Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Hinweise verdichten sichÖsterreich könnte Grenzen zu Italien schon am 15. Juni öffnen

Am Mittwoch könnte die Bundesregierung die Öffnung der Grenzen zu Italien bekanntgeben. Voraussetzung ist, dass es die Corona-Entwicklung zulässt.

Das Außenamt wollte die Grenzöffnung am Dienstag noch nicht bestätigen. © APA/EXPA/JOHANN GRODER
 

Die Hinweise, dass Österreich die Grenzöffnung auch zu Italien ab 15. Juni vornimmt - sollte es die Entwicklung bei der Corona-Epidemie im Nachbarland es zulassen - verdichten sich. Die Bundesregierung dürfte das im Falle des Falles offiziell aber erst am morgigen Mittwoch bekanntgeben.

Kommentare (20)

Kommentieren
pogusch1
7
12
Lesenswert?

In dieser Krise sieht man ganz deutlich....

….die wahren Absichten unseres Kanzlers.
Er dreht sich wie der Wind weil er die Absolute will , koste es was es wolle...….

Er sprach von 100.000 Toten geworden sind es knapp 700
Er sprach vom Ende des Tourismus wie wir ihn kennen - er war der Erste der offene Grenzen nach D forderte.
Er sprach sich gegen offene Grenzen in den Süden aus - spätestens im Juli ist alles offen.
Er hat die Balkanroute geschlossen- in Wahrheit hängt alles an der Türkei!

Seine Politik drehte sich schon immer um Macht und Umfragewerte - er geht dabei über politische Leichen und jeder der sich mit ihm ins Bett gelegt hat ist noch mit dem Teufel aufgewacht!
Der Kogler wird der nächste sein!



samro
1
2
Lesenswert?

700

@pogusch1
700 sind nicht genug?

warum schaetzen sie kogler als so gering ein?
oder ueberhaupt die ganzen gruenen?

pogusch1
2
0
Lesenswert?

jeder Corona Tote ist einer zuviel....!!

wo steht dass ich Kogler für gering schätze??

samro
0
2
Lesenswert?

bett

@pogusch1
weil man sonst vor dem bettgehen merkt mit wem man da liegt.

Balrog206
0
3
Lesenswert?

Da

Wurden am Pogusch wieder die Runen befragt !!!

BernddasBrot
3
22
Lesenswert?

Covid Statistik Italien ( einfach nur googeln )

zeigt ein Ranking , das immens streut. ( Spitzenreiter Lombardia ). Der thüringische MP Ramelow hat angeregt , Eigenverantwortung peu a peu zu realisieren. Jeder vernünftige Tourist müsste sich danach orientieren , von sich aus solche Hotspots zu meiden. Sonst werden wir die Pandemie nie erfolgreich bekämpfen...

samro
7
19
Lesenswert?

vernuenftig

ja eigenverantwortung ist gut.
was ist mit den verantwortungslosen?
was ist mit den touristen und geschaeftsleuten die kommen?
auch wenn ich italien liebe kann ich dieser idee null abgewinnen.

Eltern
23
27
Lesenswert?

Nein

Bitte nicht

Amadeus005
31
31
Lesenswert?

BITTE NICHT

BITTE NICHT

scionescio
101
42
Lesenswert?

Kaum sinken die Umfragewerte, wird sogar ein Herr Kurz vernünftig ...

... der Schaden, dass sich Österreich unter Kurz wiedereinmal als unsolidrisch und antieuropäisch verhalten hat, bleibt leider bestehen.
Danke Herr Kurz, dass ich meinen Freunden in Italien wieder einmal erklären darf, dass die Österreicher eigentlich gar nicht so sind ...

samro
1
7
Lesenswert?

freunde

gut dass ich italiener kenne die sowas verstehn und denen ich nichts erklaeren muss.

wollanig
18
91
Lesenswert?

Die italienischen Freunde

sollten lieber erklären, dass sie nicht so sind. Nämlich wie ihre Regierung und sonstige öffentliche Vertreter mit ständiger Jammerei und Kritik gegenüber unserer und auch der Vorsicht und Vernunft bei der Grenzöffnung anderer Staaten. Nach wie vor hat Italien ein covid19 Problem.

scionescio
44
20
Lesenswert?

@wollanig: lies einfach den Kommentar von @markoth und verbreite keine Fake News!

Die Deutschen sind sehr wohl bei uns als zahlende Touristen willkommen, obwohl sie auf einem Level mit Italien sind und zB die Grenze zu Belgien nie geschlossen haben - obwohl es Belgien in Europa (dank Ischgl!) am schlimmsten erwischt hat!
Wenn du das nicht durchschaust, solltest du dich lieber ruhig verhalten oder zumindes keine Fake News verbreiten.

samro
1
1
Lesenswert?

eu

@scio
die deutschen gehoeren jetzt nicht zur eu und dort ists nicht unsolidarisch und antieuropaisch weil sie zahlende touristen sind?

wollanig
10
27
Lesenswert?

Scio lass es,

wird nur peinlich.

wollanig
11
31
Lesenswert?

Dieses Gehabe erinnert

an Ischgl.

wolte
35
73
Lesenswert?

Italien???

Kann da irgend jemand in unserer Regierung keine täglichen Statistiken lesen??? Zwischen 50 und 80 Tote jeden Tag und zig Neuinfektionen in Italien und diese Verrückten wollen die Grenze öffnen???? Sollte das wirklich am 15.Juni passieren dann versteh ich die Welt nicht mehr!!?? Österreichische Urlauber stecken sich dort an, fahren nach Hause ohne Kontrolle und dann gute Nacht!!! Gerne Lockerungen aber nicht auf Kosten der Bevölkerung!!!

carlottina22
6
14
Lesenswert?

Absolute Zahlen

sagen nichts aus . Bitte Einwohnerzahlen in Relation und Mittelwerte berücksichtigen.

markoth
4
43
Lesenswert?

In Italien

liegt die Anzahl der neu Infizierten pro Tag derzeit bei etwa 450, ein Mittelwert ueber die letzten sieben Tage, fast gleichauf mit Deutschland. Quelle Sueddeutsche Zeitung von heute. Die Anzahl der Intensivpatienten liegt ebenfalls in beiden Landern bei 600 Patienten Quelle RKI bzw Ital. Zivilschutz. Bezueglich der Todesfaelle zaehlt Italien alle Pat. mit COVID Infektion als an COVID verstorben, in Deutschland wird differenziert, ob mit oder an COVID verstorben.

samro
0
12
Lesenswert?

italien

und die aerzte in italien beklagten im tv dass viele tote nicht in der statistik sind weil sie daheim sterben.
samstag klz:
111 Gestorbene wurden am Samstag verzeichnet, am Vortag waren es noch 87 gewesen, teilte der italienische Zivilschutz mit.

Die Zahl der Todesopfer seit Beginn der Coronavirus-Pandemie in Italien vor über drei Monaten stieg somit auf insgesamt 33.340, jene der aktiv Infizierten lag bei 43.691. Am Samstag wurde 416 Neuinfektionen verzeichnet.

Die Zahl der Covid-19-Patienten in Italiens Spitälern sank auf 6.680, jene der Patienten auf den Intensivstationen fiel auf 450, das sind 25 weniger als am Vortag. In Heimisolation befanden sich noch 36.561 Personen.

deutschland: infoquelle ntv
aktive infektionen: 8583
Am Pfingstsonntag lag die Zahl der Neuinfektionen noch bei 306, am Samstag waren es 372.
und dagibts welche die italien und deutschland vergleichen?