AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

In InterviewGernot Blümel geht auf Distanz zu Türkis-Blau

Gernot Blümel, Regierungskoordinator der zerbrochenen ÖVP-FPÖ-Koalition, vermisst im Interview mit der "Presse" den Willen der FPÖ, das Ibiza-Video aufzuarbeiten, nach wie vor.

NATIONALRAT: BLUeMEL (OeVP)
Gernot Blümel © APA/ROBERT JAEGER
 

Die große Frage der Nationalratswahl ist, mit wem die ÖVP danach weiterregiert. Die FPÖ möchte unbedingt wieder Türkis-Blau, aber die ÖVP stellt eine Bedingung nach der anderen dafür auf. Gernot Blümel, ÖVP-Regierungskoordinator in der zerbrochenen Koalition, legte im Interview mit der Sonntags-"Presse" noch eine nach - und zeigte einige Distanz zur FPÖ.

"Im Nachhinein ist man immer g'scheiter. Im Vorhinein kann man in niemanden hineinschauen", ist seine Antwort auf die Frage, ob die Koalition mit der FPÖ ein Fehler war. Und verlangt dann, dass vor einer Fortsetzung der Zusammenarbeit "alles lückenlos aufgeklärt werden muss" rund um das Ibiza-Video.

Dass die FPÖ diesen Willen nicht gehabt habe, sei der Grund für die ÖVP gewesen, Türkis-Blau zu beenden. Und "diesen Willen vermisse ich nach wie vor", hält Blümel nicht nur dem zurückgetretenen "Herrn Strache", sondern auch dem FPÖ-Klubobmann Herbert Kickl vor, sich nur "in eine Opferrolle hineinzumanövrieren".

Zwischen 0 Uhr und 6 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.

47er
1
1
Lesenswert?

Vielleicht ändern die Hellblauen ihre Farbe auf Violett,

wäre die Mischfarbe von Schwarz und Blau. Dafür dürfen sie deren zu vergebenen Posten auch noch mit eigenen Leuten besetzen, dann gäbe es für die nächste Periode keine Meinungsverschiedenheiten. Haben ja auch bei der vorherigen GroKo auch die wichtigsten Ministerien für sich beansprucht, obwohl sie in der Minderheit waren. Mit ein wenig Schocktherapie bei den Unentschlossen wäre bestimmt noch einiges zu holen.

Antworten
SoundofThunder
2
4
Lesenswert?

Dem glaub‘ ich kein Wort.

Trau‘ kan Schwoazn. Gestern sagt die ÖVP:Kopftuch ( um sich der Blauen Klientel anbiedern zu können). Heute gehen‘s auf Distanz (Lachhaft,weil sie sowieso wieder koalieren) zur FPÖ um für die Linke Reichshälfte wählbar zu werden. Das könnt ihr euch abschminken. Österreich ist gespalten zwischen Rechts und Links.Ein FPÖVP-Wähler wird niemals SPÖ oder Grüne wählen und umgekehrt auch nicht. Das haben unsere Populisten zustande gebracht. Wenigstens ist so keine 2/3 Mehrheit möglich und unsere Verfassung ist vor dem Zugriff der FPÖVP Dilettanten geschützt.

Antworten
Nixalsverdruss
1
3
Lesenswert?

Hättet's ihr an gscheitn Kandidaten ...

... dann wär auch SCHWARZ/ROT möglich.
Aber, lieber Kampfposter, auch die SPÖ weiß vor der Wahl nie, wie sie sich genug abgrenzen will ...

Antworten
forumuser1
0
0
Lesenswert?

zum großen Glück habts ihr ja

so viele echte supertolle Leute:
Sepatztian, Nehammer, Blümel die gscheite Elli...
echt spitze!

(ps: ich bin kein Anhänger der Ö Parteipolitik)

Antworten
Irgendeiner
2
3
Lesenswert?

Mit schwarz/rot mit rot/schwarz könntma

alle leben, mit türkis dabei nicht,sowas läßt ,man nichtmal den Kaffee servieren.

Antworten
derdrittevonlinks
0
1
Lesenswert?

sound...

... unterschätzte niemals die Österreicher bei der Wahl, siehe Schüssel!

Antworten
Apulio
0
7
Lesenswert?

Bis nach

der Wahl, dann schaut alles wieder anders aus.

Antworten
Irgendeiner
10
10
Lesenswert?

