Empörung auf Facebook

Wütendes Posting nach Einbruch in Pichowetz-Haus

Beim Kabarettisten Gerald Pichowetz wurde eingebrochen, der Gesamtschaden soll mehr als 100.000 Euro betragen. Der bissige Facebook-Kommentar, mit dem sich Pichowetz an die Einbrecher wandte, sorgte für Aufregung.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
Kabarettist Gerald Pichowetz © (c) APA
 

Einbrecher haben am Freitag das Einfamilienhaus des Schauspielers Gerald Pichowetz heimgesucht. Die Gesamtschadenssumme soll laut Medienberichten mehr als 100.000 Euro betragen. Der Kabarettist sorgte mit einem Facebook-Eintrag, in dem er den Einbrechern "mit 100% ausländischem Hintergrund" antwortet, für Aufregung.

Ermittelt wird gegen zwei unbekannte Täter, sagte Polizeisprecher Thomas Keiblinger der APA. Am Tatort wurden demnach auch Spuren sichergestellt. Die Lebensgefährtin des Kabarettisten, Angelika Zoidl, hat laut dem Posting die Einbrecher beim Nachhausekommen am Freitagabend in Wien-Floridsdorf überrascht. Die Männer flüchteten über die Terrasse und den Garten. Bei ihrer Flucht hätten sich die beiden Unbekannten etwas zugerufen, gegenüber der Polizei gaben die Bestohlenen an, dass dies in einer fremden Sprache erfolgt sei, sagte Keiblinger.

Rundumschlag auf Facebook

Laut dem Kabarettisten erbeuteten die Einbrecher neben Schmuck auch einen Laptop und 8000 Euro Bargeld. "Meine Frau freut sich Euch Armen, mit 100% ausländischem Hintergrund, ihren gesamten, hart erarbeiteten und schwer verdienten Schmuck schenken zu dürfen", schrieb Pichowetz auf seiner Facebook-Seite. Im weiteren Verlauf des 744 Wörter langen Eintrags ist zu lesen: "Aber keine Sorge, wir reichen, fettgefressenen Österreicher, können uns das ja leisten - reden uns auch unsere Politiker ein, darum sind ja so viele von Euch da! Nehmt uns nur was weg - am besten Alles! Wir sind ja so reich und kaufen uns alles nach!!!"

Seinen Rundumschlag gegen "ausländische" Einbrecher und "Gutmenschen" stellte der Leiter des Wiener Gloria-Theaters am Samstag um 4.15 Uhr online. Bis Montagmittag wurde der Beitrag mehr als 1000 Mal geteilt, neben Zustimmung hagelte es in den sozialen Netzwerken auch einiges an Kritik. Wörtlich ist im Posting auch zu lesen: "Klar, Betteln, Hausieren, Einbrechen und Koks verhökern, sind einträgliche Geschäfte und fördern die Wirtschaft - leider steuerfrei! Das muss sich ändern!" Gegen Ende des Beitrags freut sich der Schauspieler schon darauf, "wenn einmal unsere Kinder zum 'Einkaufen' zu Euch fahren!" und "wünscht" den Einbrechern "süße Befindlichkeiten" wie Pest, Krebs und Cholera.

 

Der ganze Beitrag im Wortlaut:

 

Kommentare (99+)
9GCDOXFZC2PCBJHH
10
35
Lesenswert?

Ich mag ihn nicht, aber hat mit jedem Wort recht.

Und das traurige ist, dass es noch Sympathisanten für "armen" Täter gibt. Bei uns verhungert niemand, also muß keiner Drogen dealen, stehlen und einbrechen. Ausser er ist von Haus aus ein Krimineller. Und könnte auch zu Hause auf Raubzug gehen, aber dort gibt's halt keine Kuscheljustiz und Gutis, die ihnen die Stange halten

mrhesch
6
6
Lesenswert?

Aber jetzt mögen sie ihn???

mrhesch
23
10
Lesenswert?

Herr Direktor,

sie haben ihre Bühne hier gehabt. Und jetzt zurück ins Gloria-Theater. Kunst darf aufregen, aber nicht spalten!!!

4V218OWKII9WH4SB
35
2
Lesenswert?

einbrecher

das hat er verdient!

onanine
3
31
Lesenswert?

Faszinierend

Jetzt erregt das berechtigte Ärgern über die heuschreckenartigen Plünderungen in unserem Land schon weit mehr Aufsehen als die mittlerweile untragbaren Zustände an sich.....

