Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Artikel versenden

Ein gutes Geschäft, beste Kontakte zum Kanzler und eine Spur nach Liechtenstein

Gesichert ist, dass bei der Firma "Austria Hygiene" eine Hausdurchsuchung stattgefunden hat, und zwar wegen des Verdachts, dass aus chinesischen Masken illegalerweise österreichische wurden. Offen ist, ob die Firma vom politischen Netzwerk profitiert hat, wer allenfalls "falsche" Masken bekommen hat und wer allenfalls von den Malversationen wusste.

Geben Sie hier die E-Mail-Adresse des Empfängers ein (z.B. m.musterfrau@kleinezeitung.at). Mehrere Empfänger werden durch Komma getrennt.
« zurück zum Artikel