Steigende Corona-ZahlenLockdown für Ungeimpfte - was heißt das, und wann tritt er in Kraft?

Schon ab Stufe 4, einer Auslastung der Intensivbetten von 25 Prozent, wird Ungeimpften der Eintritt in Gastronomie, Hotellerie, zu Veranstaltungen, Kultureinrichtungen, Freizeit- oder Sporteinrichtungen untersagt. Ab Stufe 5 gilt für Ungeimpfte generell eine Ausgangsbeschränkung.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
Kino Hartberg Cine4You, Kinoschlieszung, Corona, Coronavirus
Kino geschlossen: Zumindest für Geimpfte soll sich das nicht wiederholen © Unterweger
 

Schon im November könnte es zu neuen Corona-Lockdowns in Österreich kommen, diesmal allerdings nur für Ungeimpfte. Das sind die Pläne der Bundesregierung. Die steigenden Zahlen lassen allenorts die Alarmglocken schrillen. Selbst am heutigen Sonntag wurden wieder 3624 Neuinfektionen gemeldet - 60 Prozent mehr als am Sonntag vor einer Woche.

Der Herbst mit dem witterungsbedingten Rückzug in geschlossene Räume lässt einen weiteren Anstieg der Infektionen erwarten. Simulationsforscher Niki Popper sagte dieser Tage zusammenfassend zur Kleinen Zeitung: „Was wir sehen ist, dass zu wenige Menschen geimpft sind." 65,2 Prozent der heimischen Bevölkerung haben zumindest eine Impfung erhalten, 61,9 sind grundimmunisiert. Es ist daher sehr wahrscheinlich,  dass sich der Anstieg fortsetzt. Vor allem in den Reihen der Ungeimpften, wie die Sieben-Tages-Inzidenzen der vergangenen Wochen zeigen:

Die türkis-grüne Bundesregierung schärfte daher nach: Liegen mehr als 600 Covid-Patienten auf den Intensivstationen, müssen Ungeimpfte in den Lockdown. Relevant ist aber auch die regionale Betrachtung - es geht um die Auslastung der Intensivstationen in den Bundesländern, die den Schwellenwert von 30 Prozent nicht überschreiten darf. Mit einer Wahrscheinlichkeit von 20 Prozent könnte Niederösterreich am 3. November das erste Bundesland sein, für das Stufe 5, also der Lockdown für Ungeimpfte, gilt. Für Salzburg und Vorarlberg gilt eine Wahrscheinlichkeit von 15, für Wien eine Wahrscheinlichkeit von 10 Prozent.

All jenen, die weder eine Impfung noch einen aufrechten Genesungs-Status vorweisen können, wäre dann das Verlassen des eigenen privaten Wohnbereichs nur noch in Ausnahmefällen gestattet. Erlaubt ist in diesem Fall nur noch die Grundversorgung und der Weg zur Arbeit.

Viele blicken in diesen Tagen nach Wien. Die Bundeshauptstadt machte die allgemeinen Lockerungsübungen der vergangenen Monate nur eingeschränkt mit.

In Wien schon verschärft

Schon bisher galten in Wien, anders als in anderen Regionen Österreichs, die 3-G-Regel bereits ab dem 6. Lebensjahr und die Maskenpflicht in allen Kundenbereichen, nicht nur in Geschäften des täglichen Bedarfs. Außerdem sind der Zutritt zur Nachtgastronomie und der Eintritt bei Zusammenkünften ab einer Teilnehmerzahl von 500 Personen nur noch mit 2G-Nachweis möglich, also für Geimpfte oder Genesene. In die Wiener Staatsoper etwa darf man nur hinein, wenn man eben geimpft oder genesen ist, dafür muss keine Maske angelegt werden.

In Wien wird dieses Corona-Regelement demnächst für Geimpfte gelockert und für Nicht-Geimpfte noch einmal verschärft: Demnächst kann bei kleineren Events oder Aufführungen auf die Maskenpflicht   verzichtet werden, wenn dafür die 2G-Regel (also geimpft oder im vergangenen halben Jahr genesen) als Eintrittsvoraussetzung etabliert wird.

Für Kinos in Wien etwa gilt derzeit die 2,5 G-Regel. Das heißt, der Eintritt ist auch möglich, wenn man PCR-getestet ist. Dafür ist eine Maske vorgeschrieben. Nunmehr wird auch hier die Option geboten, auf den 2G-Modus umzustellen.

Auch eine 2Gplus-Regel, also geimpft bzw. genesen plus getestet kann künftig als Voraussetzung angezeigt werden. Dafür muss dann keine Maske getragen werden. 

Für ganz Österreich künftig das Fünf-Stufen- statt des bisherigen Drei-Stufen-Systems. Dieses sieht in der letzten Kategorie einen Lockdown für Ungeimpfte vor. Voraussetzung ist, dass auf den Intensivstationen mehr als 600 Betten mit Covid-Infizierten belegt sind. Derzeit liegen 224 Personen auf den Intensivstationen, zuletzt hatte Österreichs Gesundheitssystem am 11. April die Schwelle von 600 Covid-Betten (611) überschritten.