DYEWGZPA31UX79XL
6
18
Lesenswert?

Naja , der Ärger wird eher unterdrückt ...s linkslastige Medienlandschaft!(inkl. linker Mainstream/u. Verlogenheit)

mariajohanna
36
11
Lesenswert?

heuschreckenartige Plünderungen


Sind sie bei Trost?
Entweder sie betreiben bewusste Verhetzung oder sie haben keine Ahnung!
Die Krimminalitätsrate war in Österreich noch niemals so tief wir 2013!

RAFD4TNP107KG2CG
5
3
Lesenswert?

Re: heuschreckenartige Plünderungen

Wohl eher Marihuana...

mariajohanna
31
10
Lesenswert?

ha -ha

Für die Tatsache laut Statistik Austria:
"Die Krimminalitätsrate war in Österreich noch niemals so tief wir 2013!"
5x ROT

Für die unwahre, verhetzende Behauptung:
"heuschreckenartige" Plünderungen"
4x GRÜN

Kann man das mit bildungsfernem Publikum erklären?
Dampft da was braunes im Untergrund, das beim geringsten Anlass, und sei es ein leidiger Einbruch, hervorquillt?

Miraculix11
2
15
Lesenswert?

Rotstriche haben schon ihren Grund

Denn die Statistik wurde aus optischen Gründen verfälscht. Und zwar durch die Zählweise. Ein schlauer Mensch hat sich ausgedacht wie man anders zählen könnte damit trotz einer Zunahme von Einbrüchen in der Statistik ein "weniger" herauskommt. Manche wissen das, Sie offenbar noch nicht

6PD8PBDEZG2TP00N
0
1
Lesenswert?

Zunahme von Einbrüchen?

Selbst wenn ..., wäre das nicht ein Anstieg in der Kriminalität; Es ist der verzweifelte Versuch "die Schere" nicht noch weiter "zu klaffen".

extranjero
6
9
Lesenswert?

@mariajohanna

was fordern Sie als nächsten Schritt? Selbständiges Denken der blauen Effchen? Was macht dann der Kickl?

NIWO
2
3
Lesenswert?

Re: ha -ha

Hahahahaha

onanine
6
24
Lesenswert?

Mariajohanna


Erkundig dich einmal wie diese Statistik manipuliert wird.
Eine Ostbande mit xxx Delikten stehen in der Statistik als ein Delikt wenn von den gleichen Tätern begangen.
Also entweder ist dein Denkvermögen bereits so eingeschränkt dass du das nicht verstehst oder du lügst hier ganz vorsätzlich.

mariajohanna
19
9
Lesenswert?

Verzeihung

es steht ihnen frei auf der Seite der Statistik Austria nachzulesen.
Mir eingeschränktes Denkvermögen zu attestieren oder gar zu unterstellen ich würde die Unwahrheit behaupten empfinde ich als grob unhöflich!
Nein, ich will ihnen die Angst vor den "Ostbanden" nicht nehmen - fürchten sie sich nur weiter!

6PD8PBDEZG2TP00N
1
1
Lesenswert?

"Ostbanden"?

Das sind die Banken und andere Zokker (Taus, Stepic), welche für die Verluste in ihren Geschäften "uns Steuerzahler" bemühen.

Kupferklau, und wenn er über Jahrzehnte erfolgte, kann uns niemals so schädigen, als es "Leistung tragende Seilschaften mit einem Geschäft" so zu stande bringen!

Miraculix11
2
10
Lesenswert?

Beispiel für Statisikgläubige

Ein Einbrecher bricht in einer Tiefgarage 5 Autos auf und stiehlt die Radios.
Wieviele Fälle sind das?
Das ist EIN Delikt in der Statistik.
Erischen sie den Täter heißt es FÜNF Autoeinbrüche sind geklärt. Gut für die Aufklärungsquote...und noch immer fallen Leute wie mariajohanna auf die Statistik hinein :-)

onanine
10
10
Lesenswert?

Mariajohanna: Was du als grob unfreundlich empfindest

ist mir gelinde gesagt ziemlich Blunzen.
Sei froh dass mir meine gute Erziehung und die Spielregeln hier verbieten dir zu sagen was ich wirklich von dir halte

mariajohanna
17
8
Lesenswert?

Wir sind per Du?

Ihre gute Erziehung verstecken sie sehr gut!

onanine
9
9
Lesenswert?

