AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

100 Frauen exekutiert

1.000 Hinrichtungen binnen eines Jahres in Mossul

In Mossul wurden bisher 944 Menschen hingerichtet, die von dortigen IS-Scharia-Gerichten zum Tode verurteilt worden sind. Unter den Opfern seien 98 Frauen gewesen, heißt es.

Die Extremisten der jihadistischen Organisation "Islamischer Staat" haben in Mosul innerhalb eines Jahres  944 Menschen hingerichtet
Die Extremisten der jihadistischen Organisation "Islamischer Staat" haben in Mosul innerhalb eines Jahres 944 Menschen hingerichtet © AP
 

Die Extremisten der Jihad-Organisation IS haben laut Zeugen während ihrer einjährigen Schreckensherrschaft in Mossul 944 Menschen hingerichtet. Sie seien von dortigen IS-Scharia-Gerichten zum Tode verurteilt worden. Die Gerichtsentscheide seien vom dortigen Mufti bestätigt worden, erfuhr die Deutsche Presse-Agentur von Beobachtern in der nordirakischen Stadt.

Unter den Opfern seien 98 Frauen gewesen, hieß es. Die IS-Jihadisten hatten die Millionenstadt Mossul am 10. Juni 2014 erobert und kurz darauf in den von ihnen kontrollierten Gebieten Syriens und im Irak ein "Kalifat" ausgerufen. Dort bauten sie staatsähnliche Strukturen auf und setzten Scharia-Gerichte ein. Die IS-Jihadisten legen das islamische Recht besonders streng aus. Demnach wird zum Beispiel auch Ehebruch mit dem Tod bestraft.

Kommentare (1)

Kommentieren
7c45a8e62c8734dbdf15d86e52de0ebb
0
5
Lesenswert?

Das hat nichts mit dem Islam zu tun.

Die vom Islamischen Staat wissen das nur nicht.

Antworten