Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Reisewarnung für Balearen"Der Ballermann ist der beste Freund des Corona-Virus"

Die Bundesregierung reagiert mit der Reisewarnung für die Balearen auf die steigende Zahl infizierter Rückkehrer aus dem Urlaub. Um die Kontrollen an Österreichs Grenzen zu verstärken, werden 500 Polizisten und 800 Soldaten zusätzlich zur Verfügung gestellt.

Kanzler Kurz und Gesundheitsminister Anschober: Die Situation hat sich zugespitzt
Kanzler Kurz und Gesundheitsminister Anschober: Die Situation hat sich zugespitzt © APA/GEORG HOCHMUTH
 

Bundeskanzler Sebastian Kurz (ÖVP) lud Gesundheitsminister Rudolf Anschober (Grüne) und Innenminister Karl Nehammer (ÖVP) am Dienstagnachmittag zu Gesprächen über die aktuelle Corona-Situation ins Kanzleramt. Dabei sollten insbesondere die Situation rund um die Reiserückkehrer und die Gesundheitskontrollen an den Grenzen erörtert sowie das weitere Vorgehen besprochen werden.

Kurz hatte bereits am Wochenende erste Gespräche mit Vertretern der Bundesländer und Anschober geführt, um die Situation, die sich "aufgrund der vielen infizierten Reiserückkehrer vom Westbalkan, der Türkei und auch Kroatien" zugespitzt habe, zu erörtern.

Reisewarnung für Mallorca?

Schon am Wochenende hatte auch Außenminister Alexander Schallenberg im Interview mit der Kleinen Zeitung angekündigt, dass über neue Reisewarnungen, etwa für die Balearen mit Mallorca, nachgedacht werde. Nun gab Kanzler Sebastian Kurz bekannt: "Ab Montag gilt eine Reisewarnung auch für die Balearen." Das bedeutet: Bei der Rückreise von Mallorca, Menorca, Cabrera, Ibiza oder Formentera ist ein negativer Test vorzulegen oder eine Quarantäne zu absolvieren. An den Flughäfen können Gratistest bei der Heimkehr  gemacht werden.

Details zu den Regelungen für Balearen-Rückkehrer wird Gesundheitsminister Rudolf Anschober am Mittwoch verkünden. Die Gruppe sei zahlenmäßig geringer als jene der Kroatien-Rückkehrer. Die vorgeschriebenen Tests zu machen sei jedenfalls unabdingbar. Es nicht zu tun, sei "kein Kavaliersdelikt, keine Kleinigkeit".

Anschober nannte die neue Clusterbildung in Zusammenhang mit den Urlaubs-Rückkehrern als Grund für die neuen Reisewarnungen. Bei den Kroatien-Rückkehrern betrage das Durchschnittsalter der Infizierten 23,5 Jahre, in den vergangenen 9 Tagen habe es insgesamt 262 Infektionsfälle gegeben. Auf den Balearen beobachte man mit Sorge die steigenden Zahlen.

Jeder einzelne müsse die Verantwortung "für uns alle übernehmen". Denn auch junge Menschen könnten erkranken und vor allem Überträger sein, betonte Anschober. "Der Ballermann ist einfach der beste Freund des Coronavirus."

800 Soldaten an die Grenze

Für die Gesundheitskontrollen an den Grenzen wird das Bundesheer   800 Soldaten zur Verfügung stehen, um die Kontrollen effizient vornehmen zu können. Diese können von den Ländern abgerufen werden. Auch 500 Polizisten zusätzlich werden an den Grenzen im Einsatz sein.

Verstärkte Kontrollen

900.000 Kontrollen hätten an Österreichs Grenzen im August bereits gemeinsam mit der Gesundheitsbehörde stattgefunden, insgesamt sei es mehr als eine Million, so Innenminister Karl Nehammer.

