf Staatsbesuch, zuletzt 2014. Die September-Visite wäre aber sein erster Besuch seit der Übernahme des Präsidentenamts vor vier Jahren. Zum Protokoll eines Staatsbesuchs, der höchsten Stufe des diplomatischen Austausches, gehören "Bild" zufolge unter anderem ein Empfang durch den Bundespräsidenten mit militärischen Ehren und ein Staatsbankett.

Die Nachricht von dem Besuch kommt zu einem Zeitpunkt, an dem die Frage der Zugehörigkeit türkischstämmiger Deutscher durch den Rücktritt des Fußballspielers Mesut Özil unter besonderer Beobachtung steht.

Kommentare (2)

Kommentieren
duerni
0
0
Lesenswert?

Schande über Kanzlerin Merkel

Es ist hinlänglich bekannt, was Herr Erdogan gemacht hat und weiterhin tut. Trotzdem wird dieser Politiker zu einem Staatsbesuch nach Deutschland eingeladen - das bedeutet ……... "Empfang durch den Bundespräsidenten mit militärischen Ehren und ein Staatsbankett". Der Fußballer Özil hat das offensichtlich schon gewusst und sich bereits vorab mit "seinem Präsidenten" ablichten lassen. Die Frage an die deutsche Politik ist erlaubt: "Welchen Zweck verfolgen sie damit?" Ich weiß - "man muss im Gespräch bleiben...." sorry, aber mit Erdogan nicht - oder - er ist erbost über die Anfeindungen gegenüber "seinem" Özil und holt sich die Entschuldigung dafür persönlich bei der Kanzlerin ab?
Das Niveau der aktuell amtierenden Politiker ist auf einem Tiefpunkt.

Antworten
Irgendeiner
0
2
Lesenswert?

Ja, das Hofieren eines der in Syrien einen völkerrechtswidrigen

Angriffskrieg mit Hilfe radikalmoslemischer Milizen führt, der ethnische Vertreibungen betreibt und Flüchtlinge mißbraucht und ansiedelt und Kurden vertreibt, auf fremden Staatsgebiet, der einen Giftgasverdacht am Halse hat den man nicht untersucht, im Gegensatz zu Assad wo man es ja von vorne herein weiß und wo ein Stoltenberg über die Rechtslage frech gegen alle internationalen Experten die Unwahrheit sagt weil er Paragraphen nicht zu lesen "vermag".Der Kriegsverbrecher gehört vors Tribunal und der Natoschwafler gleich mit.Und das, weil man ihm Flüchtlinge überließ die ich ihm einst nicht lassen wollte und jetzt tanzt uns diese faschistoide Korannachtigal auf der Nase herum, Deutschland und Frankreich haben ihm Waffen geliefert,das große Friedensprojekt schweigt vornehm und die Behandlung kurdischer Organidsationen in Deutschland ist einmalig und abgründig, dem Kasperl zu Liebe.Und das alles, weil ihr nicht helfen wolltet und auch noch Wunderwuzzi wähltet die Menschenfleisch riechen.

Antworten