Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Über 100 österreichweit53 Corona-Neuinfektionen in Oberösterreich

Neben dem bekannten "Freikirchen"-Cluster, der mittlerweile 230 Personen umfasst, sind in Oberösterreich laut Landeshauptmann Thomas Stelzer (ÖVP) Reiserückkehrer die aktuell größte Herausforderung.

Sujetbild © AFP
 

Der Schein trügt: Auch wenn die Zahl der aktuell Erkrankten in Oberösterreich von 562 am Samstag auf 549 am Sonntag zurückgegangen ist, gab es trotzdem wieder 53 neue Corona-Fälle. Damit geht fast die Hälfte aller 114 Neuinfektionen in Österreich laut Innenministerium auf Oberösterreich zurück. Es sind nun mehr Personen wieder genesen, als neu erkrankt.

Neben dem bekannten "Freikirchen"-Cluster, der mittlerweile 230 Personen umfasst, sind laut Landeshauptmann Thomas Stelzer (ÖVP) Reiserückkehrer die aktuell größte Herausforderung. Es gebe "massive Probleme mit Corona Infektionen aus dem Ausland". Deshalb begrüßt Stelzer Grenzkontrollen und Reisewarnungen für bestimmte Regionen, wie sie die Bundesregierung angekündigt hat.

Unter den Neuinfizierten der letzten 24 Stunden seien drei Reiserückkehrer. In den letzten 14 Tagen sind laut Land Oberösterreich 48 Corona-infizierte Personen aus dem Ausland eingereist oder zurückgekommen. Dabei seien Infektionen von Kontaktpersonen noch gar nicht eingerechnet.

Bisher gab es in Österreich 18.897 positive Testergebnisse. Mit heutigem Stand (9.30 Uhr) sind österreichweit 706 Personen an den Folgen des Corona-Virus verstorben und 16.952 wieder genesen. Somit gibt es in ganz Österreich 1.239 aktuell erkrankte Personen. Davon befinden sich 83 Personen aufgrund des Corona-Virus in krankenhäuslicher Behandlung, zehn davon auf Intensivstationen.

Zwischen 0 Uhr und 6 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.

Irgendeiner
4
1
Lesenswert?

Ach,ein kleiner Nachtrag,so viele von Euch haben so Probleme

mit den Maßnahmen,der Coronawahnsinn halt,dieses social distancing, schrecklich nicht.Naja, jetzt ist da ein Artikel erschienen,wurde ich von berufener Seite aufmerksam gemacht,in den Proceedings of the National Academy of Sciences of the United States of America,von Xie,Campbell und Zhang "Working memory capacity predicts individual differences in social-distancing compliance during the COVID-19 pandemic in the United States".Womit wir sagen können,man lächelt fein,wenn ihr damit nicht zurechtkommt,das ablehnt, es für Unsinn haltet,es liegt nicht daran,man lacht, daß ihr böse seid,oder egoistisch,oder sozialpathologisch oder auch nur politisch uninformiert,nein, ihr seid einfach ein bißchen beschränkt,das ist erhoben,man lacht schallend. Es ist ein guter Tag.

gb355
1
6
Lesenswert?

na ja

.....und der BP sagt, er kann verstehen, dass die Leute nach Kroatien ans Meer wollen...ER AUCH!
.....10 Minuten vorher bittet der BK, Reisen ins Ausland nur in dringenden Fällen zu tätigen.
..... Eltern wissen nicht, wie sie ihrem Kind erklären sollen, dass es heuer keinen Urlaub ans Meer gibt.
......Burn outs+Familienkrisen entstehen,
weil heuer der Urlaub im Ausland entfallen soll
Verrückt, was?

UHBP
5
1
Lesenswert?

@gb..

"Eltern wissen nicht, wie sie ihrem Kind erklären sollen, dass es heuer keinen Urlaub ans Meer gibt."
Es gibt viele Gründe nicht ans Meer zu fahren und genauso viele ans Meer zu fahren. Das muss jeder für sich entscheiden.
PS: Ich finde, Urlaub ist ein "dringender" Fall, außerdem glaube ich nicht, dass es am Wörtersee ungefährlicher ist.

Bobby_01
3
7
Lesenswert?

Schauen

Sie sich die Zahlen der Neuinfektionen an. In Bosnien, Serbien und Rumänien geht es massiv in die Höhe. Auch Kroatien hat sehr starke Steigerungen.
Wurde da die Quarantäne von den Einreisenden nicht eingehalten?
Für diese Länder ist ein striktes Reiseverbot zu erlassen, wenn wir nicht weitere Steigerungen wollen.
Liebe Bundesregierung, bitte rasch!

UHBP
3
1
Lesenswert?

@bob..

Wer sagt denn, dass die Regierung nicht weitere Steigerungen will?
Mit steigenden Infektionszahlen und damit steigender Angst, steigt auch die Zustimmung der einfachen Menschen an ihre "Führer".
Also, warum sollte die Regierung jetzt handeln?
Maskenpflicht wurde ja nicht gelockert, weil sie nichts bringen würde, sie wurde gelockert, damit die Menschen in Massen in die Einkaufzentren gehen um zu shoppen, damit die Menschen wieder in die Gasthäuser gehen um zu konsumieren – ohne Maske, ohne Abstand. Natürlich steigt damit die Ansteckungsgefahr, aber das ja kein Problem, oder?

