Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Kurskorrektur erwünscht Ischgl: Bevölkerung will überwiegend "maßvolleres" Après-Ski

82 Prozent der Befragten einer von IMAD durchgeführten Umfrage sprachen sich dafür aus, dass Après-Ski künftig "qualitäts- und maßvoller" wird.

Sujetbild © dpa
 

Die Bevölkerung des im Zuge der Coronakrise massiv in die Negativschlagzeilen geratenen Tiroler Wintersportorts Ischgl tritt offenbar für eine Kurskorrektur im Bereich Apres-Ski ein. 82 Prozent der Befragten einer von IMAD durchgeführten Umfrage sprachen sich dafür aus, dass Après-Ski künftig "qualitäts- und maßvoller" wird, berichtete die "Tiroler Tageszeitung" (Samstagsausgabe).

Ein Großteil erhoffe sich auch eine klar definierte zeitliche Limitierung dieser Angebote - sowie auch von Bus- und Tagesgästen, die nur zum Feiern kommen, hieß es zu den Ergebnissen der Umfrage, die im Auftrag des Tourismusverbandes Paznaun-Ischgl durchgeführt wurde und über 700 Einheimische, Gäste und Mitarbeiter umfasste.

Kein  Verzicht

Auf Apres-Ski verzichten wollen auch die Gäste nicht. Laut einer Gästebefragung würden über 90 Prozent angeben, dass dieses das Image und die Attraktivität von Ischgl - neben dem Skigebiet - präge, wobei sich auch die Gäste - ähnlich wie die Einheimischen - eine qualitative Weiterentwicklung wünschen würden.

Neun von zehn in der Umfrage Befragten würden überdies die Berichterstattung der vergangenen Monate als "nicht ausgewogen und nicht den Tatsachen entsprechend" empfinden. Fast zwei Drittel der Bewohnerinnen und Bewohner würden die Ereignisse sehr betroffen machen.

Kommentare (6)

Kommentieren
Engelchen
0
0
Lesenswert?

Über Ischgl wird sich bald keiner mehr aufregen!

Nachdem was wie sich die Menschen im Moment aufführen, werden bald Velden, Südengland und so manches Urlauberstädchen in Italen, Kroatien oder sonst wo im Mittelpunkt stehen. Bis dahin- viel Spaß beim Kuschelkurs.

gb355
1
2
Lesenswert?

na ja

Reiseweg dahin IGNORIERT.....Aussehen EGAL...Umgebung WURSCHT...
Niveau TIEF....Menschen? HAUPTSACHE: I KRIAG MEIN ALK.....vielleicht gar keine Schipiste ---kein Meer---- keinen Gipfel gesehen!
Das gibts zu jeder Jahreszeit, in jedem Ort!
Das war auch nach dem Lock Down am 15.Mai überall vielerorts Tatsache!!!
DER MENSCH IST DAS PROBLEM!!

brosinor
3
6
Lesenswert?

Verstehe nicht...

....wie es einen überhaupt in diesen potthaesslichen Ort ziehen kann!!!
Offenbar fahren die Leut wirklich nur zum Saufen hin, denn illuminiert ist einem das Ambiente wohl egal!

PiJo
1
2
Lesenswert?

potthaesslichen Ort

Wer noch nie da war soll nicht darüber urteilen.

Peterkarl Moscher
0
2
Lesenswert?

Piefkesaga

Pifkesaga, sagt alles Geld geile Hotelbetreiber , mangelnde
Kontrolle der Behörden, Gewinnoptimierung um jeden
Preis! Felix Mitterer hat das schon sehr lange erkannt,
dafür sollte er einen Orden bekommen.

gb355
0
3
Lesenswert?

na ja..

nicht der Ort ist das Problem!!
MENSCHEN sind unbelehrbar dumm.
Im Suff Bussi hin, Bussi her.....egal welche
Nation. High Life ist angesagt. Das Personal ist überfordert---nur in den 4 Wänden, Tag und Nacht im Viren und Bakterien Hotspot. Dann ist noch der Barkeeper schuld, weil er, um seinen Arbeitsplatz fürchtend,
gezwungenermaßen krank gearbeitet hat.
Und dann ist die ORTSCHAFT schuld!
Perverse Gesellschaft!