Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Jetzt fixAb 1. März gibt es kostenlose Wohnzimmertests in den Apotheken

Die Eintritts- und Schultests sorgen für Rekordzahlen: In den vergangenen sieben Tagen wurden fast zwei Millionen Tests durchgeführt. Bald kommen kostenlose Selbststests für alle.

Ab März kommen kostenlose Selbsttests für alle
Ab März kommen kostenlose Selbsttests für alle © APA/GEORG HOCHMUTH
 

Seit einer Woche gibt es die Verpflichtung zu Eintrittstests bei körpernahen Dienstleistungen und gemeinsame Tests in den Schulen. Das hat in der vergangenen Woche für neue Rekordzahlen beim Testen gesorgt: Mehr als 1,5 Millionen Antigen- und PCR-Tests wurden in den vergangenen sieben Tagen in Österreich durchgeführt. Dazu wurden in der ersten Woche 400.000 Schülerinnen und Schüler getestet. Insgesamt macht das fast zwei Millionen Tests in einer Woche.

Der niederschwellige Zugang zu kostenlosen Tests in Österreich ist einzigartig in Europa. Selbst Länder wie Israel oder Dänemark, die beim Impfen als Vorreiter gelten, informieren sich regelmäßig im Gesundheitsministerium über die heimische Teststrategie. „Intensives Testen ist der Schlüssel zur bestmöglichen Viruskontrolle“, sagt Bundeskanzler Sebastian Kurz (ÖVP). Die Tests machen Öffnungen erst möglich: „Testungen sind aktuell unser wichtigster Wellenbrecher gegen eine massive Zunahme an Infektionen aufgrund der ersten vorsichtigen Öffnungsschritte“, sagt Gesundheitsminister Rudolf Anschober (Grüne).

Testangebot wird ausgebaut

In der aktuellen Woche rechnet die Regierung mit bis zu 3,5 Millionen Tests. Ab heute wird zusätzlich in 730 Betrieben mit 350.000 Mitarbeitern kostenlos getestet. Dazu kommen 2,2 Millionen Schultests, die mit dem Semesterstart in ganz Österreich ausgerollt werden.

Die kostenlosen Tests in der Schule, am Arbeitsplatz, in Teststationen oder Apotheken sollen in den nächsten Wochen noch um regelmäßiges Testen im Wohnzimmer ergänzt werden. Ab 1. März sollen allen Österreicherinnen und Österreichern kostenlose Selbsttests für zu Hause zur Verfügung gestellt werden. Bis Anfang März verspricht die Regierung, die Voraussetzungen dafür zu schaffen, dass Gratis-Tests in der Apotheke bezogen werden können.

SPÖ-Chefin Pamela Rendi-Wagner fordert schon seit längerem kostenfrei zugängliche Wohnzimmertests für alle. Wenn die Hälfte der Bevölkerung zwei Mal pro Woche diese Selbsttests durchführe und die anderen Sicherheitsmaßnahmen eingehalten werden, dann könne die Kontrolle über das Virus gelingen, so Rendi-Wagner.  Die Bundesregierung solle allen in Österreich ansässigen Menschen zwei solcher Tests pro Woche zukommen lassen, hatte Kärntens Landeshauptmann Peter Kaiser (SPÖ) vergangene Woche untermauert.

 

Zwischen 0 Uhr und 6 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.

Possan
10
3
Lesenswert?

Es braucht keine wohnzimmertests..

Abgesehen davon wie etwaige positive Ergebnisse dann halt gehandhabt werden. Was es braucht sind Impfungen....

hermannsteinacher
4
6
Lesenswert?

Ganz im Gegenteil,

nicht nur Wohnzimmertests sondern auch Küchen-, Esszimmer-, Vorzimmer- und Schlafzimmertests sind unbedingt notwendig!

hermannsteinacher
5
4
Lesenswert?

Und Kellertests

ja nicht vergessen!!

hermannsteinacher
4
4
Lesenswert?

Auf zu

Dachbodentests!

hermannsteinacher
2
5
Lesenswert?

Sind eh alles Nasenbohrer-

Innentests.

DannyHanny
0
5
Lesenswert?

Hermann

Es liegt eine Gebrauchsanleitung auch für Kinder bei.....wenn Sie sich noch immer nicht auskennen....Fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker!

Kariernst
3
16
Lesenswert?

Gültigkeit

Dann müssen die Tests die zu Hause gemacht werden können auch für den Masseur und so weiter gültig sein alles andere wäre unklug.

ewald.ninaus
6
17
Lesenswert?

Hauptsache ich hab die Haare schön.... sind wir Österreicher wirklich so?

