AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

Außensicht2015 herrschte Chaos. Aber da war noch etwas anderes. Vielen Menschen wurde geholfen

Lisa Rücker will in einem solidarischen Europa leben und nicht in einer hartherzig abgeschotteten Festung.

Wir stehen zusammen – das bedeutet:
Seite an Seite mit unseren Lesern, gemeinsam durch die Krise.

Deshalb bieten wir allen Leserinnen und Lesern freien Zugang zu allen Texten, multimedialen Angeboten und Informationen rund um den Ausbruch des Coronavirus und darüber hinaus. Melden Sie sich an und nutzen Sie die Kleine Zeitung Website, App, und E-Paper während dieser schwierigen Zeiten kostenlos.

JETZT kostenlos anmelden

    Sie erhalten Zugriff auf:

  • Alle Kleine Zeitung Plus Artikel
  • Tägliches E-Paper
  • Smartphone App
Flüchtlinge an der türkisch-griechischen Grenze
Flüchtlinge an der türkisch-griechischen Grenze © AP
 

Viele Menschen empfinden die Lage in Griechenland unerträglich, vor allem junge verstehen es einfach nicht. In der Schule werden die Menschenrechte als europäische Errungenschaft präsentiert und dann wird von Flüchtlingen wie von zu bekämpfenden Invasoren geredet? Dass perfide Autokraten Syrien zusammenbomben und ein schauerliches Spiel auf dem Rücken der Menschen betreiben, daran sind wir nicht schuld. Aber es enthebt uns nicht der Verantwortung, zu helfen, wenn geholfen werden muss.

Zwischen 0 Uhr und 6 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.

AIRAM123
1
1
Lesenswert?

Inzwischen weiß man...

... für jeden aufgenommen n Flüchtling gibts 10 Neonazis im Land. Das blaue Ges....l ist sofort im Aufwind, wenn es sich an Europas Grenzen staut.

Antworten