Nun wolle man die Zahl der Kontrollen pro Tag noch erheblich erhöhen, um den "Kontrolldruck" zu verstärken. Insbesondere auch Umgehungsrouten der Kroatien-Rückkehrer über Kärnten oder Tirol sollen vereitelt werden.

Allein gestern seien 800 Quarantäne-Maßnahmen verhängt worden, insgesamt seien derzeit 20.000 Menschen in Österreich in Quarantäne. Auch hier werde die Überwachung verstärkt, bisher seien bereits 63.000 Kontrollen durchgeführt worden.

Bei Missachtung der Quarantäne drohten Verwaltungsstrafen von bis zu 1.450 Euro, Infizierte riskierten auch eine strafrechtliche Verurteilung.

Kärntens Landeshauptmann Peter Kaiser (SPÖ) hatte zuvor mehr Soldaten für den Grenzeinsatz gefordert. "Ich fordere eine Verstärkung durch das Bundesheerpersonal an den Grenzübergängen, die Einsatzleute an den Grenzen zu entlasten." Aktuell sind laut Kaisers Stellvertreterin Beate Prettner (SPÖ) 45 Soldaten in Kärnten im Grenzeinsatz.

PCR-Abstriche an den Grenzübergängen lehnt der Landeshauptmann ab. "Diese sind mit langen Wartezeiten verbunden, darüber hinaus bin ich davon überzeugt, dass jeder und jede daran interessiert ist, sich und die eigene Familie zu schützen, da ist es ganz wichtig, auf die Eigenverantwortung der Menschen zu bauen."

Viele Rückkehrer positiv

In den vergangenen Stunden wurden rund 300 Personen positiv getestet, die Testungen der Kroatien-Rückkehrer waren dabei erst zu geringen Teilen dabei. Insgesamt zeigt sich in den vergangenen drei Wochen laut den Zahlen der AGES eine massive Zunahme von Infektionen bei Rückkehrerinnen und Rückkehrern aus Kroatien: Waren es vor drei Wochen lediglich neun, in der vorletzten Woche 39, so stieg diese Zahl in der vergangenen Woche dramatisch auf 190 an.

Interesssant auch die Veränderung der Altersstruktur: In Wien sei die Gruppe der 15- bis 20-Jährigen bereits die Nummer 1 bei den Neuinfizierten. Auch diese seien hochgradig ansteckend, auch wenn sie keine schweren Symptome zeigten, aber sie, so der Kanzler, "tragen die Krankheit in andere Altersgruppen hinein".

Zwischen 0 Uhr und 6 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.

lieschenmueller
1
1
Lesenswert?

Wenn ich mich vorstellen darf, lieschenmueller, weiblich,

und sich keineswegs daran störend, dass Sie Pensionist sind.

Es war mir nur fremd, dass dies jedesmal als Überschrift gewählt wird. In den langen Zeiten in diesem freundlichen Forum in dieser Art noch nicht gesehen.

Einen schönen Abend wünsche ich Ihnen!

No-samro
10
14
Lesenswert?

@herwag, was ist mir Dir los?

Geh mal auf die Seite des BM. Wien hat 3X mal soviel getestet als die STmk. und auch genau 3 x so viel Infektionen, jedoch um 700.000 Einwohner mehr als die Stmk.. Wo liegt Dein Problem?

lieschenmueller
2
5
Lesenswert?

!!!

Covefe?

No-samro
6
3
Lesenswert?

@lieschenmueller, hat Trump nicht "covfefe" getwittert?

„Trotz der ständig negativen Medienberichterstattung“

lieschenmueller
2
5
Lesenswert?

Die Welt rätselte, No-samro,

genauso wie ich über User herwag.

Und ja, ich kann falsch Geschriebenes noch verwordackelter schreiben :-)

No-samro
3
3
Lesenswert?

@lieschenmueller, habe den post von X22 unten übersehen, sonst hätte ich gar nicht geschrieben.