Unzählige Aufrufe zur freiwilligen Teilnahme an Massentests hat es gegeben,
Unsummen an Geld sind in Marketing und Werbung seitens Bundes- und Landesregierung dafür geflossen,
jeweils mit dem Ziel und Zweck, unsere sogenannte vulnerable Gruppe einerseits zu schützen
und andererseits asymptomatische „U-Boote“ frühzeitig zu erkennen. All das hat beim
ersten großen Corona-Massentest österreichweit nahezu zu einem Flop geführt,
da die Beteiligungszahlen leider unter jeder Erwartung geblieben sind.

Nun aber etwas mehr als 2 Monate später ist es für einen simplen Friseurtermin notwendig,
einen negativen COVID Test vorzulegen, und schon werden sämtliche Teststraßen in der
gesamten Steiermark nahezu überrannt, sodass es sogar notwendig ist, Apotheken mit einem
Gratis-Test mit ins Boot zu holen. Sind Solidarität und Schutz der älteren Generation also
schlussendlich nur gut gemeinte Schlagworte, die an der freiwilligen Anmeldung zum
Massentest gescheitert sind? Und jetzt plötzlich doch funktionieren, quasi nach dem
Motto: „Hauptsache ich hab die Haare schön“? Sind wir Österreicher wirklich so?

lieschenmueller
3
4
Lesenswert?

Herr Ninaus, ich hätte mich z.B. bei einem Besuch im Altersheim immer testen lassen - ginge ohnehin nicht anders -

- oder hätte ich noch jemand sehr alten privat, bevor ich zu dem gehe, ebenfalls.

Aber allein wegen einer Statistik, und das war der Zweck im Dezember (?), nein.

PS: Männern, die ein paar mal mit der Schermaschine sich rüber fahren, die brauchen auch zu Normalzeiten keinen Friseur. Der Rest - männlich oder weiblich - fühlt sich ab dem Punkt, wo man ausschaut als sei man in den Stromkreis geraten, nicht mehr wohl. Daran ändert auch Home-Office nichts, weil man sich trotzdem sieht via Bildschirm. Und da braucht es nicht die Frage, ob Österreicher so seien, das ist länderübergreifend jenen ein Bedürfnis, die auf etwas Gepflegtsein wert legen. Und wenn die Möglichkeit da ist, dass es wieder sein kann, nutzt man sie in eben dem Ausmaß wie der letzten Woche. Und ein Handwerk kann wieder aus eigenem Antrieb überleben und ist nicht mehr auf den Staat angewiesen. Ein Problem konstruieren eigentlich Sie, wenn Sie so ein Aufhebens darüber machen und sehen.

carpe diem
5
6
Lesenswert?

Hauptsache ich hab die Haare schön...sind die Österreicher wirklich so?

Ja.

harri156
15
12
Lesenswert?

Eidesstattliche Erklärung für Zutritt

"Ich erkläre eidesstattlich, dass ich den SARS-CoV-2 Antigen Rapid Test, mit negativem Ergebnis,am 00.00.00 um 00:00 Uhr durchgeführt habe.“
Wer mir trotzdem den Zutritt verwehrt, wird geklagt!
Was ist so schwer dran? Minister zeigen es vor......

DannyHanny
5
20
Lesenswert?

Harri

Die " eidesstattliche Erklärung" von einem Teil der Österreicher, können Sie in den Kübel werfen.....die lügen schon bei der Nachverfolgung wie gedruckt!

DergeerderteSteirer
8
37
Lesenswert?

Das Gesudere und Gejammere nimmt anscheinend bei einigen hier kein Ende, seid's euch nicht bewusst das ihr euch damit selbst rein von der Psyche her damit anfälliger vom Immunsystem her macht, ................

Es kommt grundlegend auf die Selbstverantwortung an, Verhaltensregeln so gut wie nur möglich einhalten.
Die FFP2 Masken, wenn's auch nicht wie verlautbart gekommen sind, sind vom Anschaffungspreis auch nicht so exorbitant teuer das man sie nicht selbst besorgen kann!!
Wenn nur "jeder" mitmacht, die Betonung liegt auf "jeder", gelingt's viel im Zaum zu halten, sich selbst und andere Bürger zu schützen, was ist da so unmöglich und schwer für einige !!
Es sind eben andere Zeiten und da hilft nur flexibles einstellen und anpassen, wenn sich wer dadurch eingeschränkt fühlt bei dem ist "Hopfen und Malz verloren" !!
Der Ansatz mit den Wohnzimmertests ist gut und wichtig, die Ohren putzen ja so manche auch mit dem Wattestäbchen, wo liegt das Problem, es ist ja komplett "wurscht" was gemacht wird, die "Kampfsuderer und Nörgler" haben in Österreich stetig Hochsaison !
Ich bin überzeugt das Menschen in vielen anderen Staaten den Kopf fragend darüber schütteln, es hat jeder in den Grundzügen für's allgemeine und für's tagtägliche Leben alles und es wäre höchst an der Zeit mal logisch und realitätsorientiert sein Denken und Tun zu gestalten !!

