AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

Frühstück bei mirGrünen-Chef Kogler: Klimawandel ohne Verbote bekämpfen

Werner Kogler spricht über Umweltpolitik und die Gründe für das Wahldebakel 2017.

Grünen-Chef Werner Kogler
Grünen-Chef Werner Kogler © APA/HERBERT NEUBAUER
 

Am Rande des Nationalparks Donau-Auen, in der Lobau, fand das letzte der Ö3-Sommergespräche zur Nationalratswahl in der Sendung "Frühstück bei mir" statt. Grünen-Chef Werner Kogler tischte Claudia Stöckl dabei ausschließlich Bio-Produkte auf.

Der Ort erinnert Kogler an die Besetzung der Hainburger Au, die Geburtsstunde der Grünen. Die Polizei wollte damals Demonstranten mit Gewalt von der Baustelle entfernen. Am Abend kamen dann 40.000 Menschen zu einer Demo in der Wiener Innenstadt. Kogler bestätigt im Gespräch, dass sein Kampfeswille auch 35 Jahre nach Hainburg ungebrochen ist.

Fehler bei Wahl 2017

Die verlorene Nationalratswahl 2017 machte Kogler wütend. Vor allem die fehlende Mobilmachung der Wähler vor dem Wahlsonntag kritisiert Kogler im Nachgang. Traurig machte ihn vor allem, dass bis zu 150 Mitarbeiter der Grünen dadurch ihren Job verloren haben. Seine dunkelste Stunde war für ihn der Tod seines Vaters.

Seine Haltung zum Leben hat sich bereits in frühen Jahren verändert. Mit 21 Jahren hatte er einen schweren Motorrad-Unfall, bei dem sein eigenes Leben auf der Kippe stand.

Die Spaltung der Grünen durch Peter Pilz sieht Kogler eher neutral. Die Liste Pilz sei für ihn einfach eine weitere Partei. Der Ausstieg von Pilz wäre laut Kogler von langer Hand geplant und hätte wenig mit der Kandidatenwahl 2017 zu tun.

Kerosin-Steuer

Der Kampf gegen Klimawandel ist für Kogler durchaus mit Verzicht verbunden. Allerdings ist er gegen Verbote. Er fordert vielmehr eine Gleichstellung von Kerosin und Benzin, sprich eine Besteuerung von Flugtreibstoff. Koglers Fokus sei allerdings immer ein wirtschaftlicher gewesen. Wertschöpfung sei auf Dauer nur mit der Natur möglich. Dafür brauche es die Politik. Kogler plädiert dafür, ab 2030 keine neuen Autos mit Verbrennungsmotor mehr zuzulassen.

Auf der persönlicher Ebene kauft, Kogler bei Flügen immer CO2-Kompensationen. Denn Flüge seien einfach manchmal nicht zu verhindern. Bis vor wenigen Jahren hatte er ein altes Nokia-Handy, weil er elektronische Geräte aus Prinzip möglichst lange nutzt und immer wieder repariert. Er kritisiert Konzerne dafür, dass sie in die Produkte Sollbruchstellen einfügt.

Eine Koalition mit der ÖVP steht für Kogler derzeit nicht im Fokus. Er will sich jetzt auf die Wahl konzentrieren. Das Ziel ist der Einzug ins Parlament. Alles andere werde sich erst nach der Wahl ergeben.

 

Kommentare (45)

Kommentieren
mobile49
7
10
Lesenswert?

Ich hau mich ab

Die Kampfrotläufer sind in Paarungsstimmung ;-))))

Antworten
Geerdeter Steirer
9
6
Lesenswert?

Ja, ja @mobile49 ..........

das fühlt und liest sich wie schlechtes Kabarett, ich zerkugel mich auch grad drüber! Vielleicht sollten diese mal versuchen sich selbst in den Allerwertesten zu beißen, eines wird jedoch sicherlich der Fall sein das sie nicht die nötige Bewegungsfreiheit haben und nicht zurückkommen ;-)).......

Antworten
mobile49
18
29
Lesenswert?

Das nenne ich ein kultiviertes Gespräch und

richtige Ansätze zur Klimaschonung .
Seine Ausdrucksweise wurde ja öfters bekrittelt , diese ist mir aber weit lieber , als kreideweiche Reden , die das Hackl ins Kreuz implizieren oder nur dubiose Ankündigungen ,welche über Ankündigungen nicht hinausgehen

Antworten
cockpit
10
19
Lesenswert?

Und vor allem bekommt man Antworten auf

Fragen und keine Ausflüchte und Ausschweifungen.

Antworten
pesosope
7
7
Lesenswert?

Cockpit

Ich glaube Sie verwechseln da was, er wurde ja nicht um Antwort zu den von den Grünen beschlossenen oder bereits umgesetzten Dingen befragt, sondern um Grüne ZIELE und da braucht er, wie auch sonst kein Politiker, natürlich keine Ausflüchte oder Ausschweifungen!
Aber auch sonst ist es für solche Politiker immer extrem leicht in der Bevölkerung gut dazustehen, denn sie haben für ihre Ankündigungen null Verantwortung, müssen nie den Beweis der Finanzierbarkeit antreten und wissen im Vorhinein schon mit 100%iger Sicherheit, dass sie sie ohnehin niemals wahr machen müssen ....und können im Nachhinein immer allen anderen die Schuld geben, weil man selbst ja nie ein Gesamtpaket schnüren musste

Antworten
Geerdeter Steirer
6
7
Lesenswert?

