Nach Kritik von MerkelKurz: "Wir werden dem deutschen Weg hier nicht folgen"

Die deutsche Kanzlerin Angela Merkel kritisiert die Rolle Österreichs in der Debatte um die Aufnahme von unbegleiteten Minderjährigen aus dem abgebrannten Flüchtlingslager Moria. Bundeskanzler Sebastian Kurz: "Österreich entscheidet souverän."

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
Kurz und Merkel
Kurz und Merkel © APA/dpa/Michael Kappeler
 

Bundeskanzler Sebastian Kurz (ÖVP) lässt die Kritik der deutschen Kanzlerin Angela Merkel (CDU) an seiner Haltung in der Debatte um die Aufnahme von unbegleiteten Minderjährigen aus dem abgebrannten Flüchtlingslager Moria abprallen. Österreich entscheide souverän, sagte Kurz am Dienstag am Rande eines Pressetermins.

"Wir werden dem deutschen Weg hier nicht folgen", sagte der Regierungschef bei einem Kasernenbesuch in Niederösterreich. "Ich gehe auch davon aus, dass sehr viele europäische Länder diesem Weg - Flüchtlinge in großer Zahl aus Griechenland aufnehmen - nicht folgen werden. Wir hier in Österreich haben in den letzten Jahren eine sehr, sehr hohe Zahl an Flüchtlingen aufgenommen."

Österreich sei EU-weit das am drittstärksten von Migrationsbewegungen betroffene Land, so Kurz. Auch habe Österreich nach Schweden die meisten Kinder aufgenommen, sagte er. Und er verwies neuerlich darauf, dass alleine 2020 3700 Minderjährigen durch eine positive Entscheidung im Asylverfahren Schutz in Österreich gewährt worden sei. Österreich habe dadurch sehr große Herausforderungen im Integrationsbereich. Es sei wichtig "zunächst diejenigen zu integrieren, als ständig neue aufzunehmen", so der ÖVP-Obmann.

Kickl bezichtigt Kurz der Lüge

FPÖ-Klubchef Herbert Kickl hat Kurz unterstellt, in Zusammenhang mit dessen Haltung zur Flüchtlingsaufnahme aus Moria zu lügen. Der Regierungschef vertrete keine harte Linie, sondern habe bereits Flüchtlingskindern von anderer Seite Asyl gewährt, sagte er am Dienstag in einer Pressekonferenz. Gleichzeitig sei der Auslandshilfsfonds "über Nacht" aufgestockt worden.

"Ich glaube, was Sebastian Kurz hier tut, ist eine einzige Lüge gegenüber der österreichischen Bevölkerung", griff Kickl den Bundeskanzler an. Der Freiheitliche begrüßte zwar laut eigener Aussage die Haltung, keine 100 Kinder aus Moria aufzunehmen, andererseits hätten unter der Verantwortung der ÖVP Wirtschaftsflüchtlinge freie Fahrt, "während die eigene Bevölkerung eingesperrt wird". Zudem habe die ÖVP im Parlament gegen einen Antrag der Freiheitlichen zu Moria gestimmt.

Kommentare (99+)
Buero
15
119
Lesenswert?

Die Mehrheit

Würde FlüchtlingsFAMILIEN aufnehmen. Es kommen aber nur junge und ältere Männer, die ihre Familien zurücklassen. Jene unter ihnen, die gewalttätig kriminell werden, können wir nicht abschieben, weil EU-Regeln und Konventionen es verbieten. Und niemand von den Flüchtlingen kehrt wieder zurück. Gewalttätige Ausländer werden auch geschützt. Einmal eingebürgert schreiben die Medien nicht mehr "Tschetschene ermordete ...", sondern es war ein Österreicher. Dabei finde ich sehr wohl oftmals einen wichtigen Kontext zwischen Tat und Herkunft. Etwa bei Ehrenmord, besonders brutalen Taten, wenn Männer ihre Frauen abstechen, und die europäischen Gesetze gehen viel zu laxe mit "Sittenwächter", "Zwangsehen", "Gewalt gegen Frauen" um. In diesem Klima hat sich die Stimmung seit dem Ungarnaufstand 1956 dramatisch gewandelt: Wenn wir denen schutzlos ausgeliefert sind und die auf unsere Werte sch e.ssen, wollen wir auch keine mehr aufnehmen. Auch Kinder werden erwachsen. Und gut integrierte Familien schieben wir ab. Ist das so schwer zu verstehen, warum die Mehrheit die Nase voll hat?

hfg
0
9
Lesenswert?

