Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

CovidOberösterreichs FPÖ-Chef Manfred Haimbuchner im Spital

Vize-Landeshauptmann hat sich auf Anraten des Arztes ins Krankenhaus begeben. Vergangene Woche wurde er positiv getestet, davor besuchte er eine Babyparty.

BUNDESPARTEIPRAeSIDIUM FPOe: HAIMBUCHNER
© APA/ROLAND SCHLAGER
 

Oberösterreichs FPÖ-Landesparteiobmann und Landeshauptmann-Stellvertreter Manfred Haimbuchner hat sich auf Anraten seines Arztes am Donnerstagmorgen ins Kepler Universitätsklinikum begeben. Es  handelt sich dabei um eine ärztliche Vorsichtsmaßnahme aufgrund des Verlaufs seiner COVID-19-Infektion.

Der 42-jährige Haimbuchner ist derzeit nicht der einzige oberösterreichische FPÖ-Landespolitiker, der sich infiziert hat. Landesrat Günther Steinkellner, der trotz Impfung erkrankt ist, der Zweite Landtagspräsident Adalbert Cramer sowie Klubdirektor Ferdinand Watschinger - inzwischen wieder genesen - haben oder hatten ebenfalls Corona. Landtagsabgeordnete Sabine Binder wurde am Mittwoch positiv getestet.

Vergangene Woche lieferte Haimbuchner einen positiven Coronatest ab. Daraufhin wurde bekannt, dass er ein paar Tage davor in seiner Heimatgemeinde eine Babyparty besucht hatte, bei der sich rund 30 Personen befunden haben sollen, was in dieser Größenordnung derzeit nicht zulässig ist.

Zum Brauch des Aufstellens eines Holzstorches vor dem Haus sei der Landeshauptmannstellvertreter gekommen, nach ca. 20 Minuten sei er wieder gegangen, hieß es weiter aus seinem Büro. Ein Mitfeiern in der Garage, wo die Feier stattfand, wurde nicht bestätigt.

FPÖ: Haimbuchner hat sich nicht bei Babyparty infiziert

In einem Krone-Interview antwortete Haimbuchner zuletzt auf die Frage, ob er der Familie nicht einfach per Nachricht gratulieren hätte können: "Ich gestehe: Ich freue mich über Zuwachs in meiner Heimatgemeinde halt mehr als über Zuzug aus Afghanistan. Daher habe ich gerne persönlich gratuliert."

Die FPÖ-Oberösterreich erklärte am Donnerstag, dass der Besuch der Storchenfeier nach derzeitigen Erkenntnissen nicht in Zusammenhang mit der Corona-Infektion von Haimbuchner stehe. Alle dort anwesenden Personen seien negativ getestet worden.

Den Behörden seien auch darüber hinaus keine damit in Zusammenhang stehenden Infektionen bekannt, schreibt die Partei in einer Aussendung. Als wahrscheinlich gilt laut FPÖ derzeit eine Ansteckung im Rahmen der politischen Tätigkeit des Landeshauptmann-Stellvertreters im Landhaus Linz.

Zwischen 0 Uhr und 6 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.

soge
4
26
Lesenswert?

Frechheit

Warum legt sich der Coronaleugner ins KH und blockiert damit ein Bett für wen, der sich nicht
vorsätzlich angesteckt hat?

Irgendeiner
1
1
Lesenswert?

Ob er sich vorsätzlich angesteckt hat, weiß ich nicht,

aber jetzt ist er nur noch ein Familienvater in der Bredoullie,das ist das Wesentliuche, mögen muß man ihn nicht.Und wenn man die Gangart der Blauen ablehnt,darf man sie nicht imitieren.

mahue
4
34
Lesenswert?

Manfred Hütter: Politiker mit Infektion

Grundsätzlich kann sich jeder unbewusst eine Infektion einfangen, auch wenn er sämtliche Maßnahmen einhält, im Beruf (durch Frau oder Mann) oder seinen Kindern mitgebracht aus der Schule oder seit Montag vom Vereinstraining.
Testen ist gut, aber nur eine Momentaufnahme, kann nach der Inkubationszeit schon anders sein. Daher wird ja vorgeschlagen, jetzt auf persönliche Kontakte zu verzichten, die nicht unbedingt notwendig sind.
Aber Politiker, die offensiv, offiziell und bewusst gegen diese Anordnungen verstoßen, müssten ihre Funktion sofort zur Verfügung stellen, und still und leise ohne Murren abtreten.

soge
0
8
Lesenswert?

Wo?

Meinen Sie in Österreich?

dieRealität2020
0
11
Lesenswert?

