Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

CoronaIntensivmediziner fordern gezielte Vorbereitung auf den Herbst

Der Herbst wird entscheidend und fordernd, wissen Österreichs Intensivmediziner. Man will gezielte Vorbereitung, da im Herbst ja auch andere Krankheiten wieder vermehrt umgehen.

© Gubisch
 

Österreich gehört laut den Intensivmedizinern zu jenen Ländern, die sich in der bisherigen Bewältigung der globalen Corona-Pandemie besonders gut geschlagen haben. Doch jetzt sollte sich das Land - speziell die Verantwortungsträger - auf mögliche kritische Entwicklungen ab kommenden Herbst vorbereiten, fordert die Österreichische Gesellschaft für Anästhesie, Reanimation und Intensivmedizin (ÖGARI).

"Österreich hat durch große gemeinsame Anstrengungen die Corona-Pandemie bisher auch im internationalen Vergleich hervorragend bewältigt. Uns allen muss aber auch bewusst sein, dass die globale Entwicklung mit aktuell rund 13 Millionen bestätigen SARS-CoV-2-Infektionen besorgniserregend bleibt", erklärte ÖGARI-Präsident Klaus Markstaller (MedUni Wien/AKH Wien).

Steigender Betreuungsbedarf durch mehr Krankheiten

"Als intensivmedizinische Fachgesellschaft sehen wir alle Verantwortlichen in der Politik und im Gesundheitssystem gefordert, in ihren jeweiligen Aufgabenfeldern und Verantwortungsbereichen für eine angemessene und ausreichende Vorbereitung für die weitere Entwicklung der pandemischen Situation Sorge zu tragen. Was wir jetzt brauchen sind keine Spekulationen, sondern professionell-sachliche, seriöse Vorbereitungen für mögliche kritischere Konstellationen im kommenden Herbst und Winter", fügte der Experte in einer Aussendung hinzu.

Es sei notwendig, Vorsorge für ein erhöhtes Aufkommen an SARS-CoV-2-Infektionen zu treffen, auch in Kombination mit anderen Infektionserkrankungen, im späteren Verlauf des Jahres und auf einen damit verbundenen steigenden Bedarf an stationärer und intensivmedizinischer Betreuung.

Kommentare (25)

Kommentieren
lucie24
27
9
Lesenswert?

Bisher

War die Situation an den Intensivstationen überhaupt nicht fordernd. Weder im März, noch im April, noch im Mai. Da waren eher Kurzarbeit und leere Betten angesagt. Das ist Fakt 😉 Also, etwas mehr Belastung sollte kein Problem sein.

rehlein
0
2
Lesenswert?

@lucie24

Sie scheinen aus Kärnten zu kommen, wie ich aus einigen Ihrer posts schon entnehmen konnte.
In Kärnten gab es sehr wenige Infizierte bis jetzt, und dementsprechend auch wenige Hospitalisierte.

Auf unserer Station waren wir Ende März und im April gut ausgelastet und konnten uns nicht über einen Mangel an Patienten beklagen.
Auch jetzt sind wir so belegt, dass niemand in Kurzarbeit ist.

Bei uns war auch niemand in Kurzarbeit, im Gegenteil, es gab viele Überstunden, das bei uns auch Personal erkrankt war (nicht Covid19, sondern eben normale saisonale gripp. Infekte, aber jeder der krank wurde, hatte natürlich Covid19 im Hinterkopf, und mußte auch dementsprechend lange zuhause bleiben, bis er abgeklärt war und wieder gesund).

Und ihr Satz: "Etwas mehr Belastung sollte kein Problem sein", ist makaber, grade so als ob Sie sich freuen würden, wenn mehr Menschen mit dieser Viruserkrankung ins Krankenhaus müssen.

Sie sollten mal einen Tag auf einer Covidstation reinschnuppern (sowas ist zwar nicht möglich, da Isolierstationen), aber schaden würde es so manchem Verharmloser nicht.

checker43
6
14
Lesenswert?