Die Deutschen sollten

Nur 1 % der Umsätze aus dem Waffenexporten und nur 1 % derToten durch diese Kriege als Anzahl Flüchtlinge aufnehmen bzw. Spenden.
Wie übrigens alle Waffenproduzenten der Welt auch, das ist schlichtweg der Hauptgrund für die meisten Flüchtlingsströme und das größte Elend weltweit.

ichsags
143
44
Lesenswert?

Entsetzlich...

... wie viele "rechte" Kommentare hier unten stehen... das ist unglaublich...!!!
Euch soll es mal so dreckig gehen und keiner hilft... bösartig, unmenschlich, asozial... zum Schämen...!!!
Da sind mir die Coronaleugner noch symphatischer...!!!

Sam125
2
10
Lesenswert?

Ichsags,was bedeutetl ihre Aussage?Wissen sie überhaupt ihre- WIR SCHAFFEN DAS -

Einstellung für die Zukunft unserer eigenen Kinder und Enkelkinder überhaupt bedeutet? Haben sie überhaupt einmal darüber nachgedacht,was geschieht,wenn noch mehr Menschen aus völlig fremden Kulturkreisen,die mit uns und unserer Leitkultur aber nichts zu tun haben wollen?Wenn Muslime schon ihre eigene LEITKULTUR unserer Demokratie vorziehen,so wie es sie ja schon in MALMÖ,Berlin,London,Paris mit eigener Scharia-Patrolle in einzelnen Stadtteilen gibt und sich nichteinmal mehr die Polizei hineinwagt!Sagte nicht Erdogan:die Demokratie ist nur der Zug auf dem wir aufsteigen, bis wir am Ziel sind! Die MOSCHEEN sind unsere Kasernen,die Minarette unsere Bayonette, die Kuppeln unsere Helme und die GLÄUBIGEN unsere SOLDATEN! Wenn Tolerante sich gegen Intolerante nicht zur Wehr setzen,so wird die tolerante Gesellschaft zerstört und mit ihr stirbt auch die TOLERANZ!

erstdenkendannsprechen
8
16
Lesenswert?

ich kann ihnen im großen und ganzen zustimmen:

viele kommentare hier sind asozial und menschenverachtend. ich glaube aber auch, dass das der gegenpol zur unreflektierten annahme ist, dass alle menschen, die sich auf den weg nach europa machen (und dafür strapazen und gefahren auf sich nehmen) an leib und leben direkt bedroht sind und einfach nur frieden suchen. das wird für den großteil sicher zutreffen - aber auch hier darf man nicht über einen kamm scheren.
ich finde - so wie wahrscheinlich die meisten - die zustände in den griechischen lagern entsetzlich. und es gibt sicher wege, hier abhilfe zu schaffen (und die eu hat ja auch zeit gehabt). aber auch die deutsche reaktion mit der aufnahme von unbegleitetn minderjährigen ist nichts anderes als eine selbstgefällige feel-good-show (was ist mit den begleiteten minderjährigen? was sind die perspektiven für griechenland? pull-effekt?). es gibt hier keine einfach lösung, und es wir niemals allen gerecht - und es wird auch nicht allen geholfen werden - wenn wir wirklich helfen wollen würden, würde es für uns auch änderung unseres gesamten lebensstandards bedeuten. und wie schwer das bei kleinigkeiten schon geht - und welchen widerstand das hervorbringt- sehen wir bei der klimafrage oder auch bei corona-maßnahmen.

Landbomeranze
4
54
Lesenswert?