Ich war mir nur nicht sicher ob wir das Gleiche meinen.👍

lieschenmueller
1
0
Lesenswert?

Kein Problem, No-samro,

ich lese ja auch nicht alle Postings eines Thread erstmal durch bevor ich auf was antworte.

X22
2
3
Lesenswert?

covfefe

lieschenmueller
2
5
Lesenswert?

stimmt, X22

sogar einen Topfen kann man falsch schreiben :-)

Klgfter
34
68
Lesenswert?

@uhbp

…. ab in die disco nach Kroatien mit dir …… vielleicht kapierst dann das des ka schnupfen ist !

Balrog206
7
13
Lesenswert?

Naja

Infiziert heißt nicht das man krank ist !!! Feiner Unterschied geht immer unter !

lieschenmueller
4
19
Lesenswert?

nicht dass man krank ist

Zum Glück! Aber allein die Quarantäne* ist nichts, das man haben muss. Und im Hinterkopf hat es ein positiv Getesteter wohl eine Zeitlang, ob nicht doch Symptome kommen.

Falls ja, falls schwer, der kurze Film bei Markus Lanz über die Intensivstation in Italien ist mir unvergesslich, weil so schrecklich, und die Schilderungen der Frau in der Talkshow, dass sie tagelang das Gefühl des Ertrinkens hatte, der Kelch möge vorbeigehen .......

*Als Firmenbesitzer werden Sie nicht jubeln ob der Ausfälle

Balrog206
0
0
Lesenswert?

Lieschien

Das ist aber schon meine größte Sorge das der Betrieb vielleicht halb still gelegt wird!! Wie sieht es jetzt eigentlich in Spanien u Italien in den Krankenhäusern aus ?

altbayer
8
14
Lesenswert?

Egoist

Typisch Egoist - nur an sich selbst denken

einmischer
14
93
Lesenswert?

Eigenverantwortung

Im Grunde genommen ist es Wurscht wer da momentan das Sagen hat oder hätte.
Solange es Leute gibt, die sich in „kroatischen Großdiscos“ anstecken, kann da oben sitzen wer will.
Der Kurz, die Rendi, der Kern, Kreisky………………Kaiser Franz, niemand kann uns vor solchen Idioten schützen.
Und wenn einer was machen, will schreien die Anderen.
Es ist die Zeit der Ignoranten und Deppen. Und es herrscht Dauerwahlkampf, was die Sache auch nicht erleichtert.
Sicher hat Kroatien Mitschuld. Aber wer ist gezwungen in so eine Virenschleuder hineinzugehen?

Hausverstand
43
39
Lesenswert?

Management by Vergessen, Verdrängen und Anpatzen

Der Demente der Nation erinnert sich endlich daran, dass er ja Bundeskanzler ist. Zuerst hat die Vorbereitung auf Grenzkontrollen verschlafen, dann hat er von der Regierung gefordert - so als ob er in Opposition wäre. Und jetzt will er sich am Gesundheitsminister abputzen, der ihm mit seinen Beliebtheitswerten gefährlich wird.

Lodengrün
38
33
Lesenswert?

Er ist ratlos,

nur was wird er sich von Nehammer erwarten dürfen. Anschober hat da sicher seine Ideen, die werden aber ihm und seiner Klientel nicht behagen. Der Mann wurde ohnehin zu beliebt.

berndhoedl
36
12
Lesenswert?

Anschober wäre beliebt...

jo sicher, aber nur bei den 13,9% - da ist er beliebt, bei den Anderen tendenziell - jo ok - er ist halt Minister und fällt genauso um, wie seine Grünkollegen wenn der Ministergehaltsscheck kommt - das sieht man und deswegen ist eine Beliebtheit aber wirklich weit weg.
Was aber wahrscheinlich gar nichts ausmacht, weil 1. die anderen Fraktionen auch keine Sympathieträger haben, 2. neben der Bastitruppe ein Anschober echt noch eine Erleuchtung ist und 3. fällt das nicht sonderlich auf, weil bis auf Corona Themen wurden meines Wissens von der Regierung nicht viel gemacht.

