Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

74 Neu-Infizierte Kurz mahnt zur Vorsicht im Urlaub

Die meisten Fälle in Oberösterreich. Bundeskanzler Kurz appelliert an Bevölkerung: Bleiben Sie auch im Urlaub achtsam.

Appell des Bundeskanzlers an die Bevölkerung
Appell des Bundeskanzlers an die Bevölkerung © APA/HANS PUNZ
 

In Österreich haben sich seit Freitag 74 Personen nachweislich mit dem Coronavirus infiziert. Der größten Anteil mit 36 Betroffenen wurde dabei in Oberösterreich registriert, wie das Gesundheitsministerium berichtete.

Bisher gab es in Österreich 18.783 positive Testergebnisse. Mit Stand Samstagvormittag (9:30 Uhr) sind österreichweit 706 Personen an den Folgen des Coronavirus verstorben und 16.864 sind wieder genesen. Derzeit befinden sich 77 Personen in krankenhäuslicher Behandlung und davon neun auf Intensivstationen.

Nach Bundesländern

Die Neuinfektionen seit der letzten Meldung teilen sich auf die Bundesländer Österreichs wie folgt auf: Burgenland: 0, Kärnten: 6, Niederösterreich: 5, Oberösterreich: 36, Salzburg: 3, Steiermark: 4, Tirol: 3, Vorarlberg: 0, Wien: 17.

Appell des Bundeskanzlers an die Bevölkerung

Nachdem nun in ganz Österreich die Sommerferien begonnen haben, appelliert Bundeskanzler Sebastian Kurz noch einmal an die Bevölkerung, dass sie auch in den Ferienwochen und besonders im Urlaub vorsichtig ist, und sich an die Abstandsregeln und Hygienemaßnahmen hält: „Das Virus ist mit auf Urlaub, kennt keine Grenzen und somit können auch die schönsten Ferien zu einer trügerischen Falle werden. Ich bitte daher nochmal die Bevölkerung, auch an den schönsten und sonnigsten Tagen des Jahres nicht leichtsinnig zu werden und sich weiter an die Abstands- und Hygieneregeln zu halten. In den letzten Monaten haben wir gemeinsam viel erreicht, Österreich hat die Pandemie bisher gut überstanden. Wir müssen jetzt alles daransetzen, dass das auch so bleibt.“

Die Gefahr sei noch nicht vorbei, daher gelte es jetzt weiter aufzupassen. Je niedriger die Infektionszahlen bleiben, desto weniger Maßnahmen müssen gesetzt werden. „Wir wollen allen Menschen in Österreich so viele Freiheiten wie möglich geben. Das gelingt uns nur, wenn wir das Virus auch weiterhin ernst nehmen. Gerade jetzt haben viele Menschen nach den Monaten der Corona-Pandemie Sehnsucht nach Entspannung, Urlaub, Erholung und der Ferne. Daher bitte ich die Bevölkerung, immer und ganz besonders im Ausland achtsam zu bleiben", so Kurz.

"Schauen wir diesen Sommer besonders aufeinander, denn ich wünsche uns allen, dass uns der heurige Urlaub nicht durch eine Quarantäne oder eine Infektion in Erinnerung bleibt", so Kurz abschließend.

Kommentare (40)

Kommentieren
metropole
3
5
Lesenswert?

Ratschläge

Auf die Ratschläge des Messias kann man verzichten da diese inhaltsleer sind und nur der Selbstdarstellung dienen.Ja wie die Umfragen zeigen ist sein Stern im verglühen !

steirischemitzi
3
6
Lesenswert?

.

Ich hoff ja nur, dass jene Eltern, die jetzt meinen trotz aller Gegebemheiten mit ihren Kindern ans Meer fahren zu müssen, sich im Herbst dann nicht aufregen. Kann mir durchaus vorstellen, dass an den Schulen weiterhin "Schichtbetrieb" herrscht und dann ist das gejammere über die Kinderbetreuung etc. groß. Aber am Mer waren wir!

Guccighost
29
36
Lesenswert?

am besten wäre gewesen

die Grenzen diesen Sommer zuzulassen und jeder soll in seinem Land Urlaub machen

erstdenkendannsprechen
5
6
Lesenswert?

ja, das wäre keine schlechte idee. wenn die zahlen in einem land sehr niedrig sind

bzw. kaum fälle vorhanden sind. dann kann man fast alle vorsichtsmaßnahmen außer acht lassen, gastronomie und feste ohne weiteres. nur dürfen halt wirklich keine menschen ein- und ausreisen. oder nur unter bestimmten bedingungen: strenge quarantäne usw.
eher eine utopie.