Einfach nach Schweden schaauen, was dort abgeht.

Banden mit mafiosen Strukturen werden von Zuwandererfamilien gebildet. Premier Löfven äußert erstmals Zusammenhang zwischen Kriminalität und zu großer Zuwanderung. Kurier:
"Stefan Löfven, schwedischer Premierminister und Sozialdemokrat, hat diese Woche ein Eingeständnis gegeben, das Aufsehen in dem Land mit der traditionell generösen Einwanderungspolitik erregte – er verband die hohe Kriminalität mit dem großen Zuwachs an Migranten: „Wenn man eine Einwanderung hat mit einer Größenordnung, die eine Integration erschwert, so führt dies zu sozialen Spannungen.“ "Anfang dieser Woche sagte Linda Staaf, Chefin der NOA (Landesweite Kriminalpolizei): Bereits vierzig kriminellen Großfamilien seien mittlerweile für Schweden „systemgefährdend“, da sie versuchten, Behörden und Wirtschaft zu unterwandern und einen „eigenen kleinen Staat“ zu formen." Übrigens Lövgen ist kein Rechter, er ist Sozialdemokrat.

Landbomeranze
4
20
Lesenswert?

Schweden wird laut Servus Nachrichten

ebenfalls keine Flüchtlinge aus Moria aufnehmen, sondern Hilfe nach Moria schicken, wie dies auch Österreich macht. Gut so! Hilfe vor Ort bringt weit mehr und ist auch im Sinne geltender EU-Gesetze, gegen die Deutschland seit Jahren glaubt, verstoßen zu können. Sollen gefälligst Häuser bauen auf Moria wie auch in anderen Flüchtlingslagern und auf medienwirksame Aktionen verzichten.

unfassbar
18
79
Lesenswert?

Warum gehen alle Befürworter...

...nicht mit gutem Beispiel voran ?
Viele "Grüne" hätten genügend Platz in ihren Häusern u. Villen,
die Kirche hätte genügend Platz in den Pfarrhöfen
usw., alle fordern, keiner ist selbst bereit, etwas zu tun... !!!!
So ist es, und nicht anders ! Der Staat und somit alle
sollen wiederum zur Kasse gebeten werden?

dieRealität2020
3
8
Lesenswert?

ja aber diese Menschen aus diesen Ideologien

.
planen ja auch für die Zukunft, da ist kein allzugroßer Platz für die Völkerwanderung und ihre Nachhaltigkeiten, daher stehen sie letztendlich auch auf der Bremse. Die Kirche selbst liebe Freunde muss hier genauso einen Eiertanz aufführen.
.
Warum macht die Politik über das Asylwesen und die Aufnahme von Flüchtlingen keine Volksabstimmung. Beim Ergebnis würde sie sich in die Hose machen. Due Mehrehit würde menshclich verständlicherweise dagegen stimmen.

Wildberry
21
82
Lesenswert?

Entsetzt...

bin ich eher von Mama Merkel! Hat die noch immer nicht begriffen was sie Europa angetan hat. Bekommt sie Geld dafür? Oder was läuft da eigentlich??

wollanig
20
23
Lesenswert?

Vielleicht mal statt

naiv und gedankenlos posten nachdenken versuchen.

MoritzderKater
19
107
Lesenswert?

@ich sags

Ach leben SIE doch einmal in einer Gegend, wo Zuwanderer in der Mehrheit sind, versuchen SIE doch einmal am Abend gemütlich vor dem Haus zu sitzen und etwas zu trinken, bemühen SIE sich, die Kinder und Jugendlichen davon abzuhalten, IHREN Zaun zu zerstören, weil denen gerade fad ist und sie Turnen wollen. probieren SIE doch, die zu integrierenden aufmerksam zu machen, dass Sondermüll - Sondermüll ist und bleibt und nicht in die Papiertonne gehört, ............
etc.etc.etc.
Ich könnte Ihnen noch viele Beispiele nennen und
WIR alle sind von *rechts* sehr weit entfernt.

Plantago
36
92
Lesenswert?

