Zwei junge Männer stehen im Verdacht, am Donnerstag in Wien-Meidling eine Elf- und 14-Jährige vergewaltigt zu haben. Die Mädchen waren am Nachmittag in die Wohnung eines 18-Jährigen mitgegangen, um Drogen zu kaufen. Dort befand sich auch ein 17-Jähriger, als es zu den Übergriffen kam. Die Mädchen konnten aus der Wohnung flüchten und die Polizei verständigen. Die Männer wurden wenig später noch in der Wohnung vorläufig festgenommen.

Der 17-Jährige wurde wegen des Verdachts der Verletzung der sexuellen Selbstbestimmung angezeigt. Er ist bereits wieder aus der Haft entlassen. Der 18-jährige Iraker wurde wegen des Verdachts der Vergewaltigung und des schweren sexuellen Missbrauchs festgenommen. Er ist in die Justizanstalt Josefstadt eingeliefert worden.