Kommentare (99+)
Amadeus005
3
10
Lesenswert?

An der Oberen Adria sind ja auch nur Deutsche und Österreicher

Weiter im Süden und in den Grosstâdten sieht das ganz anders aus.

checker43
10
16
Lesenswert?

Auch

Österreicher werden Schlupflöcher finden. Aber nur einige.

upsidedown
2
1
Lesenswert?

Dashboard

es funktioniert nicht. Ab wann?

schmelzer131
23
44
Lesenswert?

Kickl- FPÖ

Wäre die FPÖ noch in der Regierung, hätte Sie und Kickl, mit Reiterpferden,
Gartenzäunen, Tschick, Liederbüchern, Rattengedichten und ohne Masken,
das Virus aus Österreich hinausgetrieben!

Amadeus005
15
30
Lesenswert?

Klare Ansage für den Weihnachtsurlaub

Wer nicht 2G ist könnte draußen bleiben müssen. Da das bereits heute (rund 2 Monate vorher) bekannt ist, kann das kein Stornogrund sein. Ist wie “No-Show”.

upsidedown
33
64
Lesenswert?

Ungeimpfte

Warum gibt es gerade in Ö die vielen Impfverweigerer? Warum wir Ö von anderen Ländern als nicht verlässlich eingestuft? Warum wohl!!! Ein Land, in dem die FPÖ solchen Einfluss hat, ein Land, in dem es so viele Ungebildete bzw. Uninformierte gibt, die jedem Verschwörer-Experten nachlaufen, ein Land, in dem es so viel Korruption gibt, in dem es kein Transparenzgesetz gibt, das einzige in Europa, ein Land, das seiner Regierung nicht vertraut - ganz im Gegensatz zu Dänemark und allen nordischen Staaten, wo es Transparenz und Vertrauen in den Staat gibt. Deshalb sind dort 80 % geimpft. So ein unwürdiges Gezettere gibt es dort nicht. Schande über Ö.

Hazel15
16
13
Lesenswert?

Warum wir Ö von anderen Ländern als nicht verlässlich eingestuft?

Weil es eine korrupte türkiese Regierung gibt. Weil gegen die Hälfte der türkiesen Minister und Mitarbeiter durch die Wksta ermittelt wird. Sollten Sie es noch nicht wissen, die FPÖ ist nicht mehr in der Regierung. Sie sind sicher einer, der zu den "Gebildeten" gehört". gratuliere. So nebenbei haben in unserem Bezirk FPÖ-Gemeinden mit (ungebildeten) eine höhere Impfquote als in vielen (gebildeten) ÖVP-Gemeinden? Das Österreich nur 1% hinter Israel und der Schweiz liegt und nauch nicht weit hinter Deutschland.

Kulak
28
25
Lesenswert?

Die Österreicher sind viel zu regierungsgläubig

in Osteuropa inkl. Russland ist die Impfquote um Größenordnungen schlechter, weil die Leute der Regierung aus schlechter Erfahrung misstrauen.

Diese Erfahrung haben die meisten Österreicher noch vor sich, und das Resultat des Impfexperiments wird ein Teil davon sein.

checker43
10
20
Lesenswert?

Und

deshalb sperrt Russland jetzt auch eine Woche zu. Weil die Leute zu dumm sind.

eston
29
37
Lesenswert?

Feuerwehr

Alle wissen, wo hin die Reise geht. Und die Regierung eiert wieder nur herum. Wenn Feuerwehr so handeln würde wie die Regierung, stünden die ausgerückte Kameraden mit Gerätschaft bereit, um erst dann zu löschen, wenn bei Stufe 5 Flammen durchs Dach schlagen.

Hazel15
3
16
Lesenswert?

Feuerwehr

Die kommt erst wenn es bereits brennt. um dann zu löschen. Und meistens steht da schon alles im Vollbrand. Ich habe noch keine Feuerwehr gesehen, die vor dem Brand gekommen ist. Meistens wird versucht den entstehenden Brand (Feuerlöscher) selbst zu löschen. Erst dann wird arlamiert. Jedenfall ist es bei unserer Arlamierung so.

Kulak
14
14
Lesenswert?

Wenn die Feuerwehr so handeln würde wie die Regierung

würde sie die ganze Siedlung vorsorglich niederbrennen, wenn in einem Haus der Feueralarm anschlägt.

hexe2015
64
61
Lesenswert?

Ungeimpfte

Die gehören jetzt schon schon eingesperrt.
Geimpfte sollen Ungeimpfte schützen!
Ich kann diesen Spruch nicht mehr hören. Ich will in erster Linie meine Familie, mich und meinesgleichen Schützen!
Wenn die Ungeimpften so egoistisch und dumm sind, sind sie selber schuld. Ausnahmen gibt es immer, meine aber nicht dir Abgeorneten im Parlament. Das ist eine SAUEREI. Eine Impfpflicht wäre für alle angesagt!!!!!

finaelfr
4
6
Lesenswert?

