AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

Nach dem SPÖ-DebakelEx-SPÖ-Geschäftsführer Lercher will die Neugründung der Partei

Der Steirer im Facebook-Posting nach der Wahl: "Wir müssen aufhören, unseren eigenen Untergang zu verwalten." Es müsse Schluss sein mit dem Weiter-so-wie-bisher".

Weiterlesen mit unserem Digitalabo

Gratis testen

    Sie erhalten Zugriff auf:

  • Alle Kleine Zeitung Plus Artikel
  • Tägliches E-Paper
  • Smartphone App
Ex-Bundesgeschäftsführer Max Lercher
Ex-Bundesgeschäftsführer Max Lercher © APA/GEORG HOCHMUTH
 

Der frühere SPÖ-Bundesgeschäftsführer und Vorgänger des am Montag zurückgetretenen Thomas Drozda, der Obersteirer Max Lercher, hat Montagmittag einen Reformparteitag, ein "neues Hainfeld" gefordert. Lercher sprach in einem Facebook-Posting von einer für die SPÖ katastrophalen Nationalratswahl, bedankte sich erst für alle Stimmen für die SPÖ: "Heute ist aber auch der Tag, um Klartext zu reden."

Kommentare (2)

Kommentieren
himmel17
3
10
Lesenswert?

Einesogn

Gibt`s niemanden, der den Lercherl sogt, dass er a Lochnumma is.

Antworten
CIAO
0
2
Lesenswert?

wie heisst es so schön?

Sagen wir, die SPÖ wäre ein Apfelbaum.

Ein (neuer) Apfel fällt nicht weit vom Stamm.

Das hat die FPÖ auch immer gedacht, das stimme nicht

Antworten