Lenkens nicht ab Blümel, Ibiza gehört den Blauen,

von ihnen wollma hören wie ein Schreddern mit Rechtsbruch in einem Rechtsstaat normal sein kann,wie transparent es ist Spenden unter dem Radar des Rechnungshofs zu empfangen und wasma nach Bastis eigenen Aussagen jetzt daraus ableiten können,man lacht,wie man wenn man nichts mehr nehmen darf weil man seine Quote voll hat da aus hehren Motiven drauf verzichten kann,ein echtes freches Wunder und von ihnen persönlich Blümel will ich wissen was da an der Fortsetzung der Koalition abstrus war und wie sie es mit der Wahrheit halten Blümel, wird ja niemandem was weggenommen,man lacht, lenkens nicht ab.

Antworten
schteirischprovessa
5
5
Lesenswert?

Sie brauchen von Blümel gar nichts wissen oder zu fordern,

da Sie nicht im entferntesten daran denken, sich objektiv mit den Türkisen zu beschäftigen oder diese gar zu wählen. Und wenn jemand was zu lachen hat, dann jene, die sich die Mühe machen, die wirren Kommentare zu lesen.

Antworten
Irgendeiner
5
6
Lesenswert?

Ich krieg noch Antwort bezüglich

Deiner unverschämten Unterstellung,meinst es ist da sehr klug angriffig zu sein,man lacht. Und ich fahr mit dem noch durch alle drei großen Wahrheitstheorien und laß mir vorführen,daß das die Wahrheit war,man lacht,ich bin sehr vielseitig sensei und der ist mein Angestellter,und wann man Paradigmenwechsel sagen kann bring ich ihm auch noch bei,man feixt.Und ich will es wissen und meine Subalternen sind halt auskunftspflichtig,man lacht,nur Dein Recht mir verbieten zu wollen was ich einen frage den ich für seine Märchen auch noch zahle, das steht mehr auf wackligen Füßen, ich würd das nicht strapazieren,man feixt.

Antworten
Lodengrün
8
14
Lesenswert?

Blümel und Kurz

sollten ihre Position bei Ibiza hinterfragen. Strache sagte das der Auftraggeber ÖVP Nähe hätte. Und auch wenn HC nach wie vor meines Erachtens wegen Hochverrates angeklagt werden müsste alles hat er sich wie sich herausstellte doch nicht alles aus den Fingern gesogen. Abschließend. Was macht Herrn Blümel so interessant das sein Gemurmel in einer anderen Tageszeitung hier erwähnt werden muss. Der Mann der sich im Hohen der Schuhe entledigt und in Strümpfen übers Parkett eilt. Feiner Freund des Herrn Kurz.

Antworten
scionescio
10
19
Lesenswert?

Jetzt schickt der gesalbte St.Sepatzdian seinen liebsten Freund vor, damit auch diejenigen, die die Ewiggestrigen nicht noch einmal in der Regierung haben wollen, beruhigt trotzdem den Messias wählen können ...

... und der süße Blümel macht sogar das dem angebeteten Meister zuliebe, obwohl er weiß, dass er sich da nach der Wahl wieder irgendwie rauswinden muss ...

Antworten
satiricus
4
5
Lesenswert?

Was tut man nicht alles....

... für sein Schatzi?

Antworten
crawler
8
15
Lesenswert?

Mir stellt sich die Frage,

wie man überhaupt so arrogant, selbstverliebt und fast schon hasszerfressen sein kann. Es geht ja doch nur um Politik! Natürlich gibt es bei allem verschiedene Ansichten und natürlich meint ein jeder auf seine Art das Beste zu machen. Warum muss man deshalb Andersdenkende als Ewiggestrige und Kurz als Geslalbten und weiß Gott noch alles bezeichnen. Dass Kurz so viele Anhänger hat zeugt ja nur davon, dass er für die halt alles richtig macht. Das bedeutet ja deshalb nicht dass alles andere falsch ist und dass andere Meinungen nicht gelten.

Antworten
Sportmaster
13
8
Lesenswert?

@crawler

das kommt von der jahrzehntelangen SPÖ-Gehirnwäsche und der derzeitigen Schwäche der eigenen Kandidatin.

Antworten
Balrog206
6
6
Lesenswert?

Uiiii

Da ist aber einer eifersüchtig , da er immer was durch die Blume sagt !!! Öffne dich scio

Antworten