Frag mich eh

wie die Geimpften die Ungeimpften schützen sollen, wenn sie selber Virenschleuder sind.

Hako2020
51
72
Lesenswert?

Man

muss sich vor Geimfpten schützen,den die glauben nach
ihrer Impfung sind sie unsterblich und können keinen
Virus mehr weiter geben.

Chri_66
1
0
Lesenswert?

Stimmt

Dann sollen sich die ungeimpften eine Maske aufsetzen oder impfen lassen

hansi01
1
0
Lesenswert?

Genauso ist es

Und mir ist es auch egal. Die Wahrscheinlichkeit das ich als Geimpfter das Virus weitergebe ist gering. Und wenn es passiert und ich einen Geimpften treffe ist es egal denn der ist geschützt, treffe ich einen Ungeimpften bin ich dafür nicht verantwortlich. Lieber Hako schau auf dich und verlange nicht von anderen, dass sie auf dich aufpassen müssen.

romagnolo
19
14
Lesenswert?

Auch wenn Sie es immer wieder hinausposaunen,

es stimmt einfach nicht. Geimpfte spielen in der Übertragung so gut wie keine Rolle mehr und wenn alle die impfbar sind geimpft wären, wäre es auch vollkommen powidl, ob Sie sich anstecken, dann haben Sie nämlich keinen schweren Verlauf mehr zu erwarten.

eleasar
5
26
Lesenswert?

@romagnolo: Der Bezirk "Waterford City" hat mit 99,7% die höchste Impfquote Irlands.

Gleichzeitig hat er auch die höchste Covid-Inzidenz, also die höchste Infektionsrate Irlands! Wie ist das möglich, wenn laut Ihrer Aussage Geimpfte bei der Übertragung so gut wie keine Rolle mehr spielen?

checker43
16
12
Lesenswert?

Was

die allermeisten auch nicht tun. Ausnahmen sind egal, die Masse ist wichtig. Von daher ist die Annahme korrekt.

Mario86
10
26
Lesenswert?

2G in allen 3G Bereichen

Soll das dann auch am Arbeitsplatz gelten?

eston
17
26
Lesenswert?

Ja auch am Arbeitsplatz

ist ja wohl klar

uomo23
1
9
Lesenswert?

Eston

lesen Sie einmal. Stufe 5 bedeutet Ausgangssperre für Ungeimpfte. Zur Arbeit ( PCR Test ) und in Geschäfte für die Grundversorgung dürfen Sie schon.

ego cogito ergo sum
5
6
Lesenswert?

@uomo23

Psssst… nicht einsagen! So lernt er es ja nie! ;-)

ego cogito ergo sum
4
11
Lesenswert?

@eston

Ich dachte immer, nur die nicht geimpften würden schwurbeln!?

STEG
54
43
Lesenswert?

Dass strenge Maßnahmen

wirken, zeigen die Wien-Daten. 1:0 für die Millionenstadt gegen die Flächenbundesländer. Das zeigt, wo die Ignoranten zuhause sind. Blöd gelaufen, liebe Landbevölkerung!

isco2206
2
5
Lesenswert?

Ihr Kommentar

ist der Beweis dafür, dass Wien abgestoßen und Südtirol zurück genommen gehört.

Überheblicher geht's echt nicht mehr.

hortig
3
10
Lesenswert?

@STEG

Dann schau dir in der ste einmal die Statistik der neuen Infektionen auf Gemeinden gebrochen an, bevor du die Menschen, die am Land leben geschimpfst

ARadkohl
22
36
Lesenswert?

Ja bist sicher

Ein Städter. Sie brauchen uns keine Nachrichten mitteilen.

Ragnar Lodbrok
1
5
Lesenswert?

Hm....

....sicher Pendler....

STEG
8
7
Lesenswert?

Überbringer

schlechter Nachrichten sind nicht die Ursache für die nicht genehmen Daten.

Kariernst
27
19
Lesenswert?

Ist dir dein Brett im Weg

Ein solcher Kommentar zeigt die geistige Haltung gerade am Land werden die Regeln nicht eingehalten siehe OÖ

ARadkohl
4
6
Lesenswert?

Die Steiermark und OÖ haben auch eine

Hauptstadt und Bezirkstädte, falls ihnen das entgangen ist.

frogschi
8
23
Lesenswert?

Wien 15% Betten, OÖ 10 % Betten mit CoV19 belegt.

Stand heute. Ein klarer Beleg für die Wirksamkeit strengerer Maßnahmen und die Fahrlässigkeit der ländlichen Bevölkerung. ;-)

PucherGerhard
8
4
Lesenswert?

Eben

Das zeigt, wo die Ignoranten zuhause sind

Kommentare 76-110 von 110