AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

Schuldenschnitt

Slowenien erlässt seinen ärmsten Bürgern die Schulden

Um den ärmsten Bürgern des Landes die Folgen der Wirtschaftskrise abzumildern, werden rund 100.000 Slowenen die Privatschulden gestrichen. An der Maßnahme beteiligen sich Banken, Versicherungen, Stromversorger und mehrere Unternehmen.

Sujetbild © (c) APA/ROLAND SCHLAGER (ROLAND SCHLAGER)
 

In Slowenien werden den ärmsten Bürgern des Landes ihre Privatschulden entlassen. Ab dem heutigen Montag können die Betroffenen den Antrag für einen Schuldenschnitt stellen. Rund 100.000 Slowenen qualifizieren sich laut dem zuständigen Ministerium für diese einmalige Maßnahme.

Das Projekt wurde vom slowenischen Ministerium für Arbeit, Familie und Soziales initiiert, um für den sozial schwächsten Teil der Bevölkerung die Folgen der Wirtschaftskrise abzumildern. Vor rund zwei Wochen hat das slowenische Parlament das dazugehörige Gesetz verabschiedet, das die Kriterien für den großräumigen Schuldenschnitt regelt.

Einmalige Maßnahme

An der Maßnahme, die auf einer freiwilligen Entscheidung der Gläubiger basiert, beteiligten sich neben der Steuerbehörde und staatlichen Institutionen bisher auch rund 30 Unternehmen, darunter Stromversorger, Versorgungsunternehmen, Banken und Versicherungen. Auch über 35 Gemeinden und Städte, darunter die größten Städte wie Ljubljana, Maribor und Celje, schlossen sich an.

Von der Maßnahme profitieren Sozialhilfeempfänger, deren Schulden vor 2014 entstanden sind und gegen die bereits Vollstreckungsverfahren laufen. Der Schuldenerlass gilt allerdings nicht für jene Bürger, die sich in Privatinsolvenz befinden. Es handelt sich um eine einmalige Maßnahme, eine Wiederholung ist nicht vorgesehen. Erlassen werden den Betroffenen, Strom-, Wasser- und Heizungskosten, Kosten für die Kindergartenbetreuung und Schulernährung oder auch Kosten für die zusätzliche Krankenversicherung.

Kroaten waren Vorreiter

Die Banken haben sich bereit erklärt, finanzielle Verpflichtungen im Zusammenhang mit den Kontoführungsgebühren und anderen Serviceleistungen, nicht aber Kredite, zu streichen. Wie hoch der jeweilige Schuldenschnitt sein wird, entscheiden die Gläubiger selbst. Lediglich die Steuerbehörde legte die Obergrenze für einen Erlass der Steuerschulden bei 50 Euro fest. Ähnliche Maßnahmen haben zuvor auch Länder in Sloweniens Nachbarschaft beschlossen: Zu Jahresbeginn leitete Kroatien einen Schuldenschnitt für rund 60.000 Menschen ein. Im Juli kündigte auch Mazedonien an, seinen 13.000 ärmsten Bürgern die Schulden zu erlassen.

Kommentare (12)

Kommentieren
Zahemi
0
1
Lesenswert?

in

österreich kann man das nicht machen.....
den österricher gehts ja soooo gut😠.
es gibt ..zig tausende denen es finanziell
schlecht geht.... das sieht niemand.
den österreicher kann man auf den kopf
sch....n, wird er auch noch DANKE sagen.
so schaut es nämlich aus😡😡😠😠

Antworten
969449180ed701d6a8531ef71de57c2d
1
3
Lesenswert?

funktioniert in Slowenien.....

aber bei uns eigentlich keine Notwendigkeit.
Die Österreicher sind nicht so hoch verschuldet.

Antworten
719cbde05b56bdf52ba7a97e2afcd32f
6
1
Lesenswert?

Geht in Österreich aber nicht,weil wir ja so ein reiches Land sind.

Antworten
StJakober
9
9
Lesenswert?

Irgendwer

wirds schon zahlen müssen. Das Banken, Versicherungen, Stromversorger und Unternehmen verzichten werden, können die wem anders erzählen..

Antworten
8bfca71f6ac8524d8b4d13cb303010a9
5
6
Lesenswert?

Kommt mir so ähnlich vor wie der Pleitier, der öffentlichkeitswirksam in Zeitungen Stellenanzeigen schaltet.

Zwei Wochen später wird dann die Insolvenz angemeldet.

Antworten
56179fd0641deab791d3f0f9348e47cc
6
1
Lesenswert?

nojo...

und wos sogt da ragga dazua? der von da partei des klanen monnes... natirlich der fleißichen und onständigen

die e-kurvn des zinseszins....

Antworten
Hugo00
5
16
Lesenswert?

Falsches Signal

Der Sparer ist wohl überall der Volldepp. In Österreich wird bei der Notstandshilfe zuerst aufs Ersparte zurückgegriffen (wer nichts hat bekommts sofort vom Staat), und wennst a Pflegefall wirst, pfänden die Sozialversicherungen auch zuerst dein Haus (auch wennst es vor weniger als drei Jahren Deinen Nachkommen geschenkt hast). Jetzt werden in den Nachbarländern auch noch die Schulden erlassen. Ich frag mich echt, warum ich noch Vollzeit arbeiten geh,...

Antworten
e24e3e8df0fe1ba74009902e7fa94fb5
15
8
Lesenswert?

Man bereitet sich vor...

Slowenien wird das neue Griechenland...

Antworten
exilgrazer
3
14
Lesenswert?

Re: Man bereitet sich vor...

Haha... da kennt sich einer aus. Slowenien hat die Krise überstanden. Ist wohl nicht bis über die Karawanken gedrungen.

Antworten
5fff30c86b1b1c522c03d291d9facf56
4
12
Lesenswert?

@Kaerntenethik...

Das zu behaupten ist ein gewaltiger Irrtum! Die Slowenen sind im Moment besser aufgestell als vor Jahren. Die Wirtschaft floriert, und Arbeit gibt es auch. Sie sind wettbewerbsfähiger als die Österreicher und die Lohnnebenkosten sind viel niedriger. Sie sind arbeitswillig und besser gebildet als so manche Europäer. Sprechen mehr Fremdsprachen und haben wirtschaftlich Handschlagqualitäten!
Ich lebe zufällig mehrere Monate (jährlich) beruflich in Slo und kenne auch Griechenland zu gut. Beide Länder wirschaftlich so zu vergleichen ist Dummheit oder Unwissen!

Antworten
918b64b39aa088011d007323d27678b5
11
19
Lesenswert?

Bibel :

und das siebte jahr war schuldenfrei

schulden schnitt alle sieben Jahre und der Kredit Spuk ist vorbei!

Antworten
b3c21f550e2d0d6bd94c253b54ab905e
11
22
Lesenswert?

Halloooooooooo

Das käme bei uns auch gut an!!!

Antworten