Also, mir ist wirklich ein "herzloser" Kanzler

lieber als eine "h.rnlose" Kanzlerin.

onyx
14
116
Lesenswert?

Es kommen leider zu viele junge Männer

welche Frauenfeindlich, homophob und islamisch-fundamental sind - und im Grunde nur Geld kosten.

Migration gehört in kontrollierte Bahnen gelenkt. Denn es gibt auch anständige Einwanderer, die ihr neues Leben in Europa als Chance sehen.

wollanig
7
64
Lesenswert?

Tja,

das ist leider das unwiderlegbare Hauptproblem. Leider wird das von naiven Weltverbessererern konsequent ignoriert.

georgXV
40
90
Lesenswert?

???

soeben erhalten, ich zitiere:
"MORIAPHON GEBRAUCHSANWEISUNG
1. eigene Unterkunft anzünden,
2. anrückende Feuerwehr mit Steinwürfen vertreiben,
3. Scheibe einschlagen, Knopf tief drücken,
4. Gutmenschengejaule aus Deutschland abwarten,
5. Vollversorgung durch deutsche Steueresel entgegennehmen.
Jeder Missbrauch (der Moriaphon Taste) wird belohnt !
Das Moriaphon: zu installieren in den 100 ärmsten Ländern."
Bei ALLER LEIDER vorhandenen Tragik in Moria, bitte auch dies berücksichtigen ...

styrianprawda
3
1
Lesenswert?

@georgXV

War Ihre schulische Laufbahn so kurz, dass Sie nicht verstehen, was "Kind" bedeutet?

schadstoffarm
44
13
Lesenswert?

Wenn du rassistische Mails kriegst

Treibst dich auf den falschen Seiten rum.

wollanig
8
11
Lesenswert?

Warum

ist dein nick ...arm falsch geschrieben?

plolin
10
42
Lesenswert?

Schadstoff,

Was ist daran rassistisch? Das sind Fakten. Schlicht und einfach Fakten. Und so was soll man unterstützen? Nie und nimmer. Arm sind die Kinder, das stimmt!

schadstoffarm
10
1
Lesenswert?

Wie wird man so?

Ich hab nichts dagegen wenn jemand Rassist ist. Wenn er dazu steht könnte man wenigstens drüber reden, aber ihr glaubt ihr könnt eure Umwelt wahrnehmen dabei lebt ihr nur in eurer bequemen blase. Seids höflich und lest romane, der einfachste Weg zu Empathie.

Mezgolits
20
68
Lesenswert?

Es sei wichtig "zunächst diejenigen zu integrieren,

als ständig neue aufzunehmen", ... Vielen Dank - ich meine:
"Integrieren" bedeutet bei uns: Als "Austro-Islamisten" und
in wenigen Generationen, wird Österreich: Ein mehrheitlich
islamisches Land sein. Erfinder Stefan Mezgolits Drassburg

hfg
2
5
Lesenswert?

Die Koptuch- und Mantelträgerinnen

Sind nur die sichtbare Spitze des Eisberges dieser in unsere Gesellschaft nicht integrierbaren Menschen, welche die Religion über den Staat stellen. Das heißt aber nicht das diese Personen, wenn sie eine bestimmte Anzahl nicht übersteigen bei uns aufgenommen werden können. Nur fürchte ich in manchen Gebieten in Österreich ist diese Anzahl bereits überschritten und die Probleme sind nicht mehr lösbar. Es darf niemals der Schwanz mit dem Hund wedeln.

jaenner61
25
67
Lesenswert?

ist ja alles leicht zu lösen

muddi merkel soll alle nehmen und dann passt‘s!

limbo17
37
82
Lesenswert?

Bravo Kurz

Die DDR Pastoren Tochter soll uns in Ruhe lassen.
Ganz viele wollen das nicht schaffen

stprei
15
78
Lesenswert?

