Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

GastkommentarOffene Schulen im Sommer sind alternativlos

Dominik Santner hält ein zumindest teilweises Aufsperren der Schulen im Sommer für einen wichtigen Baustein zur Bewältigung der Krise.

© (c) Weichselbraun Helmuth
 

Nach der Gesundheitskrise stehen wir vor einer Wirtschaftskrise. Unternehmen müssen gewaltige Anstrengungen anstellen, um wieder auf die Beine zu kommen und unser Land am Laufen zu halten. Gerade in den Sommermonaten, in denen Schulen normalerweise geschlossen sind, wird das besonders schwierig.

Kommentare (4)

Kommentieren
Ifrogmi
5
11
Lesenswert?

bitte, bitte ...

... stellt den aufstrebenden jungspund für ein paar wochen bei 30 grad in eine inklusionsklasse. aber nicht in der pampa, sondern im urbanen bereich.

khst
14
7
Lesenswert?

DAS

kann man doch unserer Lehrerschaft nicht auch noch zumuten. Schon zwei Fenstertage mit arbeit zu belegen grenzt bei vielen dieser "Lehrkräfte" schon an Majestätsbeleidigung. Wie sollen Lehrer dann in den Ferien ihre "wohlerworbenen" Rechte wahrnehmen können, wenn man sie zur Arbeit "zwingt".

arrigo
0
3
Lesenswert?

Keine Ahnung...

... aber fleißig mitreden. Schließlich ist man ja selbst auch mal zur Schule gegangen...vermutlich

karin666
3
9
Lesenswert?

Sie können ja auch ...

Lehrer werden ... 😤