Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Finanzrahmen

Österreich stockt Hilfe im Ausland auf

Mehr Geld für Entwicklungshilfe: Der Betrag soll angesichts der Migrationsströme von 77 Millionen innerhalb bis 2021 auf 154 Millionen verdoppelt werden.

Mehr Geld für die Hilfe vor Ort: Aufnahme aus Homs, Syrien © AP
 

Erstmals seit Langem wird die Entwicklungshilfe des Außenministeriums stark erhöht. Das Budget für Hilfe vor Ort soll von 77 Millionen Euro (2015) bis zum Jahr 2021 auf 154 Millionen Euro verdoppelt werden, bestätigten Regierungskreise gegenüber der APA einen Bericht des Ö1-Morgenjournals am Donnerstag.

Anneliese Vilim, Geschäftsführerin der Dachorganisation AG Globale Verantwortung, sprach im ORF-Radio von einer "Trendwende". "Wenn das so beschlossen wird, ist das ein richtiger Schritt in die richtige Richtung", sagte Vilim unter Verweis auf die Verhandlungen zum Finanzrahmen bis 2020.

Verhandlerkreise berichten, dass das Budget für Entwicklungszusammenarbeit (EZA) des Außenministeriums seit 2014 nicht mehr gekürzt wurde. Jetzt werde es erhöht. Das Geld soll dem Vernehmen nach teilweise für Wiederansiedlungsprojekte für Flüchtlinge verwendet werden.

Österreich unter UNO-Ziel

Trotz dieser Erhöhung liegt Österreich weiterhin weit unter dem UNO-Ziel von 0,7 Prozent des Bruttoinlandsprodukts. Dies wären nämlich ca. 2,4 Milliarden Euro.

Auch Auch EU stockte Entwicklungshilfe auf Foto © AP

In die Gesamt-EZA werden die Entwicklungshilfegelder aller Ministerien eingerechnet, auch die Hungerhilfe des Landwirtschaftsministeriums, Beiträge zur Weltbank des Finanzministeriums und dergleichen mehr.

Das Finanzministerium seinerseits hatte Mitte April die Zahlung von 159 Mio. Euro an die Entwicklungsagentur der Weltbank, die International Development Agency (IDA), für die kommenden neun Jahre angekündigt. Dass hier ein Zusammenhang mit einem 150 Mio. Euro-Verlust der Weltbank durch den Schuldenschnitt bei der Hypo-Badbank Heta bestehen könnte, wurde vom Ministerium auf APA-Anfrage zurückgewiesen.

Kommentare (16)

Kommentieren
alkemah
6
18
Lesenswert?

Daran erkennt man, wieviel man als österr. Bürger der ROT- SCHWARZEN Juxtruppe wert ist! Nächste Woche wissen wir mehr.

alfjosef
6
5
Lesenswert?

Falsche Richtung, wenn es um Juxtruppe geht.

Sie sollten die Kommentare dazu genauer lesen!
Vor allem jenen von Klubobmann der Sozialdemokraten im Parlament, Herrn Dr. Schieder!
Von wegen ROT - SCHWARZER "JUXTRUPPE"!
STATT EINEM SCHNELLEN KOMMENTAR BESSER ALLES DURCH LESEN !
Die Richtung jedenfalls hätte mehr nach Rechts gehen sollen.

6ef78f511fd4fcec2ee6b409c4b56b86
5
17
Lesenswert?

Traurig liebes Österreich

Mir fehlen die Worte für so eine Provokation gegenüber dem Österreichischen Bürger. Mehr fällt mir dazu nicht ein.

walter5657
7
21
Lesenswert?

Wie wär es

mit der Hilfe im eigenen Land???
1,5 MIO österreicher leben an der Armutsgrenze. Schön langsam reicht es...

2b1bdc24f66aac291130d42e81dd1c52
28
6
Lesenswert?

@walter5657: Schon gehört

dass es bei uns eine Mindestsicherung gibt?

walter5657
3
8
Lesenswert?

wissen sie

überhaupt wie hoch diese Mindestsicherung ist, OHNE zu googeln???

alejulval
4
7
Lesenswert?

wahrscheinlich weiß

der Kontur wie hoch sie ist wen er sie bezieht.

4ae4be38047bdb8d1137a43cf8138356
4
13
Lesenswert?

das hört der linke @derkomtur nicht gerne XD

Jak39
6
11
Lesenswert?

Warum Österreich,

warum nicht die korrupten Waffendealer?

tomtitan
6
10
Lesenswert?

erst wenn das geld

in die hilfe zur selbsthilfe gesteckt wird ist es der richtige weg!

TheSailor
6
23
Lesenswert?

Entwicklungshilfe nur gegen Rückführungsabkommen der betreffenden Länder!

2b1bdc24f66aac291130d42e81dd1c52
20
5
Lesenswert?

@TheSailor: Unlogische Forderung!

Wieso sollte jemand in ein Land zurückwollen, dass Entwicklungshilfe braucht?

alfons3
4
18
Lesenswert?

Österreich stockt Hilfe im Ausland auf....

....und trotzdem ist diese Hilfe zu spät.
Man schüttet Geld in die Hände meist korrupter Staatsoberhäupter, die sich davon Waffen und sonstiges Zeugs kaufen und das Volk geht leer aus. Man sieht kaum Flüchtlinge aus Ländern wo es keine mafiosen Regierungen gibt, aber da sollte man eben, wie weiland dieEntwicklungshilfe, nutzbringende Projekte vor Ort mit Einheimischen ins Leben rufen unter Kontrolle geeigneter Fachleute.
Aber da mangelt es bei unsener Politikern am Willen und Verständnis.

969449180ed701d6a8531ef71de57c2d
23
11
Lesenswert?

Super Entscheidung!

Für die Notlinderung von Menschen kann niemals zuviel getan werden.👍🏻

4ae4be38047bdb8d1137a43cf8138356
7
6
Lesenswert?

aber selbst der größte apple fanboy sein und unternehmen fördern die so etwas begünstigen - ich mag dich wirklich tschenifa!

WildandFree
1
5
Lesenswert?

@Himmelslied

Immer diese Menschen die über Personen urteilen ohne sie zu kennen... Traurig