Verschwiegen

Verschwiegen wird hier, dass die Bundesasylagentur bei allen Bürgermeistern, die sich vehement für die Aufnahme von Moria-Kindern ausgesprochen haben, angefragt hat, ob sie denn innerhalb von Österreich etwas zur Entlastung der Aufnahmezentren machen würden und zB aus Traiskirchen unbegleitete Minderjährige nehmen würden.
Da schweigen sich dann alle aus, weil das nicht gut kommt in der Zeitung.

Vor Ort-Hilfe in Griechenland ist deutlich mehr gelebte europäische Solidarität als medienwirksame Pseudo-Maßnahmen.

Und zum Kickl ist jedes Wort vergeudet.

X22
16
5
Lesenswert?

Bundesasylagentur, hat die nicht einen anderen Namen bekommen, Nehamer zB., hat nicht der den Brief an Ludwig geschrieben

Brief von Nehammer an Ludwig: Wien möge Kinder aus Traiskirchen aufnehmen (Kurier 14.09)

Statt aus Moria möge Michael Ludwig 100 unbegleitete Minderjährige aus der Bundesbetreuung aufnehmen, befindet ÖVP-Innenminister.
SPÖ-Bürgermeister Michael Ludwig ließ jüngst wissen, jedenfalls 100 Flüchtlingskinder aus Moria/Lesbos in Wien aufnehmen zu können. Ludwig ist mit seinem Angebot nicht allein. Eine Reihe von Bürgermeistern quer durch alle Parteien und Österreich hat öffentlich bekannt, unbegleitete Minderjährige von der Insel Lesbos aufnehmen zu wollen. Die ÖVP-geführte Bundesregierung ist dagegen.Auf das Angebot von Wiens Bürgermeister reagiert nun der ÖVP-Innenminister mit einem Brief, wie die Kronenzeitung berichtet, der der Brief vorliegt. "Sehr geehrter Herr Bürgermeister! Lieber Michael! Auch mich haben die Bilder und Informationen, die uns aus Griechenland......

oder habens Insiderwissen von der Agentur, die wirklich einen neuen Namen bekommen hat

valentine711
21
66
Lesenswert?

Bitter bereuen

Die Deutschen werden ihre naive und realitätsverweigernde Asyl- und Migrationspolitik einst noch bitter bereuen. Sie werden sich in einem muslimisch geprägten und regierten Land wiederfinden. Die Demographie ist unerbittlich. Das wissen Erdogan und seine islamistischen Konsorten und reiben sich vor Freude die Hände.

schadstoffarm
5
0
Lesenswert?

Die deutschen können grundrechenarten

Und werden deiner voodoo demografie nicht folgen können.

loko
12
55
Lesenswert?

Kurz :Merkl

Das ist nicht die Schande Europas sondern die der verantwortungslosen Menschen aus dem NahenOsten (Flüchtlinge, Herrschern und Islamisten).

schadstoffarm
49
14
Lesenswert?

aha.

und ? Willst jetzt den Assad bitten eine Ruh zu geben oder den Taliban einen Deal anbieten ?

2AO6Q9DI5PYH31MK
6
34
Lesenswert?

@schadstoff Schau mal, die bekommen alle Geld um ihre Kriege zu finanzieren

Und den Geldhahn kannst abdrehen, mein schadstoffarm. Aber das machen unsere Supereuropäer nicht - weils Waffen und andere Wunderdinge vertscheppern. Hast deinen Brecht vergessen?

schadstoffarm
6
4
Lesenswert?

Eigentlich nicht

Sonst müssten die keine fassbomben schmeissesn. Nicht mal die Sachleistungen der Russen sind gratis, die zahlen mit ölbeteiligung und tartus.

2AO6Q9DI5PYH31MK
1
10
Lesenswert?

Aber die Emire vom Golf zahlen mit Petrodollars

weils Angst haben, dass der Islam demokratisch wird - dann sinds nämlich alle keine Emire mehr. Dort spielt die Musik und net in Russland.
Mit Fassbomben kommens in Fernsehen - das ist quasi Public Relations um Rekruten zu werben.

MoritzderKater
18
95
Lesenswert?

Wer von jenen Postern,.....

