AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

SingapurKim Jong-un zu Gipfel mit Trump aufgebrochen

Kims Privatflugzeug sei von Pjöngjang in Richtung des Stadtstaates gestartet, meldete die südkoreanische Nachrichtenagentur Yonhap.

© AP
 

Der nordkoreanische Machthaber Kim Jong-un ist am Sonntag zu dem für Dienstag in Singapur geplanten Gipfeltreffen mit US-Präsident Donald Trump aufgebrochen. Kims Privatflugzeug sei von Pjöngjang in Richtung des Stadtstaates gestartet, meldete die südkoreanische Nachrichtenagentur Yonhap. Kim wird voraussichtlich am Nachmittag (Ortszeit) in Singapur ankommen.

Er werde dort zunächst Ministerpräsident Lee Hsien Loong treffen, teilte das Außenministerium in Singapur mit. Trump, der am Sonntagabend in Singapur erwartet wird, will sich am Montag mit Lee austauschen. Der US-Präsident wird unter anderem von Außenminister Mike Pompeo, dem Nationalen Sicherheitsberater John Bolton und dem Stabschef im Präsidialamt, John Kelly, begleitet.

Unmittelbar vor seiner Abreise zu dem historischen Treffen mit Kim hatte sich Trump zuversichtlich über die Einigungschancen geäußert. Trump sagte am Samstag am Rande des G-7-Gipfels im kanadischen La Malbaie, er sei davon überzeugt, dass Kim etwas Positives für sein Volk erreichen wolle. Die koreanische Halbinsel müsse von Atomwaffen befreit werden. Seine Reise nach Singapur sei eine "Friedensmission".

Es wäre das erste Treffen eines amtierenden US-Präsidenten mit einem nordkoreanischen Machthaber. Wegen der Reise nach Singapur verließ Trump den G-7-Gipfel in Kanada vorzeitig. Er hat eine Lockerung von Wirtschaftssanktionen in Aussicht gestellt, wenn Nordkorea sein Atomwaffenprogramm aufgibt.

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung! Kommentieren