Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Unmut in der SPÖBürgermeister in roter Arbeiterhochburg will gegen Rendi-Wagner stimmen

An der roten Basis brodelt es: Kurt Wallner, immerhin Bürgermeister der Arbeiterhochburg Leoben, wird bei der Vertrauensfrage gegen Pamela Rendi-Wagner stimmen. Die Parteichefin befinde sich "in der Geiselhaft der Wiener SPÖ."

Kurt Wallner
Kurt Wallner © 
 

Leobens SPÖ-Bürgermeister Kurt Wallner spricht sich für die Ablöse von Pamela Rendi-Wagner aus. Im Gespräch mit der Kleinen Zeitung macht Wallner, der bei der bevorstehenden Gemeinderatswahl im März die absolute Mandatsmehrheit (bei 48,74 Prozent der Stimmen) zu verteidigen hat, deutlich, bei der Mitgliederbefragung werde er Parteichefin Pamela Rendi-Wagner nicht das Vertrauen aussprechen: „Ich habe nichts Persönliches gegen Frau Rendi-Wagner, ich hätte aber gern einen Wechsel an der Spitze.“

Kommentare (36)
Kommentieren
Stadtkauz
2
8
Lesenswert?

Ich verstehe Wallner

Es wird bei der Gemeinderatswahl sehr, sehr knapp werden. Die Wahrscheinlichkeit ist hoch, dass er die Absolute nicht halten kann. Wallner ist nicht sehr beliebt und die Bundes-SPÖ stellt ja nun wirklich keine Hilfe dar. Mit seinem Statement versucht er das Wunder doch möglich zu machen. Er steht mit dem Rücken zur Wand.

homerjsimpson
7
25
Lesenswert?

Das Chaos in der SPÖ ist wirklich unglaublich.

Damit fehlt eine echt Alternative zur ÖVP für viele, die Grün und Neos nie wählen würden, und das ist traurig. Was ist los mit der SPÖ, wenn ihr euch selbst zerstören wollt, dann bitte am besten gleich auflösen auf Bundesebene. So ein Kasperltheater mit Krokodil Dosko und ohne Kasperl ist ja nur mehr zum Weinen.

pescador
5
8
Lesenswert?

.

Nein, das passt schon so.

HPIK1RXCA6MZ63IL
9
14
Lesenswert?

@homerjsimpson

Ja, unglaublich! Nur mehr mit sich selbst beschäftigt und ein großer Teil dieser regionalen Vollversager meint mit populistischen Rülpsern könne es aufwärts gehen. Bezeichnend , dass ein einziges dramatisches Ereignis solche Typen wie den vorher völlig unbekannten Doskozil in die Führungsebene dieser Partei bringen kann. Der langjährige Polizist hat von der Politik für Arbeitnehmer Null Ahnung, ihm fehlt sogar jedes Gspür (siehe die versuchte Postenschacherei mit seiner Verlobten), ist LH im Burgenland, dessen Arbeitnehmer zu 80% nach Wien und NÖ pendeln müssen, weil im eigenen Bundesland nur Gutsherrenbetriebe existieren. So einer kennt nur ein Thema: Feindbilder erstellen um von der eigenen Unfähigkeit abzulenken!

Airwolf
18
15
Lesenswert?

Wallner

Oh Wunder
BG Wallner ist wieder aufgetaucht.
Es gibt ihn doch noch.

Barbara12
24
22
Lesenswert?

Bürgermeister Wallner

Wird sich nach der Wahl noch anschauen ob er seinen Bürgermeistersessel behält

Oberwoelzer
11
29
Lesenswert?

SPÖ

Wer soll bitte diese SPÖ noch wählen wenn sich die "Oberen der SPÖ nicht einig sind. Dieser Hobby SPÖ Bürgermeister soll wählen wen er will es interessiert sowie so keinen,aber so mancher SPÖ Wähler wird sich überlegen diese Partei zu wählen.

UHBP
15
41
Lesenswert?

Bürgermeister in roter Arbeiterhochburg will gegen Rendi-Wagner stimmen

Schön, das ist sein gutes Recht, nur warum erzählt er uns das?
Ach ja, es sind ja Gemeinderatswahlen und da ist jede mediale Aufmerksamkeit gut. Dem Wallner ist sein Bürgermeiaterposten im Zweifel halt wichtiger als die SPÖ.
Wenn's dem eigenen Weiterkommen dient.

Stadtkauz
11
29
Lesenswert?

Und er hat recht!

Das Chaos um die Selbstdarstellerin PRW ist ohnehin nicht mehr auszuhalten.

crawler
2
16
Lesenswert?

Da gibt es

in der SPÖ wohl noch grössere Selbstdarsteller.

crawler
9
22
Lesenswert?

Naja,

vielleicht hat er begriffen, dass mit der SPÖ im derzeitigen Zustand kein Staat zu machen ist. Da ist die Logik dass ihm das Hemd näher als die SPÖ ist nicht von der Hand zu weisen.

Herzilein1103
13
40
Lesenswert?

Der weiß wovon er spricht...

Es wird sicherlich nicht viele Leute in der SPÖ geben welche die Partei und ihre Mitglieder so gut kennen wie Kurt Wallner. Sein Lebenslauf- Jugendfuntionär, Parteimitglied, sehr jung hauptamtlich Bezirksparteisekretär des Bezirkes Leoben, einer einst roten Hochburg, Abgeordneter zum Nationalrat und als Bürgermeister mit absoluter Mehrheit gewählt. Der weiß wovon er spricht und braucht sich auch kein Blatt vor den Mund zu nehmen.
Der Untergang der SPÖ ist die Liesinger Partie angeführt von Bures und Co und die Wiener Edelsozis welche an den Futtertrögen sitzen.