Die

Intensivbetten waren im April bis zu 26 % belegt. Wieso schauns nicht nach, bevor Sie was sagen?

samro
6
13
Lesenswert?

nachschaun

weil gewisse leute nr stimmung machen.
egal obs stimmt oder nicht.

Bobby_01
6
11
Lesenswert?

lucie

Viel Ahnung haben Sie wohl nicht. Reden Sie mal mit den Pflegepersonal in den Covid Stationen. Wissen sie eigentlich wie viele vom medizinischen Personal nur in Graz infiziert wurden. Anscheinend nicht, sonst würden Sie nicht soviel Schwachsinn schreiben.

blubl
0
6
Lesenswert?

👍👍

Gebe Ihnen voll Recht - leider war in de Medien nichts davon zu lesen/sehen, wie es auf den Covid-Stationen (Angio, Nephro,...) zugegangen ist bzw wie es dem Pflegepersonal ergangen ist.

Irgendeiner
50
10
Lesenswert?

Naja,ob mans hervorragend bewältigt haben, so unter dummdreister Ablehnung der Beschaffungshilfe

und krähen wir seien gut aufgestellt,Amnesty kritisiert uns gerade zu Recht, oder zweiwöchigem Zusehen unter Lügen wieviele Tests möglich sind um dann draufzukommen was exponentiell sei und so ein paar andere Kapriolen durch einen Studienabbrecher des Rechts der biologisch auch so taulos ist wie dort,da wär ich so ganz anderer Meinung.Aber die haben in anderer Sache schon recht, im Herbst kommt allerhand zusammen,wir bauen beim Aufsperren gerade einen Sockel auf und ignorieren flächig die Aerosolübertragung,wennma dann drinsitzen wirds rumpeln und die üblichen anderen Gschichterln kommen noch dazu.Und die schreien wenigstens rechtzeitig,mal sehen, aufsperren ist ja sowas von populär aber manchmal kommen auch die Iden des November.

Geerdeter Steirer
7
22
Lesenswert?

Hey @Irgendeiner, du läufst ja schon wieder zur Hochform auf im verärgern und im durcheinanderinterpretieren,.....

weißt eh, helfen kann der Arzt und Apotheker, ruhig Blut die Synapsen werden es dir danken!

Irgendeiner
11
3
Lesenswert?

Ich interpretier gar nichts durcheinander,

Steirer,und jedes Wort darfst Du hinterfragen,und ich klär halt was und servier wie Obelix eine Halbe ab,mehr ist da nicht.

Geerdeter Steirer
3
10
Lesenswert?

Ich will oder möchte dich weder vergrämen noch beleidigen @Irgendeiner,.....

es stimmt einiges was du beschreibst, aber warum steigerst dich so hinein, ich bin überzeugt das du mit der Covid19 Sache richtig umgehst und umgehen kannst, darum bleib entspannter !....... 😉

Irgendeiner
7
5
Lesenswert?

Ach steirer,Du kannst mich nicht vergrämen,ich geb auf alles

in derselben Währung Wechselgeld raus ,sag ich hier auch schon seit zehn Jahren, aber die Lernkurve ist halt flach.Und ich bin persönlich entspannt,bin ich eigentlich immer, aber mir graut vor dem Herbst und dem, was die Schnöseltruppe da aufbaut und das sag ich wie immer vorher,weil ich nicht wie ein Basti post facto dann unwahr behaupte ich hätte es immer schon gesagt sondern ich den Wahrheitsbeweis dann auch anzutreten wünsche,ich bin halt kein Studienabbrecher und ich lüge aus Prinzip nicht.Also keine Bedenken,es braucht recht viel mich aus meiner Ruhe zu holen,die meisten die mich kennen würden einen solchen Zustand aber eher meiden wollen,denn das hier ist eigentlich noch die Schokoladenseite,man lacht.

Geerdeter Steirer
2
7
Lesenswert?