Mariajohanna. Ja. "Per du"

Denn für ein "Sie" bräuchte es zumindest den Ansatz von Respekt.

extranjero
1
4
Lesenswert?

@onanine

den musst du dir verdienen.

NIWO
1
3
Lesenswert?

Re: heuschreckenartige Plünderungen

Thahaha, der war gut. :-))

mariajohanna
24
9
Lesenswert?

massiv übergewichtig

"massiv übergewichtig" hätte er schreiben sollen der Herr Pichowetz - "massiv übergewichtig" hätte die Zensur vielleicht nicht wiederholt gelöscht, wenn man anmerkt, dass es stimmt!
Verzeihung: Dass der Herr Pichowetz übergewichtig ist entspricht den Tatsachen - das festzustellen ist also nicht erlaubt?
Dass der Herr Pichowetz von ausländischen Tätern schreibt, von 100% Ausländern, das ist eine unhaltbare Behauptung! Das wird von der KLEINEN Zeitung unkommentiert übernommen!
Dass hier in den Postings behauptet wird, dass die Kriminalität in Österreich steigen würde, obwohl sie laut Statistik Austria noch niemals so tief war, das ist erlaubt?

Gartlerin
1
5
Lesenswert?

oder?

Kriminalität so tief wie noch nie.
Hypo muss verstaatlicht werden.
Im Görschitztal wurde e nix vertuscht.
Keiner wird in Österreich für blöd verkauft und dumm- ruhig - uninformiert gestellt...

mariajohanna
16
9
Lesenswert?

wer er ist und wie er denkt, der Herr Pichowetz!

Da hat er uns, in seinem berechtigten Ärger, sehr schön gezeigt, wer er ist und wie er denkt, der Herr Pichowetz!
Und alle, die ein Problem mit sich selber haben, nehmen es zum Anlass und kommen aus den Löchern gekrochen.

mariajohanna
16
3
Lesenswert?

ha - ha

ha -ha
da hat sich wer angesprochen gefühlt!
Jedes ROT ein Erfolgserlebnis für mich - und ein Eingeständnis der Rechten Gesinnung für den der auf ROT klickt!

NIWO
2
6
Lesenswert?

Re: ha - ha

Ich konnte mich leider nicht überwinden grün zu drücken. Hätte mich selbst belogen damit. Sie können mich in jedes Eck drängen welches Ihnen vorschwebt, es ist mir egal. 😀

AIRAM123
3
39
Lesenswert?

Wut steht ihm zu

... Wer jemals Opfer eines Einbruchs war, wird ihn verstehen - egal ob inländische oder ausländische Täter am Werk waren !

mariajohanna
17
6
Lesenswert?

Ja, Wut steht ihm zu!

Ja, egal ob inländische oder ausländische Täter am Werk waren !
Blöd nur, dass sich der Herr Pichowetz darauf kapriziert, dass es zu 100% Ausländer waren.
Obwohl dies durch nichts und niemanden belegt ist.
Blöd nur, dass sich der Herr Pichowetz in seiner Wut dazu versteigt, den Einbrechern alles Böse und Schlimme an den Hals und noch woanders hin zu wünschen.
Da hat sich der Pichowetz in seiner ersten Wut ganz grauslich ins Knie geschossen und jegliche Achtung meinerseits verloren!

Z7O1R5LD5NO3CKP3
4
1
Lesenswert?

du bist scheinbar selbst ausländer,

oder eingeraucht. dann such mal bei statistik austria nach herkunftsstatistiken von in österreich inhaftierten personen...
bei mir wollten auch welche vom osten einbrechen, waren dann beim nachbarn über meinen garten...

9GCDOXFZC2PCBJHH
2
13
Lesenswert?

Er und seine Frau haben sie gesehen und in einer ausl. Sprache reden gehört.

Únd ja, man erkennt Ausländer an Aussehen und Sprache, ohne dass man ein Ras sist ist

extranjero
4
4
Lesenswert?

@freisein

am besten die Ausländer tragen alle ein Symbol an der Kleidung? Wie wäre es mit einem Stern? Scheinbar gehen wir auf Silvester 38 zu.

KF7K9M5MO58L91GG
1
2
Lesenswert?