HPIK1RXCA6MZ63IL
19
15
Lesenswert?

@Herzilein

Die Partei oder besser seine "Partie" kennt er sicher gut, von den Problemen und wie man sie anpackt hat der klassische Apparatschik aber keine Ahnung.

fon2024
1
8
Lesenswert?

andaman

gerbur er hat trotzdem Recht solange der Wiener Intriegantenstadl regiert,und Doskozil hat vor der LH-Wahl auch anders geredet,wie nach der Wahl.

HPIK1RXCA6MZ63IL
26
23
Lesenswert?

Frechheit siegt?

Der Herr faselt von Migration, als ob dieses das wichtigste Problem sei und übersieht vollkommen, dass seit 3 Jahrzehnten sozialdemokratischer "Herrschaft" eine immer stärker werdende "Abwanderungsbewegung" aus der Mur Mürz Furche stattfindet. Ideenlos, konzeptlos, nur großmäulig und jetzt die lahme Hoffnung, dass man mit dem Migrationsthema ein Feindbild schaffen kann. Lieber Herr: Das geistige Prekariat das auf diesen Schmäh hereinfällt ist bereits sehr gering, der intelligente Teil ist eh schon abgepascht.

HPIK1RXCA6MZ63IL
13
19
Lesenswert?

kleiner Zusatz

Nochmal für Doskozil und Co: Emigration von Arbeitsplätzen ist das Problem in der Obersteiermark, nicht Migration!

heri13
17
21
Lesenswert?

Die nächste Wahl erledigt das Thema wallner sowieso.

Er wird nicht mehr Bürgermeister.
Durch diesen Schritt ,verliert er noch mehr stimmen.
Zu erkennen ist das ,dass der jungwirth sich über seine Aussagen freud.
den Blender nützt es auch, wenn andere Themen seine Probleme überdecken.

heri13
20
22
Lesenswert?

der kann nichts dafür!

seine Zeit als Bürgermeister läuft ab.
das weiß er und versucht, mit solchen strohdummen Aussagen einen Posten zu erhalten.
der herr ist gut weg!!!!

fon2024
3
4
Lesenswert?

andaman

heri 13 und mit Fr,Rendi Wagner gewinnt man ja Wahlen.

rochuskobler
24
68
Lesenswert?

Endlich ein Vernünftiger

...es gibt sie doch nich die Realisten in der Sozialdemokratie. Leider ein einsamer Rufer in der Wüste. Die Wiener Sozis werden ihr weiter Honig ums Maul schmieren und sie wird gestärkt aus Befragung hervorgehen und wieder hüpfen und grinsen.

freeman666
17
52
Lesenswert?

Die Pamela stellt die Vertrauensfrage,

aber wehe man sagt nicht ja und Amen dazu, dann ist man gleich in der roten Familie unten durch.
Welchen Sinn macht eine lächerliche Vertrauensfrage, wenn man nicht ehrlich drauf antworten darf?
Man glaubt dieser lächerliche, durch persönliche Befindlichkeiten ausgeloste Zirkus hat seinen Höhepunkt erreicht, aber sieh da es geht noch mehr.

satiricus
37
48
Lesenswert?

Feind --- Todfeind --- Parteifreund

Naja, immerhin hat der Wallner erreicht, was er wollte:
mediale Präsenz, die er andernfalls mit (Partei)Arbeit niemals bekommen hätte :-)

voit60
64
62
Lesenswert?

Flüchtlinge und Migration

scheinbar ist das das einzige Thema, wie man glaubt, Wahlen zu gewinnen. Da wird der Kurz mit seiner Patientenmilliarde, die sich eher im Gegenteil entwickelt, beim luegen erwischt spielt aber keine Rolle. Da patzt der Wunderknabe die unabhängige Justiz an, spielt auch keine Rolle, da er ja noch immer mit dem Balkanroutenschliesserschmaeh ankommt. Spielt auch keine Rolle, dass von der so tollen letzten Regierung nicht viel Positives übrig geblieben ist.

one2go
69
44
Lesenswert?

Unglaublich

Nach dem unbedeutenden Tiroler SPÖ Obmann, nunmehr der Nächste aus der 7.Reihe, der sich zu Wort meldet - und der will noch dazu den Doskozil, wohl damit dieser seine Lebensgefährtin im Bund unterbringen kann!
Intrigantenstadl SPÖ!!!!!

Sicherheitsfachkraft
18
28
Lesenswert?

one2go????

Wie kannst Du dich mit einem solchen, von sich selbst überholten Artikel noch zurückziehen? Doko und LAP sind doch schon seit mehr al 24 h out????
Bist Du wirklich so langsam????

Lodengrün
25
38
Lesenswert?

Er will die Wahl gewinnen

und da fühlt er sich bemüßigt etwas von sich zu geben. Tut euch nur schön auseinander dividieren liebe SPÖler. Die Außenstehenden werden in ihrem Glauben bestärkt das da außer Streit nichts mehr läuft. Jeder glaubt da er muß sein bescheidenen Gedanken absetzen.

 
Kommentare 1-26 von 36