WählerstromanalyseKPÖ punktete bei Nichtwählern, ÖVP verlor vor allem an die Grünen

KPÖ und Grüne konnten im Gegensatz zu den anderen Parteien viele Wähler von 2017 halten. Die ÖVP verlor vor allem an den Koalitionspartner im Bund, die Grünen, und in Richtung Nichtwähler.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
Sie konnte viele Wähler aus dem Lager der Nichtwähler an die Urnen locken: KPÖ-Spitzenkandidatin Elke Kahr © Juergen Fuchs
 

Bei der Grazer Gemeinderatswahl hat die Überraschungssiegerin KPÖ von fast allen anderen Parteien gewonnen. Am meisten neue Stimmen holte sie laut einer Wählerstromanalyse des SORA-Instituts für den ORF allerdings von den Nichtwählern.

Kommentare (29)
SoundofThunder
24
28
Lesenswert?

🤔

Mit Rechtspopulismus ist es besser,gell! Was die Rechten und da zählt man die ÖVP dazu für Österreich getan haben sieht man:Nichts.

Pelikan22
1
14
Lesenswert?

Das NICHTS ...

fällt ihnen jetzt auf den Kopf! Von dem Thunder erholst di net so leicht!

SoundofThunder
8
5
Lesenswert?

🤔

Dann zähl‘ mal auf was die ÖVP für das Volk gemacht hat 😏

gm72
7
22
Lesenswert?

Noch naiver wäre das andere Seitenextrem

Kommentare 26-29 von 29