Clever was? Das zeigt schon den Abstand zwischen den dummen arrivierten alten Politiker+Innen in der FPÖ

.
Wie man aus einen bewusst vorsätzlichen Missbrauch der gängigen Gesetze und Verordnungen PR sprich, Werbung machen kann.
.
Fast könnte ich einen Verdacht aussprechen was zwar nicht meiner Art und Weise entspricht. Keine Unterstellungen, Verdächtigungen und Annahmen. Könnte die Spitalsaufnahme mit einer gesundheitlichen Unpässlichkeit verbunden und Bestandteil der Werbung sein?
.
Wäre ja betreffend der FPÖ Mitglieder eine vermutliche Schlussfolgerung sein und auch auf seine Aussage: "....In einem Krone-Interview antwortete Haimbuchner zuletzt auf die Frage, ob er der Familie nicht einfach per Nachricht gratulieren hätte können: "Ich gestehe: Ich freue mich über Zuwachs in meiner Heimatgemeinde halt mehr als über Zuzug aus Afghanistan. Daher habe ich gerne persönlich gratuliert...."

Irgendeiner
5
47
Lesenswert?

Ja,die Wortmeldung mit Afghanistan war wieder überflüssig wie ein Kropf,

Oberösterreich war beim Murksen in der Pandemie so ziemlich an der Spitze, wenn ich nur an den groben Unfug mit den Testtsunamis denke, darüber wird noch zu reden sein, aber ihm persönlich wünsch ich jetzt alles Gute,denn es gibt Wege zu erfahren daß man falsch liegt die keiner gehen müssen sollte,und ein Menschenleben ist immer ein Menschenleben.

petera
0
1
Lesenswert?

Die Ausländerfeindlichkeit ist halt

eines der wesentlichen Merkmale der FPÖ bzw. deren Wähler.

Irgendeiner
0
0
Lesenswert?

Ja,aber nur deren,

ich würd drüber nachdenken.

petera
0
1
Lesenswert?

Die Ausländerfeindlichkeit ist halt

eines der wesentlichen Merkmale der FPÖ bzw. deren Wähler.

lieschenmueller
2
17
Lesenswert?

@Irgendeiner

Ich bestaune immer wieder eine Eigenschaft an Ihnen. Sie können härtest kritisieren und geschieht jemandem, den Sie mit Sicherheit nicht achten, etwas Schlimmes, können Sie sofort umswitchen und diese Person neutral sehen, und das wünschen, was die Menschlichkeit gebietet.

Anfügen möchte ich, es kommt glaubhaft von Herzen Ihrerseits und Sie tun das wirklich.

Man kann sich, was man an anderen gut findet, nicht überstülpen. Also ich will damit sagen, mir ist das nicht gegeben. Mit dem Kopf kann ich es überdenken und überlegen, aber das innere Gefühl ist zumindest anfangs nicht das des größten Anstands.

Irgendeiner
0
5
Lesenswert?

Danke, Werteste,aber es gibt grundsätzliche Grenzen die man nicht überschreiten sollte

auch bei Antipathie und ich hole gerne was vom Pferd aber drauf rumzutrampeln wenn es liegt und sei es in einem Krankenhausbett steht mir nicht zu.Und ich lese da was, was mir nicht gefällt, Haimbucher ist mit 42 noch recht jung,naja aus meiner Sicht und junger Vater ist er auch noch.Und er ist Politiker und die werden oft getestet und der Test war vor einer Woche positiv,der kann es noch nicht so lange haben,für die alte Variante ist er sehr früh hospitalisiert,Wochen zu früh, oder er hat den Briten, da weiß ich nicht ob der auch den Verlauf beschleunigt.Und dann Werteste würde man erwarten daß der stettet ins Krankenhaus zu gehen,um heldenhaft zu beweisen es tut eh nichts, seine Agenda ist ja Corona zu verharmlosen,er ist aber jetzt schon drin.All das zusammen sagt mir, dem gehts gar nicht gut,da kann man die Vorsichtsmaßnahme drüberstreuen sooft man will,wenn da nichts wäre hieße es Heimquarantäne in dem Alter.Und ich denk an seine Frau und an sein kleines Kind und spar mir das Hinklopfen für später wenn er wieder munter ist und mir mit Wortmeldungen lästig wird,jetzt würde es nur mich charakterlich beschädigen.

soge
1
8
Lesenswert?

Stimme zu

Genau so geht es mir auch, trotzdem, oder gerade deshalb, Respekt für Irgendeiner.

masterchristl
3
65
Lesenswert?