..... kann behaupten in einer Gegend zu wohnen, die noch vor 5 Jahren ein gemütlicher Fleck Erde war. Wo Grünanlagen und Häuser gepflegt waren und Kinder so wie Erwachsene ein Leben führten, das von gegenseitigem Respekt und Fröhlichkeit geprägt war.
Heute???
Tut mir leid, dies sagen zu müssen, wir wohnen in einem Umfeld, wo minderjährige, männliche Jugendliche das SAGEN haben und sich dementsprechend gebärden. Wo die Straßen und Wege vollgepflastert mit Abfällen (Papier+Plastik)
sind und die Zerstörungswut unglaublich viel Geld kostet.
Noch mehr Flüchtlinge, ohne dass jene, die bereits hier sind, wenigstens ein klein wenig integriert sind?

Nicht mit Begeisterung!

Und dass diese Menschen mit UNS nichts zu tun haben wollen, sehen sie täglich an ihrem Gehabe.

lombok
2
61
Lesenswert?

Wir sind vor 4 Jahren aufs Land gezogen!

Die beste Entscheidung unseres Lebens! Für uns und unser Kind ...

valentine711
0
3
Lesenswert?

Daher

ist eine restriktive Asyl- und Migrationspolitik ein Gebot der Stunde, damit es wenigstens am Land nicht zu solchen Zuständen kommt.

MoritzderKater
1
20
Lesenswert?

lombok

BINGO !!!

schadstoffarm
62
12
Lesenswert?

du wohnst in Traiskirchen

oder wo kann ich mir die von dir beschriebenen Zustände anschauen ?

MoritzderKater
12
65
Lesenswert?

@schadstoffarm

nein, ich wohne nicht in Traiskirchen, sondern in einer Stadt, in der es genügend Vierteln gibt, die so aussehen wie ich unseres beschrieben habe.

Der Rest ist DSGVO !!!

ugglan
15
72
Lesenswert?

So

einen Fehler mit jahrzehntelangen Folgen soll man nur einmal im Leben machen und daraus lernen! Ein Blick nach Schweden und Frankreich müßte genügen - auch Deutschland blieb ja nicht verschont - schon vergessen?

Lodengrün
35
17
Lesenswert?

Frankreich, Holland

kann man nicht vergleichen denn da ergibt sich schon von der Kolonialpolitik eine andere Bevölkerungszusammensetzung. Und ich erinnere mich gut dass man bei Mercedes Geld bekam wenn man einen ausländischen Schrauber brachte. Und es waren gute Leute, holten verständlicherweise Familie nach. Mit den Schraubern machte man üppige Gewinne, das Geld für Integrationskurse hatte man nicht.

Landbomeranze
1
16
Lesenswert?

Wer ist "man"? Sind "man" wir oder "Mercedes"?

Wenn sie "uns" meinen, hab ich dafür wenig Verständnis. Mercedes macht die Geschäfte und wir zahlen die Integration? So ähnlich hat auch die Industriellenvereinigung 2015 argumentiert. Sie hat die großen Chancen in den Vordergrund gestellt, was sie allerdings nicht sagte, dass sie die Chancen in billigen Arbeitskräften sieht und uns die jahrzehntelangen Bemühungen um Integration bezahlen lassen will. So ist es auch gekommen, gleich wie von ihnen für Mercedes beschrieben, mit dem einzigen Unterschied, dass die Schlepper das Geld fürs Bringen kassieren.

Lodengrün
4
1
Lesenswert?

@Bomeranze

Bei "man" meinte ich die Mitarbeiter die quasi ein Kopfgeld bekamen wenn sie einen Jugo (so war die landläufige Bezeichnung) oder Türken brachten.

Lodengrün
51
20
Lesenswert?

Wie viel

aufgenommen wurden weiß er selber nicht. Die Zahlen die er in der ZIB nannte stimmten vorne und hinten nicht.

2AO6Q9DI5PYH31MK
11
49
Lesenswert?