Du @Irgendeiner und meine Person wissen zu gut was zu tun und was zu unterlassen ist,.....

ob es dein verhasster Basti weiß bezweifle ich ebenso, da brauch ich kein Studierter, kein Studienabbrecher oder sonst was sein, ich lege logische und durchdachte Fakten auch auf den Tisch und wenn es irgendwem nicht passt kann er /sie sich gern dazu äußern und wenn nicht geht's mir am Allerwertesten vorbei, eine gute Basis ist in solchen Fällen stets Voraussetzung.

Irgendeiner
1
0
Lesenswert?

Ja, steirer, offene Diskussionen sind wichtig,

und ich zieh immer Augenhöhe vor,nur das mitr dem verhaßt stimmt nicht, dazu müßt ich den erst ernst nehmen,ist mehr wie das Quietschen einer Kreide auf einer alten Tafel,überflüssig und es nervt.

Stony8762
10
31
Lesenswert?

Irgendeiner

So verwirrt und durcheinander, wie du schreibst, hast du entweder guten Stoff oder du willst dich um den Literatur-Nobelpreis bewerben! Oder beides!

Irgendeiner
25
6
Lesenswert?

Ach stony,abgesehen davon, daß mich jetzt Deine Vermutung

plus dein Nick auch zu einer bringen,paß nur auf,das kann auch was latentes induzieren,ist es so stony,daß Du Dein Unverständnis logisch nicht automatisch dem Sprecher hinschieben kannst,es könnte auch an Dir liegen,oder auch an einem aktuellen Abusus,was weiß ich schon und bleib vom Kühlschrank weg,man lacht.

Irgendeiner
21
3
Lesenswert?

Ach und um noch was verwirrtes hinzuzufügen,

Mäusezähnchen, Du stehst auf verlorenem Posten,seine Taxifahrer und AMSlungerer wählt man weise.

Irgendeiner
1
0
Lesenswert?

ja,zwanzig rote Striche für etwas, was nur zwei wirklich

richtig verstehen können,womit mindestens 19 gar gewichten können was sie da bestricheln,außer da wurde was vermehrt, wie bei Basti die Wanderer,man lacht.

hermannsteinacher
2
8
Lesenswert?

Die Wiederbeleber uns Wiederbeleberinnen

sollen hochleben!

Stony8762
3
8
Lesenswert?

---

Eine Frage, die so noch nirgends gestellt wurde: Wieviele, deren Organe durch die 1. Erkrankung dauerhaft geschädigt sind, würden eine 2. Infektion überleben?

Stony8762
6
21
Lesenswert?

---

Hoffentlich ist für die Verweigerer und Leugner auch ein Platz frei! Denn dass es die dann auch erwischen wird, ist sicher!

Bobby_01
11
13
Lesenswert?

So gut

haben wir uns wohl nicht geschlagen.
In der Steiermark haben wir in den letzten 24 Stunden 13 ! Neuinfektionen.
Liebe Verantwortlichen bitte aufwachen und Maßnahmen setzen - danke.
NMS in den Geschäften und Überwachung der Öffis.

henslgretl
1
6
Lesenswert?

Wo

sind in der Steiermark diese Cluster?

rehlein
3
8
Lesenswert?

@henslgretl

Das würde hier so einige interessieren.

In der letzten Stunde sind in Graz wieder 4 dazugekommen, macht heute allein in Graz 12 Neuinfektionen.

Bei 4 Polizisten in Salzburg gibt es einen Riesenbericht, bei 17 Steirern (Tag ist noch nicht zu Ende) - keine Zeile!

Wenn man die Relation bedenkt: In OÖ gab es heute bis jetzt 15 Infektionen, und in Wien 11.

Also OÖ Respekt - ihr scheint das in den Griff zu kriegen!

Bobby_01
2
8
Lesenswert?

henslgretl

Leider erfahren wir das nicht. Ich nehme an dass unser LH mit der Gesundheitslandesrätin im Weinkeller sitzt und dort nichts erfährt. Da ist der Stelzer in OÖ wohl aus einem anderen Holz geschnitzt.

Bobby_01
2
7
Lesenswert?

henslgretl

das wird leider verschwiegen, warum auch immer.