Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

2,5 Kilometer Schnee-Spur von Einbrecher führte zu dessen Festnahme

Spuren im Schnee führten die Salzburger Polizei direkt zu einem Einbrecher in Bad Ischl.

Spur im Schnee (Sujet)
Spur im Schnee (Sujet) © kllz/kanizaj
 

Leicht hat es ein Einbrecher in der Nacht auf Donnerstag in Bad Ischl (Bezirk Gmunden) der Polizei gemacht: Die Ermittler mussten seinen Fußspuren im Schnee folgen.

Nach zweieinhalb Kilometern klickten die Handschellen für den Mann, der 1,28 Promille intus hatte.

Der 34-Jährige soll mit einem Blumentopf das Glas der Eingangstür einer Trafik zertrümmert und Bargeld sowie einige Stangen Zigaretten aus dem Geschäft gestohlen haben. Dabei löste er den Alarm aus.

Als die Polizei kam, war der Täter nicht mehr am Tatort, allerdings wies eine Schuhspur im Schnee den Beamten den Weg.

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung!
Kommentieren