DavidgegenGoliath
53
10
Lesenswert?

Die Regierung ignoriert die WHO Vorgabe!

Keine Tests an gesunden Personen!

jaenner61
2
5
Lesenswert?

klein david

hat ihnen schon jemand das goldene verdienstkreuz für kampfsudern, leistungsjammern und verbreitung von halbwahrheiten verliehen?

khpaar
3
4
Lesenswert?

Auszug aus der WHO- Empfehlung...

Gemeinsame Anstrengungen zur Eindämmung der Ausbreitung von COVID-19

Solange sich die neuen Varianten weiter in der gesamten Europäischen Region ausbreiten, müssen die Anstrengungen zu ihrer Bekämpfung verstärkt werden.

Die Länder müssen die Sequenzierung von SARS-CoV-2-Virenisolaten forcieren und über die Ergebnisse berichten. Die WHO drängt auch auf eine Fortsetzung und Verstärkung aller bewährten grundlegenden gesundheitlichen und sozialen Maßnahmen wie Testung, Isolierung und Behandlung von Fällen, Ermittlung von Kontaktpersonen und Quarantäne für diese Gruppe. Hier muss je
der seinen Beitrag leisten, indem er mit besonderer Vorsicht vorgeht und Schutzmaßnahmen wie Handhygiene, Abstandsgebote und Maskenpflicht einhält.

Wir dürfen nicht vergessen, dass COVID-19 schon jetzt eine ernste Krankheit ist und dass wir alles tun müssen, um ihre Ausbreitung zu bekämpfen.

DavidgegenGoliath
2
1
Lesenswert?

@kh

WHO Teststrategie: Covid hat man nur bei pos. Test und Diagnose vom Arzt! Nur pos. PCR Test ohne Symtome heißt ,dass der Test falsch pos. war!

Mein Graz
3
16
Lesenswert?

@DavidgegenGoliath

Wenn ich mich nicht ganz gesund fühle und zum Test gehe und dann kommt heraus, es ist nur eine Erkältung: war ich dann eine "gesunde" Person und der Test unberechtigt, oder war ich eine Person mit möglichen Symptomen und der Test entsprach den (angeblichen) Vorgaben?

Ich persönlich sehe niemandem am Nasenspitzerl an ob er "gesund" ist oder nicht. Du schon?

DavidgegenGoliath
3
1
Lesenswert?

@MeinGraz

Ich bedauere sie sehr, wenn sie nicht merken ob sie gesund oder krank sind!

Mein Graz
1
1
Lesenswert?

@DavidgegenGoliath

Mein Bedauern über deine "Lesen-und-Verstehen"-Schwäche hält sich in Grenzen.
Die meisten lernen das Sinn erfassende Lesen schon in der Volksschule.
Andere lernen es - möglicherweise - nie.

zeiller
4
21
Lesenswert?

David gegen G...

Sie kapieren es auch nie...

Mein Graz
5
17
Lesenswert?

@zeiller

Sie will es nicht kapieren, weil die Blauen das was anderes verkünden.
So ist es halt mit Parteihörigen, die noch immer dem Kickl als BIMAZ nachweinen...

DavidgegenGoliath
2
1
Lesenswert?

@Mein Graz

Was die WHO sagt ist ihnen egal? Fakten interessieren sie nicht! Corona ist für sie keine Erkrankung sondern eine Ideologie?

Apulio
21
9
Lesenswert?

Die Regierung verspricht

so wie die FFP2 Masken für alle 65+ die leider bei vielen nicht eingelangt sind.

ElCapitan_80
2
13
Lesenswert?

Apotheken

Darum lagert man das Genz zum Glück an die Apotheken aus.
Die Supermärkte haben ja bei den FFP2 Masken innerhalb weniger Tage das geschafft was die Regierung in vielen Wochen nicht geschafft hat.

DannyHanny
8
35
Lesenswert?

Apulio

Die gibt's mittlerweile überall, um ein paar Cent!
Wenn man allerdings was zum meckern und sudern sucht, sind nicht gekommene FFP2 Masken gut geeignet!

 
Kommentare 1-26 von 80