SagServus
0
0
Lesenswert?

Anschober wäre beliebt... jo sicher, aber nur bei den 13,9%

Was hat das Wahlergebnis mit der Beliebtheit eines Politikers zu tun?

Nach ihrer Logik hätten den Kickl 2017 rd. 25% gemocht.

X22
6
7
Lesenswert?

Ja nach manchen Umfragen liegt er momentan vorm strauchelnden Messias

Anschober bleibt klar vor Kurz

Im Juni lag mit Gesundheitsminister Anschober erstmals seit 2.484 Tagen ein Politiker im "Heute"-Politbarometer vor Kanzler Kurz. Diesen Platz hält er trotz Verordnungspannen, büßte im Saldo (positive minus negative Werte) nur einen Punkt auf +33 ein. Kurz bleibt bei den Positiv-Nennungen auf Platz zwei, sein Saldo beträgt allerdings nur mehr +3 (nach +13), er hat mehr negative Nennungen, polarisiert also mehr. Unter den ersten fünf sind drei Grüne, Finanzminister Blümel baut ab.
(heute)

selbstdenker70
2
3
Lesenswert?

...

Na die Leser von "heute" spiegeln natürlich ganz Österreich... Zum brüllen...

X22
0
0
Lesenswert?

Ja eh, 2.484 Tage lang, all die Alternativen ausgeblendet,

sagt schon viel über die "Österreicher" aus, danke das sie es angesprochen haben, ich wollt den Türkisen Fanklub schonen, die haben momenatn eh eine Sinnkrise wegen der immer mehr in den Vordergrund kommenten Unfähigkeit ihres Public Relations Wunderkindes

Shiba1
11
6
Lesenswert?

Punktgenau

erkannt

Lodengrün
36
12
Lesenswert?

Herrlich

die Minusdrücker. Sie können zwar nichts entgegnen weil ich doch richtig liege, im Hinblick aber das man doch kein Verräter sein kann drückt man halt 👎. 🤣

jaenner61
2
7
Lesenswert?

lodengrün, was soll man bei ihnen groß entgegnen?

mit ihnen zu diskutieren ist wie mit einer taube schach zu spielen. egal wie gut man spielt, die taube wird alle figuren umwerfen, aufs brett ka.... und herumstolzieren, als hätte sie gewonnen!

ea406a7c84cb89e10495b40c60a0a535
5
7
Lesenswert?

@Lodengrün war ein Reflexrot - sorry - hätt ich mir sparen können.

Sie kennen mich ja - ich versuche möglichst ehrlich zu sein.

Aber Ihr Posting hatte keinen Anspruch auf richtig oder falsch, weil es in sich unlogisch ist.
Wenn er ratlos ist, warum sollte er dann nicht auf Anschober hören?
Die Klientel hat überhaupt kein Interesse an einem 2. Lockdown - niemand hat das.
(Er kann ja, wenn ma schon beim Kurzkritisieren sind, die Ideen als seine verkaufen z.B.)
Ich geh nicht davon aus, dass er ratlos ist. Er weiß nur genauswenig oder genausoviel wie jeder andere auf der Welt. Die Experten werden grad jeder was anderes sagen und dann meinen "aber entscheiden muss die Politik".
Hat heuer auch Drosten (der deutsche Chefvirologe so gesagt in seinen Podcasts) und da ist er in meiner Achtung nicht gerade größer geworden, der Herr Drosten. Wenn man kritisiert muss man Verantwortung übernehmen WOLLEN. Gscheit kritisieren kann absolut jeder - das einzige was 100 % sicher ist im Leben (außer der Tod).

Lodengrün
10
11
Lesenswert?