@Lodengrün Die Zahlen stimmen. Nur sind die nicht alle heuer in Österreich angekommen

Man sollte auch beachten, dass es viele gibt, die in Österreich geboren wurden. Wissens Lodengrün, ihre moralische Sicherheit in Ehren, aber sie werden von den Österreichern irgendwann einmal gefragt werden, wie das alles weitergehen wird. Ich hoffe, Sie können dann eine Antwort geben. Ich weiß keine.
Haben Sie eine Antwort, wie wird es weitergehen, wie wird Österreich das stemmen - wir werden nämlich im Frühjahr zusätzlich in einer gewaltigen Wirtschaftskrise stecken. Bitte Lodengrün, lassen Sie mich an ihren Gedanken zu Kurzens "Fehlern" teilhaben.

Lodengrün
47
17
Lesenswert?

@Denker

Kurz macht keine Fehler denn er ist nur Sprachrohr seiner Interessensvertretungen. Und zu den ach so schlimmen Flüchtlingen. Gehen Sie einmal zur Firma Paar und schauen und hören Sie sich dort um. Die Familie Santner hat den Schritt gewagt und könnte es sich gar nicht mehr vorstellen, kann auch gar nicht mehr, ohne seine Afghanen usw. zu sein. Man muss nur wollen. Wir hatten vom Zusammenbruch der Donaumonarchie bis zur Jugoslawienkrise Flüchtlinge in Zahlen wogegen sich das jetzt als Lüftchen entpuppt. Alles nur eine Sache der Perspektive. Und da kann man schon einmal unbegleitete Kinder im Regen stehen lassen und Decken schicken.

shorty
6
21
Lesenswert?

Ihre dauernden Vergleiche mit anderen Flüchtlingskrisen hinken

Erstens waren dies wirkliche Kriegsflüchtlinge, zweitens wollten die sich integrieren und waren für jede Hilfe dankbar. Drittens waren sie nicht kulturfremd und sahen uns nicht als ungläubige und schlechte Menschen mit welchen sie eigentlich nichts zu tun haben wollen.

2AO6Q9DI5PYH31MK
6
19
Lesenswert?

@Lodengrün Glauben Sie, unser Familienbetrieb, bekommt noch Österreicher als Lehrlinge?

Körperliche Arbeit will kaum noch wer machen bei uns. Und offen gesagt, von den haptischen Fähigkeiten und der Bereitschaft sich ordentlich in die Arbeit zu vertiefen, sind die Bosnier die bei uns arbeiten besser drauf als die Steirer, die können dafür besser quatschen. Aber darum geht es nicht.

Knapp 50 % der Asylberechtigten sind ohne Arbeit in Österreich. Und wie sieht es mit den Afghanen aus bei der Firma Paar - sind die integriert oder funktionieren sie nur gut - solange Arbeit da ist? Was machen die privat - wissen Sie das? Sie haben meine Frage nicht beantwortet und kommen auch mit der message control von den "Decken" daher, Lodengrün. Warum machen Sie das?
Ist es moralisch, billige Arbeitskräfte über die "Flüchtlingsschiene" nach Österreich zu holen? Was sagen Sie dazu?

Lodengrün
26
7
Lesenswert?

Von seinen menschlichen Defiziten

möchte ich gar nicht beginnen. Leute die keine Arbeit wegen Alter etc. bekommen als Durchschummler/Langschläfer zu bezeichnen ist doch ein starkes Stück. Habe einige Studienkollegen, hochqualifiziert, hochmotiviert, - sie kriegen jenseits der 50 nichts mehr. Bei 2 von denen hat der Inhaber das Interesse an der Firma verloren und schickte sie ins Durchschummlerland.

Balrog206
0
2
Lesenswert?

Wenn

Hier immer alle alles kennen ! Natürlich alle sind hochqualifizierte und du hast nat mit deinen Studien Kollegen auch schon zusammen gearbeitet das du es beurteilen kannst ? Du bist doch schon kurz vor od in Pension oder , dann ist das Studium aber schon sehr lange her bzgl deiner Aussage der Kollegen !

Kommentare 76-126 von 137