Georg1911
12
7
Lesenswert?

Genau!

Am besten in Kärnten oder Oberösterreich 😂

Stony8762
23
28
Lesenswert?

---

BK Kurz mahnt zur Vorsicht! Na, dann dürfen wir uns nicht dran halten! Ist ja automatisch falsch, was er sagt! Da verrecken wir doch lieber, oder?
(für alle, die es nicht kapieren: Ironie!)

Bobby_01
34
35
Lesenswert?

Diese

Mahnungen sind nicht ausreichend.
In den letzten 24 Stunden gibt es wieder 106 Neuinfektionen, da sind Aktionen und Maßnahmen erforderlich!
Macht endlich etwas!

DavidgegenGoliath
28
31
Lesenswert?

@bobby

Sie können gerne Maßnahmen für sich treffen, für mich gibt es keinen Grund dazu.

erstdenkendannsprechen
6
12
Lesenswert?

man trifft keine maßnahmen für sich allein

man trifft sie für alle, mit denen man zu tun hat und jene, die mit diesen zu tun haben usw. .

DavidgegenGoliath
13
4
Lesenswert?

Wenn bobby sich fürchtet,

muss er zu Hause bleiben, aber nicht ich.

Mr.T
65
38
Lesenswert?

Schuld am Wiederaufkeimen des Virus ist die Coronapolitik von Kurz...


... zuerst Panik machen und die Leute anlügen hat dazu geführt, dass ihm jetzt niemand mehr glaubt und jeder tut was er will!

Das die Geldgeilen Betriebe noch einmal ihres dazu tun ist der Bonus... die Betriebe haben ja vom schwarzen Ischgl gelernt... ihr könnt unter Kurz tun was ihr wollt... euch passiert schon nichts!

DavidgegenGoliath
3
27
Lesenswert?

@Mr.T

Wollen sie den Virus ausrotten? Es wird ihnen nicht gelingen, er wird uns für immer erhalten bleiben.

UHBP
22
60
Lesenswert?

Schon seltsam!

Die meisten Cluster haben wir in Unternehmen mit schlecht bezahlten Arbeitern, die in "schlechten" Unterkünften unter "schlechten" Bedingungen leben und arbeiten.
Da könnte der Kanzler einmal hinschauen, aber das geht nicht, denn das würde ja die Wirtschaft zu sehr treffen- fairen Lohn, faire Arbeitsbedingungen, Unterkünfte mit Mindeststandards, etc., dann schon lieber auf die Urlauber losgehen, die ihren Urlaub nicht nach Vorstellung der Österreich Werbung verbringen.
PS: Wir schleppen uns sicher mehr Coronafälle durch Erntehelfer als durch Urlauber ein, aber das sind ja die Guten.

rehlein
2
9
Lesenswert?

Im Gesamten

gesehen sind die Clusterbildungen dzt. aber noch in der Minderheit, gerechnet an der Gesamtzahl der bis jetzt pos. Getesteten.
Oberösterreich und Graz hatte bis jetzt solche cluster mit Fremdarbeitern, das war im Gesamten gesehen, aber nur ein minimaler Bruchteil der ganzen Infizierten in Österreich. Die Arbeitsbedingungen sind dabei sicher nicht ok.
Die Freikirche in OÖ als Cluster hat ja auch nichts mit Arbeitbedingungen zu tun, sondern war eine Glaubensgemeinde.
Prinzipiell ist es aber so dass bis auf diese wenigen Fremdarbeitercluster bis jetzt in Österreich fast alles nur cluster in Krankenhäusern, Pflegeheimen, Rotary-Club, etc. waren, und auch das ist nur ein Bruchteil der Gesamtzahl. Und die hatten nichts mir Fremdarbeitern zu tun.
Alle anderen Infektionen sind Einzelinfektionen, die quasi überall aufploppen. Also der Großteil der Infektionen sind Einzelinfektionen und keine cluster.
Und was noch durch Urlauber eingeschleppt wird kann man zu Beginn der Ferienzeit noch nicht abschätzen, das sieht man erst wenn die Sommermonate vorbei sind.

Balrog206
10
42
Lesenswert?

