Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

ImpfstrategieWarum in Österreich derzeit Impfungen fehlen

Ankündigungspolitik vs. Realität: Hintergründe zum Impfdilemma - und warum zwei Millionen Impfungen für das erste Quartal vorerst nicht bestätigt werden.

Coronavirus - Impfung
Coronavirus - Impfung © (c) dpa-Zentralbild/Hendrik Schmidt (Hendrik Schmidt)
 

Die Hoffnungen der Bundesregierung bei der Corona-Impfung lassen sich aktuell nur schwer mit der Realität synchronisieren: Gestern wurde verlautbart, dass AstraZeneca – die europäische Zulassung steht erst bevor – noch im ersten Quartal zwei Millionen Impfungen nach Österreich liefern könne.

Kommentare (12)
Kommentieren
wieringer
0
6
Lesenswert?

Impfchaos

Viele Köche verderben den Brei.

MHammer
8
8
Lesenswert?

Wenn man die

Pressekonferenz und die nachfolgenden Interviews genau verfolgt hat, so konnte man bemerken das die Herdenimmunität bereits aufgegeben wurde!

Das liegt auch wahrscheinlich daran das man in Brasilien Gegenden hat mit 75% Infektionen und trotzdem bremst sich die Ausbreitung dort nicht ein, da es zu Neu Infektionen kommt.

Auch der BK hat gemeint, wenn wir alle über 65 Jährigen geimpft haben, können wir die Infektion laufen lassen, da dann weniger schwere Fälle dabei sind.

Interessant ist auch das due EU mittlerweile ca. 1,5 Milliarden Impfdosen bestellt hat. Man geht also davon aus, das wir uns ständig impfen werden müssen.

Also wird auch die Impfplicht (verpflichtender e-impfpass ist schon online) nicht mehr weit sein.

ed
4
7
Lesenswert?

An Schimpfungen...

...mangelt es allerdings nicht :)

Seiddochnettzueinander
36
12
Lesenswert?

Wozu

die Aufregung?
Im März verschwindet der Virus wie von Zauberhand.
Macht doch bisher alles was ein Grippe Virus so macht.
Bis hin zur Mutation. Was für eine Überraschung!

dado
24
7
Lesenswert?

Lockdown

Für was brauchen wir eine Impfung???
Wir haben ja Lockdown. Da kann sich ja keiner anstecken!!!
Außer du mußt ohne Abstand arbeiten. Pech gehabt. Irgendwer muß der Blöde sein. Weil Impfen tun wir die die Abstand halten könnten....

hansi01
0
7
Lesenswert?

Das Ergebnis von 59 Medienberater

Wenn wundert's?

GordonKelz
4
29
Lesenswert?

Die Österreicher fahren sicher bald nach...

...Israel zur Impfung!
Gordon

GordonKelz
3
36
Lesenswert?

Alles läuft WUNDERBAR....Großformatige...

..ANZEIGEN in allen Zeitungen...5 oder 6
verschiedene Institutionen haben PLÄNE
entwickelt...nur eine Klitzekleine Sache hat man vergessen....den Impfstoff! Millionen in die Kampagne und in jedem Bundesland einen anderen Plan...gäbe es 9 verschiedene
Impstoffe...wäre ideal...so hat man auf ausreichende Dosen sich auf die EU verlassen und ist jetzt verlassen! Das Testen verhindert Corona nicht, da könnt ihr noch Jahre eine Teststraße nach der anderen um Millionen errichten...IMPFEN IST DAS ZAUBERWORT!
Gordon

VH7F
2
42
Lesenswert?

Das Chaos geht weiter

Es basteln anscheinend alle Bundesländer an eigenen Homepages für die Impfanmeldungen.

Cveno
5
26
Lesenswert?

Impfen ja oder nein?

Bin kein Impfgegner, aber den Impfstoff von Astra Zeneca lehne ich ab.

hansi01
2
2
Lesenswert?

Ja oder nein

Bei dieser Organisation wird es ein Triage geben. Wer Glück hat bekommt seine Dosis.
Und die Impfgegner werden willkommen sein, da es zuwenig Impfstoff gibt.

Wilhelm Gauster
4
69
Lesenswert?

Übersetzung

Übersetzt heißt das, dass es länger keine Millionen Impfdosen geben wird. in der Steiermark gibt es ja nicht einmal annähernd einen realen Impfplan. Das wird die Landesregierung aber nicht stören, weil: ALLES RICHTIG GEMACHT, wie immer