Eine Verfolgungsjagd mit der Polizei hat sich ein Einbrechertrio im Bezirk Tulln geliefert. In Sieghartskirchen hatten sich die Insassen des Flucht-Pkw einer Anhaltung widersetzt, mit bis zu 150 km/h im Ortsgebiet ging die rasante Tour weiter. Beschuldigte im Alter von 19 und 20 Jahren wurden letztlich bei Zeiselmauer-Wolfpassing vorläufig festgenommen. Ihre 22-jährige Komplizin stellte sich nach Angaben vom Donnerstag wenig später selbst.

Die Verfolgungsjagd fand in der Nacht auf Dienstag statt. Nachdem das Trio zu Fuß geflüchtet war, wurden auch Kräfte der Schnellen Interventionsgruppe und der Polizeidiensthundeinspektionen sowie ein Hubschrauber der Flugpolizei angefordert.

Dem geständigen Trio wurden später ein von der Nacht auf Sonntag datierender Einbruchsdiebstahl in ein Lokal in Erpersdorf in der Gemeinde Zwentendorf sowie zwei am Ostersonntag verübte Zeitungskassendiebstähle in Muckendorf-Wipfing zugeordnet. Die Gesamtschadenssumme beträgt laut Landespolizeidirektion Niederösterreich mehr als 3000 Euro.

Der 20-Jährige, der an allen drei Straftaten beteiligt gewesen sein soll, wurde auf Anordnung der Staatsanwaltschaft St. Pölten in die Justizanstalt St. Pölten eingeliefert. Als Lenker des Fluchtfahrzeuges wird er außerdem der Bezirkshauptmannschaft wegen zahlreicher Verwaltungsübertretungen angezeigt. Die 22-Jährige und den 19 Jahre alten Komplizen erwarten Anzeigen bei der Staatsanwaltschaft St. Pölten.