Jetzt

Muß ich dir wirklich mal zustimmen ! Aber warum machen dann die Gewerkschafter nicht mobil oder zumindest ständig in Medien drauf aufmerksam , die Problemfälle sind doch bekannt , bei der Fleisch Industrie ist es auf alle Fälle zutreffend ! Die Regierungen von den Einzelstaaten bis zur Eu machen doch nichts dagegen ! Sieht man ja schon beim tiertranport das da nix weiter geht obwohl es eigentlich einfach wäre !

Lodengrün
25
21
Lesenswert?

Weil in solchen Betrieben @ Bali

Betriebsrat und Gewerkschaft nicht zugelassen werden. Schon gehört? Jetzt stehst mit Deiner Gewerkschaftsbasherei an, gell? Und denk einmal nach was Du diesen alles verdankst. Mahrer und Co knabbern schon daran und bald es geht nicht mehr lang und dann habt Ihr nur mehr 13. Gehälter. Dann werden Kurz, Mahrer, Knill vortreten und sagen wir müssen uns an den anderen Ländern orientieren. Und @Bali wird sagen: „gut so Herr Kurz, ganz an ihrer Seite“.

Balrog206
5
9
Lesenswert?

Loden

Träum weiter was du schreibst bzgl 13 Gehälter ! Das wäre der Tod f jeden Politiker !
Und ich brauch keine Gewerkschaft im Betrieb um solche Missstände wie in der fleischindustrie aufzu zeigen und das die ganze Zeit ! Da gehts ja einfach auch um Chancengleichheit anderen Betrieben gegenüber!

Hausverstand100
10
14
Lesenswert?

Dein Beissreflex

Ist schon deutlich ausgeprägt!
Wo du überall Basherei siehst....
Wäre es nicht naheliegend, dass die Gewerkschaften, AK, diese Missstände öfter und deutlicher anprangern? Nebenbei: Die Roten kritisieren jetzt die Schwarzen/Türkisen für Missstände, die in deren Regierungszeit auch nicht angegangen wurden!
Also schön den Ball flach halten!

herwag
1
6
Lesenswert?

:-)))

von prw hat es heute diesbezüglich noch keine guten vorschläge gegeben, aber der tag ist ja noch lang ... - bei den ständig steigenden infektionszahlen hält sich die dame dezent zurück

VH7F
13
21
Lesenswert?

Meint er Ischgl, Velden, Wien oder Linz?

Die Quoten im Ausland sind zumeist eh besser als im Inland?

Mezgolits
50
12
Lesenswert?

"Wir wollen allen Menschen in Österreich so viele Freiheiten wie

möglich geben. ... - Vielen Dank - ich meine: Und was ist mit der 2-fach
menschenrechtswidrigen Männer-Wehrpflicht + dem 3-fach menschen-
rechtswidrigen Selbst-Erlösungs-Hilfe-Verbot? Erfinder Stefan Mezgolits

gm72
10
30
Lesenswert?

Was hat Ihr Posting mit Corona zu tun?

Das war der wesentliche Kern der Aussagen von BK Kurz.

Mezgolits
0
0
Lesenswert?

Vielen Dank - die 2-fach nicht zutreffenden Tatsachen von unserem

Herrn Bundeskanzler: "Wir wollen allen Menschen in Österreich so viele
Freiheiten wie möglich geben. ... = Mein Kommentar, dass, diese 2 wahl-
berechtigten Personengruppen, nicht ihr Wahlrecht erhalten. Erfinder M.

ichbindermeinung
16
5
Lesenswert?

alle österr. Politiker wegen der Vorbildfunktion testen

man könnte der Coronavorbildfunktion wegen alle ca. 47.000 österr. Politiker auf EU/Bundes/Landes/Gemeindeebene verpflichtend testen lassen

tannenbaum
34
37
Lesenswert?

Warum

sollte man einen Menschen mit solchen Erinnerungslücken noch etwas glauben?

nevertheless00
23
74
Lesenswert?

der Mensch

ist einfach zu dumm...wen wunderts dass die Infektionszahlen wieder steigen...ein blick an den kroatischen ballermann zrce, wo sich menschenmassen auf engsten raum besaufen, genügt...und dann schön verteilen und mit nach hause nehmen und dann aber wieder zornig und böse sein wenn wieder maßnahmen eingeführt werden...

Ein kleines Kind merkt es sich wenn es mit der Hand auf die heiße Herplatte greift...von Erwachsenen kann man das nicht erwarten .. ZU DUMM

 
Kommentare 1-26 von 40