Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Artikel versenden

Datenleck im Wirtschaftsministerium nach NEOS-Alarmruf geschlossen

Ein jahrelang übersehenes potenzielles Datenleck im Wirtschaftsministerium dürfte in der Nacht auf Freitag geschlossen worden sein. Aufgefallen war es im Zuge der Coronahilfe für Unternehmer, die NEOS hatten Alarm geschlagen.

Geben Sie hier die E-Mail-Adresse des Empfängers ein (z.B. m.musterfrau@kleinezeitung.at). Mehrere Empfänger werden durch Komma getrennt.
« zurück zum Artikel