Lieber @Denker

Danke, Sie haben mir den Kopf gleich gerichtet. Die Pferdchen gingen mit mir durch. Aber der BK regt mich permanent auf. Er ist und bleibt ein second rate actor mit Null Text.

Stubaital
11
17
Lesenswert?

Antwort

Lodengrün der Obergscheite.
Gratulation VK

Lodengrün
15
12
Lesenswert?

So gescheit

wie Herr Kurz sind wir beide allemal. Und das ist nicht schwer. Und wenn er uns in etwas überlegen wäre dann bitte ich um Aufzählung. Bis auf Anpatzen und Mastdarmakrobatik bei anderen würde mir and hoc nichts einfallen.

berndhoedl
36
9
Lesenswert?

herrlich - nichts entgegnen

na Lodengrün, dann sprich und zähl die Anschober Themen auf und bitte lass die Corona Themen weg.
Dein beliebter Anschober hat es noch nicht einmal geschafft, nur eine einzige Verordnung seines Ressorts ohne Verfassungsrechtliche Fehler, sowie auch Rechtschreibfehler heraus zubringen. Top Profi eben.
Also - ich warte auf deinen Input.

Lodengrün
9
10
Lesenswert?

Nun ja

so viele „Blutzer“ wie Nehammer hat er sich noch nicht erlaubt. Dieser wird auch schwer einzuholen sein.

samro
25
35
Lesenswert?

neuinfektionen

wir haben gstern wieder 295 neuinfektioen. die teststrasse der kraotienanbeter noch nicht eingerechnet.
ich hoffe man handelt weiter.
unsere gesundheit und arbeitsplaetze werden nicht durch ignoranz gesichtert.

BernddasBrot
17
24
Lesenswert?

Das Virus kommt mit dem PKW ...

...nun wird er es auch ihnen beiden sagen.....

ellen64
25
34
Lesenswert?

Euer Gnaden .....

.... empfängt seine Mitarbeiter um sensible Themen zu besprechen‼️ na welch Glück die doch haben 🙏

samro
13
24
Lesenswert?

analyse

heute sollte es dann doch auch eine analyse geben wie die neuen faelle zustande kommen, da man ja ueber das wochenende evaluieren wollte.
darauf bin ich sehr gespannt.
die zahlen sind keinesfalls besser waren auch in den letzten tagen hoch.
die leute brauchen infos. je frueher je besser und es braucht massnahmen.
wir sind erst im august. wie soll das dann in herbst und winter werden?

Kariernst
29
35
Lesenswert?

Unnötig

unnötig wie ein Kropf dieser Gipfel es gent wieder einmal darum das der Schönling mit populismus seinen Beliebtheitswerte nach oben bringen will und schon lange nicht um sachliche zusammen Arbeit denn der Herr Anschober macht einen hervorragenden Job angesichts der Anpatzungen und Prügel die ihn die Türkisen zwischen die Beinen werfen. Der Schönling soll bitte selbst die Autos nach den Virus absuchen denn der Virus kommt ja bekanntlich mit dem Auto

Hheh
19
26
Lesenswert?

@Kariernst

Abgesehen davon, dass Ihr Kommentar hinsichtlich des Inhaltes, der Form und der Rechtschreibung unter jeder Kritik ist, müsste selbst Ihnen schön langsam dämmern, wie die Aussage des BK Kurz "das Virus kommt mit dem Auto" zu verstehen ist.

tannenbaum
29
39
Lesenswert?

Kurz

wäre gut beraten, wenn er öfter gebildete Leute einladen würde um seinen Wissensstand zu erweitern! Von der Schule wird nicht viel übriggeblieben sein, da er ja so vergesslich ist, wie wir seit seinen Auftritt beim Untersuchungsausschuss wissen!

altbayer
1
4
Lesenswert?

Wald

Bei so vielen Tannenbäume würde er im Wald stehen.

Kommentare 76-114 von 114