@extranjero

Die brauchen keine Kennzeichnung. Wie Herr Pichowetz gemeint hat, hat seine Frau die Täter gesehen und gehört. Da genügen 2 Gehirnzellen um zu unterscheiden, ob Ausländer oder nicht. Zeitenweise denkt man, dass es Menschen gibt, denen diese zweite Zelle fehlt.

Z7O1R5LD5NO3CKP3
2
4
Lesenswert?

weit über

50% der einbrüche werden von ausländern begangen, ist das noch nicht genug? weit über 50% der inhaftierten sind ausländer, ach wer wird da sagen dass gewisse ausländer kriminell sind, die soch nicht..

lamagra
7
36
Lesenswert?

"neben Zustimmung hagelte es in den sozialen Netzwerken auch einiges an Kritik"

Kritik? Welche Kritik?
Ok, die 2% Gutmenschen (in Zukunft Träumer genannt) die sich wie immer über Tatsachen aufregen die die Schlechtmenschen (in Zukunft Realisten genannt) vorbringen.
Es gibt bis jetzt überwiegende Zustimmung zu diesem Posting. Da es ja nichts anderes als die Wahrheit anspricht.

9YGBS5K855W7RB7X
24
7
Lesenswert?

woher kennst du die Wahrheit ?

die muß die FPÖ für dich mit dem Textmarker markieren. Statistisch kann er 50%-75% richtig liegen. Das als Wahrheit zu verkaufen kann nur einem Lügner einfallen.

extranjero
1
1
Lesenswert?

@beoabachterstatus

Vorsicht da schwanken einige kräftigst um ihren Mittelwert und p(r)osten dann halt.

9G17MBJUDKG2H61O
5
11
Lesenswert?

Welcher Idiot hat das neue Bewertungssystem eingeführt?

L3HBTDCKWQZU6E48
3
19
Lesenswert?

kkII

Es kann und trifft jeden von uns! Hoffentlich liest dies auch die Mi-Lei und überdenkt das österreichweite Verdünnen der PI-Infrastruktur!

Nahabidere
4
35
Lesenswert?

Hat eh recht, und weiss ein jeder

Bemerkenswert ist aber, dass Tatsachen offen auszusprechen mehr Aufregung verursacht offensichtlich als die Tatsache selbst...

mariajohanna
13
3
Lesenswert?

Welche Tatsache meinen sie ?

Tatsche ist, dass eingebrochen wurde!
Ansonsten gibt es keine Tatsachen!
Was sie da schreiben kommt der Verhetzung gleich!

9G17MBJUDKG2H61O
4
15
Lesenswert?

Die falsche Adresse erwischt:Die wollen doch keine Gutis ausräumen.

Z1PYER03K56CF7ZQ
6
48
Lesenswert?

Noch viel zu harmlos der Kommentar,

Österreich ist - Dank sperrangelweit offener Grenzen - ein 100%iger Selbstbedienungsladen für Ostblock- und Balkankriminelle.
Ich wünsche jedem/jeder die das anzweifelt einen derartigen " Besuch " !

Momi60
1
9
Lesenswert?

Und alle "stinkreichen Meindestrentner", die Kinder großgezogen und daneben nicht so viel verdienen konnten, lassen grüßen...aus dem "reichen" Land.

zyni
3
35
Lesenswert?

Sie haben Recht,

wenn man von solchen Fällen nicht betroffen ist, kann man leicht Gutmensch sein.

K67SGX1AGFM9C0NU
57
13
Lesenswert?

der liebe Herr

ist nur ein Wichtigmacher und nahm die Gelegenheit wahr, sich medienwirksam ins Rampenlicht zu stellen, da er es anscheinend mit Schauspielern nicht schafft, muss er es eben in Kicklmanier probieren.
Erbärmlich.

zyni
8
27
Lesenswert?

sie sind aber auch

mit dem linken Fuß aufgestanden, gelinde ausgedrückt?

K67SGX1AGFM9C0NU
23
11
Lesenswert?

nein

ich stehe grundsätzlich mit beiden Füßen auf und benutze auch immer beide Gehirnhälften. nicht nur die Rechte.

HWCEBP4A99J4O8VH
3
12
Lesenswert?

Kommt aber nicht viel dabei heraus!

Wohl dem, der auch die linke Backe hinhält!

NIWO
8
36
Lesenswert?

Re: der liebe Herr

Erbärmlich ist eher das manche noch immer die Augen vor der Wahrheit verschließen.

mrhesch
2
6
Lesenswert?

Wer ist die Wahrheit?

Kommentare 26-76 von 146