Ludolf
21
28
Lesenswert?

Grenzen ...

zu - aber rasch !!!!

scionescio
12
31
Lesenswert?

@Ludolf: wenn von 53 Neuinfizierten genau 3 Reiserückkehrer sind ...

... würde ein intelligenter Mensch zuerst schauen, wo sich die 94% infiziert haben - aber es gibt auch Menschen mit Rechen- und anderen Schwächen und die wollen dann wegen 6% die Grenzen schließen.

samro
2
3
Lesenswert?

schwaechen

vielleicht sollte man den ganzen artikel mal richtig durchlesen!

Landbomeranze
2
5
Lesenswert?

Der Kurier schreibt dazu:

"48 Urlaubsheimkehrer brachten in den vergangenen zwei Wochen das Virus von Auslandsaufenthalten nach Oberösterreich mit". Es soll sich vornehmlich um Rückkehrer aus dem Westbalkanländern handeln.

UHBP
3
1
Lesenswert?

@land...

48 Urlaubsheimkehrer in 2 Wochen.
In den letzten 2 Wochen hatten wir aber durchschnittlich rund 100 Infektionen am Tag - macht zusammen rund 1400.
Davon also 48 Urlaubsheimkehrer abgezogen, bleiben noch immer rund 1350 andere Fälle oder rund 96 Prozent.

Landbomeranze
1
1
Lesenswert?

Warten wir einmal ab, was die

österreichischen Kroatien-, Italien- und Mallorca-Heimkehrer mitbringen.

rehlein
10
6
Lesenswert?

Wofür wäre das interessant?

Covid 19 ist dzt. noch nicht behandelbar, man kann nur Symptome lindern, z.B. Fieber senken, etc.

Verstehe deshalb Ihre Frage nicht....

Macht ja keinen Sinn, wenn man wüßte.......

gb355
31
15
Lesenswert?

na ja..

wäre interessant, wieviele(behandelbare)
andere Viren und Infekte zur Zeit
die Menschen befallen.....z.Bsp. Pf. Drüsenfieber....??????

blubl
44
43
Lesenswert?

🤔

Es sind über 100 neu Infizierte - nicht Erkrankte!!! Nach der langen Zeit, sollte der Unterschied den Redakteuren der Kleinen Zeitung bekannt sein. Zum Beispiel: Ein HIV-Infizierter ist nicht gleich ein an AIDS-Erkrankter.

Stony8762
14
10
Lesenswert?

---

Yo, reit ma a bissl i Punktal!

chatrouge
21
31
Lesenswert?

Auch milder Verlauf kann zu Gehirnschäden führen

Lesen Sie den o.a. Artikel in der Kleinen Zeitung vom 8. Juli.
Oder im Standard vom 17. April "Tauchmediziner warnt vor gefährlichen Folgen einer Covid-19-Infektion".

blubl
16
12
Lesenswert?

🤫

Sinnerfassend lesen

Landbomeranze
2
3
Lesenswert?

Na vielleicht stimmens zu, dass jeder Infizierte

eine Gefahr für einen Gesunden darstellt, weil er ihn infizieren kann. Dem Virus ist es nämlich vollkommen "wurscht" ob es von einem Infizierten oder einem Erkrankten weitergegeben wird. Alles roger jetzt.

blubl
2
1
Lesenswert?

👍

Ich gebe Ihnen recht, dass er eine Gefahr darstellen kann - edoch ist es nicht egal, ob jemand infiziert oder erkrankt ist. Zum Beispiel: ca. 90 % der Bevölkerung sind mit dem Herpes Simplex Virus Typ 1 infiziert, jedoch erkrankt nur ein geringer Teil daran (Fieberblasen).

chatrouge
4
17
Lesenswert?

Stille Hypoxie

Ja, gute Empfehlung. Dann lesen Sie doch bitte sinnerfassend den Artikel "Organversagen droht: Viele Corona-Patienten bemerken Sauerstoffmangel zu spät", Online Focus vom 7. Mai.

blubl
4
7
Lesenswert?

Covid 19

Wenn er ein Patient ist, ist er an Covid 19 erkrankt

blubl
10
6
Lesenswert?

🤔

Sie wollen oder können nicht verstehen

Wildberry
16
49
Lesenswert?

blubl

Aha also sollte man sich mit dem Virus infizieren dann ist man etwa gesund???? Selten do einen Blödsinn gelesen.

blubl
13
8
Lesenswert?

😉

Sie könnten zB die Googlesuche nutzen, oder zB ihren Hausarzt fragen der Ihnen den Unterschied zwischen einer Infektion bzw Erkrankung erklärt

gb355
6
1
Lesenswert?

na ja..

ernst gemeint???

blubl
31
17
Lesenswert?

🤔

Zuerst schlau machen und dann kommentieren - bzw sinnerfassend lesen lernen

 
Kommentare 1-26 von 67