Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Artikel versenden

Pässe bleiben österreichisch und werden billiger

Österreich vergab seit 2000 den Druck von Pässen und Führerscheinen an die private Staatsdruckerei - ohne Ausschreibung. Die EU-Kommission setzte 2018 die Ausschreibung durch. Jüngste Erfolgsmeldung: Die Staatsdruckerei darf weiter drucken, und es wird um 1,7 Millionen Euro billiger.

Geben Sie hier die E-Mail-Adresse des Empfängers ein (z.B. m.musterfrau@kleinezeitung.at). Mehrere Empfänger werden durch Komma getrennt.
« zurück zum Artikel