Protest vor Wiener Unfallspital gegen AUVA-Pläne der Regierung

Gewerkschaft und Belegschaftsvertreter protestierten beim Unfallkrankenhaus Meidling gegen eine drohende Auflösung der AUVA, die SPÖ unterstützte die Aktion mit einer Menschenkette.

Anrainer und Patienten sind beim Unfallkrankenhaus Meidling am Donnerstagfrüh von Trillerpfeifen und Hupen geweckt worden. Anlass war jedoch kein Notfall - zumindest kein medizinischer. Gewerkschaft und Belegschaftsvertreter protestierten lautstark gegen eine drohende Auflösung der AUVA, die SPÖ unterstützte die Aktion mit einer Menschenkette um das Haus. Auch Streikdrohungen wurden geäußert.

Zwischen 0 Uhr und 6 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.