Flugverkehr in Bangkok läuft wieder normal

Schätzungsweise 350.000 Touristen waren nach Protesten der Opposition in Bangkok festgesessen - als erster Flieger startete nun eine Maschine der Thai Airways.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
© AP
 
Nach achttägiger Blockade hat der internationale Flughafen in Bangkok wieder vollständig den Betrieb aufgenommen. Am Freitag seien am internationalen Airport Suvarnabhumi etwa 550 Flüge geplant, sagte eine Sprecherin des thailändischen Flughafenverbands.

Wiedereröffnung mit Tänzen. Als erster Flieger startete eine Maschine der Thai Airways nach Moskau. Die Wiedereröffnung wurde am Vormittag mit einer kleinen Zeremonie mit traditionellen thailändischen Tänzen gefeiert. Die meisten Restaurants und Geschäfte waren nach der Reinigung des Airports wieder offen. Am Freitag feiert auch der in Thailand sehr verehrte König Bhumibol seinen 81. Geburtstag.

350.000 Gestrandete. Infolge der Blockade von Suvarnabhumi und des Inlandsflughafens Don Mueang durch Regierungsgegner waren schätzungsweise 350.000 Touristen in Bangkok festgesessen. Die königstreuen Demonstranten hatten den Rücktritt der Regierung von Somchai Wongsawat erzwingen wollen.

Auflösung angeordnet. Am Dienstag hatte das Verfassungsgericht die Auflösung der regierenden Partei der Volksmacht (PPP) und zweier Koalitionspartner wegen Wahlbetrugs angeordnet, die Blockaden wurden beendet. Der Inlandsflughafen ist seit Donnerstag wieder in Betrieb.

Suche nach Lösung. Der Oppositionsführer im Parlament appellierte an die Volksvertreter, eine vernünftige Lösung aus der Krise zu finden. "Wir hoffen, dass die Mehrheit der Abgeordneten im Parlament nun zu Sinnen und zu dem Schluss kommt, dass wir eine andere Art Regierung brauchen", sagte Abhisit Vejjajiva in einem Interview mit der BBC.

Das Parlament werde nächste Woche einen neuen Regierungschef wählen.

Zwischen 0 Uhr und 6 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.