AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

Burgenland-WahlJohann Tschürtz zum FPÖ-Spitzenkandidaten gekürt

Wenig überraschend wird der FP-Landesparteiobmann Spitzenkandidat seiner Partei bei der Wahl im Jänner.

Johann Tschürtz
Johann Tschürtz © APA/GEORG HOCHMUTH
 

Die burgenländischen Freiheitlichen haben Landesparteiobmann LHStv. Johann Tschürtz zum Spitzenkandidaten für die Landtagswahl im Jänner 2020 gekürt. Die Wahl in einer Versammlung des Landesparteivorstandes am Samstag in Mattersburg erfolgte einstimmig, wurde am Sonntag in einer Aussendung mitgeteilt. "Gestalterisch, aber mit Kanten - so wird unsere Linie sein", sagte Tschürtz.

"Es macht mich stolz, diese FPÖ-Landesgruppe wieder in eine Landtagswahl führen zu dürfen. In den letzten Jahren ist es uns im Burgenland gelungen, eine schlagkräftige Truppe zu formen und eine mitbestimmende Kraft im Lande zu sein", meinte der Landesparteiobmann. Die vergangenen Jahre seien durch die Beteiligung in der Landesregierung "sehr konstruktiv" gewesen.

Die FPÖ Burgenland habe sich dabei österreichweit als "Stabilitätsfaktor" etablieren können. "Das hat u.a. auch das Ergebnis der letzten EU-Wahl gezeigt, die wirklich unter schwierigen Vorzeichen stattfand", sagte Tschürtz. Die FPÖ verlor im Burgenland 0,28 Prozentpunkte und kam auf 17,54 Prozent Stimmenanteil. Ein Komitee soll die Inhalte für den Urnengang am 26. Jänner 2020 vorbereiten und die Schwerpunkte der Wahlbewegung ausarbeiten.

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung! Kommentieren