@pesosope .............es heißt und das meint Hr. Kogler auch........

zu allererst realistisch ansetzen, in weiterer Folge nach den Möglichkeiten realistisch umsetzen, darin sind die Zauberformeln enthalten, nur nicht verbissen und verkrampft sein, es ist bei dir herauslesbar so wirst zu nix kommen was förderlich wie visionär für die Zukunft ist, darin liegt die Weisheit und der wahre Schatz .

Antworten
Balrog206
10
9
Lesenswert?

Mobile

Hat er es schon so umgesetzt , oder hat er es nur einmal so gesagt , also angekündigt 🤔 ?

Antworten
Geerdeter Steirer
7
7
Lesenswert?

Realistisch ansetzen, in weiterer Folge nach Möglichkeit realistisch umsetzen

@Balrog206 darin sind die Zauberformeln enthalten, so verbissen und verkrampft wie es bei dir herauslesbar ist wirst zu nix kommen, was förderlich wie visionär für die Zukunft ist darin liegt der wahre Schatz, gehe mal in Dich und denk über deine Mankos nach !

Antworten
Balrog206
2
1
Lesenswert?

Geerdeter

Ich las dir den Vortritt höflich wie ich bin !

Antworten
Geerdeter Steirer
8
11
Lesenswert?

Für dich @Balrog206 gilt wirklich das Gleiche wie für @altbayer,

wahrlich ein Inbegriff eines Pessimisten und Besserwissers, für manche ist's wahrscheinlich anstrengend, ich nehm's nur mehr mit Verwunderung und erheiternd lächerlich.

Schau doch mal nach vorne, versuche schlicht und einfach etwas mit positiven Ergebnissen und Handlungen zu bewegen, nörgeln und kritisieren bewirkt Stillstand und das negative Gegenteil !

Antworten
altbayer
7
5
Lesenswert?

Realist

Ich denke, dass wir Realisten sind und mit offenen Augen durch Leben gehen - andere Menschen beobachten und analysieren. Wir sehen die Welt nicht nur mit dem linken Auge - macht man beide Augen auf wird die Wahrnehmung mehrdimensional und der eigenen Horizont erweitert sich.

Antworten
Balrog206
2
1
Lesenswert?

Sltbayer

Danke und den Lachkrampf vom geerdeten werd Ma aushalten 😉
Ich hab nur einen Satz geschrieben und geerdeter interpretiert gleich Gott und die Welt hinein 😂

Antworten
Geerdeter Steirer
5
8
Lesenswert?

Ich krieg einen Lachkrampf

allein schon wegen dem "linken Auge", ich kann meine Gott sei Dank auf und zu machen und gut sehen trotz meiner fortgeschrittenen Lenze, andere haben eben eine vom Kopfinneren gesteuerte Blindheit ;-)))

Antworten
mobile49
7
10
Lesenswert?

@Balli

bei sich selbst hat er schon vieles umgesetzt und für Österreich hatte er dazu noch nicht die Gelegenheit .
Frage :Du wolltest ja bei Dir auch etwas ändern ,hast Du es schon umgesetzt , oder nur angekündigt?
Alles , was man besser machen will , gelingt keinem. Das glaube ich jedenfalls .

Antworten
Balrog206
3
0
Lesenswert?

Mobile

Die Anspielung auf sein altes Nokia ist eher ein Zeichen das er sich einem Smart phone oder dem neu modernen Zeug verweigert hat ! Ich kenn auch so einen !

Antworten
pesosope
0
1
Lesenswert?

mobile49

wann beantworten Sie meine Frage endlich? Sie stellen permanent irgendwelche Unwahrheiten oder selbsterdachte Möglichkeiten ins Netz und haben noch nie, trotz mehrmaliger Aufforderung, deren Richtigkeit belegen können. Ich sag Ihnen was, Sie sind eine ganz normale fake-posterin

Antworten
pesosope
6
4
Lesenswert?

mobile49

was hat er bei sich selbst umgesetzt? ...und erklären Sie jetzt bitte nicht großzügig, er fährt mit den Öffis, denn das macht er nicht auf seine eigenen Kosten und nicht in seiner Freizeit, sondern dienstlich vom Geld der Partei und vor den Augen der Medien.

Antworten
Balrog206
3
2
Lesenswert?

Mobile

Meine realen Kleinigkeiten habe ich umgesetzt 😉

Antworten
cockpit
9
13
Lesenswert?

Balrog

Sie können außer sticheln wohl nichts, oder?

Antworten
Balrog206
6
2
Lesenswert?

Cockpit

Naja ins gerade Licht rücken oder , nennt man das ! Sticheln ist etwas anderes ! Der eine kündigt an, der kogler sagt was ! Solange nix umgesetzt wird bleibt alles eine Ankündigung ! Nicht mehr

Antworten
Kommentare 26-45 von 45