Covid 19 und Hainbuchner

Wie ist das jetzt mit den Covid - Leugner?

cindymax1
22
18
Lesenswert?

Pflichttermin

Ich gestehe: Ich freue mich über Zuwachs in meiner Heimatgemeinde halt mehr als über Zuzug aus Afghanistan. Daher habe ich gerne persönlich gratuliert."

wintis_kleine
3
36
Lesenswert?

@cindy

Selbst mit einer Infektion, die im schlimmsten Fall tödlich endet ist hr hainbuchner immer noch in der Lage seine überflüssigen weil menschenverachtenden Parolen ins Volk zu schmettern.
Man sollte denken, dass eine derartige Erkrankung auch die Sichtweise der Person erweitert. Aber bei Herrn hainbuchner scheint das Patolendreschen selbst in so einer Situation noch Vorrang zu haben.
Ich brauche wohl nicht zu sagen, was ich von derartigen Personen halte.

DannyHanny
4
36
Lesenswert?

Cindy

Dazu schreiben, das das Zitat von Haimbuchner stammt....viele lesen die Artikel nur überflugsartig!

cindymax1
0
1
Lesenswert?

habe nicht bedacht,

dass dies Menschen brauchen, die den Artikel gelesen haben . Sorry.

gobli
5
62
Lesenswert?

Eckelhafte Aussage

Sie disqualifizieren sich ohnehin selbst mit ihren Handlungen und Aussagen.
Hart bestrafen wie jeden andern.
Und für diese „Erklärung“ gleich noch was drauf .
Und jetzt werden sie die spüren wie sich diese Grippe anfühlt .
Ich fand es nicht so lustig.

blackpanther
9
149
Lesenswert?

Babypartie mit 30 Personen?

Da hat er teilgenommen? Alle Regeln ignoriert? Die anderen nicht darauf aufmerksam gemacht, dass das derzeit nicht erlaubt ist? Jetzt nimmt er einem anderen einen Spitalsplatz weg, obwohl die FPÖ Corona leugnet und auf Masken verzichtet - eh nur Vorsichtsmaßnahme, heißt es - darf jeder andere Infizierte auch als Vorsichtsmaßnahme ins Spital? Zusatzfrage: warum wurde FPÖ-Landesrat Steinkellner schon geimpft als 59jähriger? Und obwohl für die FPÖ Corona eh nicht existiert? Hat sich Steinkellner vorgedrängelt? Da wird Kickl als Oberleugner aber keine Freude haben mit ihm. Trotzdem gute Besserung und eine Änderung der Einstellung, was Corona betrifft - vielleicht kann Haimbuchner als Geläuteter Kickl sagen, was dieser mit seinen Coronademos anrichtet!

07ran
4
67
Lesenswert?

Leider

hatte mein Enkelkind dieses Glück nicht ungestraft davonzukommen.

16 Jahre, wer solls ihm verdenken, mit 5 Freunden im Freien, Abstandsregel nicht eingehalten... 90 € pro Mann vor Ort abkassiert.

Babyparty, Coronaparty, Demos ohne Abstand und Masken.... Keine Strafen. Was ist da los, hätte eine Verwarnung nicht gereicht? Aber bei Schülern und Lehrlingen traut man sich.

Sorry, passt nicht ganz zur Headline.

heri13
3
63
Lesenswert?

Was soll die Aufregung?

Blaue streiten doch ab,das Corona eine gefährliche Krankheit ist.
Für sie ist es doch nur ein Schnupfen.

Liverpudlian88
3
47
Lesenswert?

tja...

what goes around, comes around...

AdeodatusderZweite
3
73
Lesenswert?

In dieser Spezies....

.... sind alle aus dem gleichen Holz geschnitzt. Wenn sie den Schmerz überwunden haben, geht´´ s getreu dem Motto "Jetzt erst recht" wieder weiter...

unfassbar
6
104
Lesenswert?

Mein Mitleid!

...hält sich für ihn und alle seine Parteifreunde sehr in Grenzen....

silentbob79
3
113
Lesenswert?

Auch wenn ich dem Menschen Hainbuchner

natürlich trotzdem gute Besserung wünsche. Aber vielleicht hat hat es ja doch was Gutes und der Politiker Hainbuchner fängt an ein wenig nachzudenken ...

unfassbar
8
93
Lesenswert?

Ich weiss nicht,

ob so etwas für die Blauen reicht....
Bei diesem Verhalten habe ich Zweifel !
Im übrigen sollte er seine Behandlung selbst bezahlen, so wie
alle anderen Verweigerer!!!!

 
Kommentare 1-26 von 40