Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Radfahrer starb in St. GeorgenPkw crashte in E-Bike

Ein Autofahrer war am Freitagabend frontal mit einem 53-jährigen E-Bike-Fahrer kollidiert. Der Radfahrer verstarb noch am Unfallort.

Symbolbild. © (c) madiwaso
 

Ein 53-jähriger Radfahrer ist am Freitagabend in St. Georgen bei Salzburg bei einem Frontalcrash mit einem Pkw getötet worden. Der Oberösterreicher aus dem Raum Eggelsberg und sein Bruder waren mit dem E-Bike unterwegs. Dabei dürfte der 53-Jährige auf der linken Straßenseite unterwegs gewesen sein, wie die Polizei mitteilte. Der Fahrer des entgegenkommenden Autos war alkoholisiert.

Der Radfahrer wurde frontal von dem Fahrzeug erfasst und samt E-Bike durch die Luft geschleudert. Er kam schwer verletzt auf einer Wiese zum Liegen. Die Reanimationsversuche des Notarztes blieben ohne Erfolg. Der Verunglückte verstarb noch an der Unfallstelle, er hatte keinen Fahrradhelm getragen. Bei dem 39-jährigen, einheimischen Pkw-Lenker ergab ein Alkotest einen Wert von 0,62 Promille. Die Polizei leitete Ermittlungen zum genauen Unfallhergang ein.

Kommentare (3)

Kommentieren
petergrast
0
1
Lesenswert?

Tatsache umgedreht !!

Was soll diese reißerische Headline " PKW crashte in E-Bike", es war wohl umgekehrt !! Wenn E-Bike-Fahrer die Straßenverkehrsordnung nicht einhalten bzw. das E-Bike nicht beherrschen, die alleinige Schuld gleich dem Autofahrer - wegen 0,62 Promille Alkohol (natürlich nicht ideal) - zuzuschreiben, ist ungeheuerlich und eine Frechheit !

Hazel15
5
11
Lesenswert?

Pkw crashte in E-Bike?

Ist wohl umgekehrt, da der E-Biker auf der linken Seite fuhr und somit in den PKW fuhr. Das der PKW-Lenker geringfügig Alkohol in sich hatte, ist hier wohl irrelevant.

pehe99
1
4
Lesenswert?

Irrelevant????

Alkohol am Steuer ist meines Erachtens nie irrelevant, interessant wäre auch ob der Radfahrer auch Alkohol im Blut hatte.....