Weil sie Schweinefutter für einen bekannten Bauern gebraucht habe, dürfte eine 44-Jährige seit Anfang August an einem Selbstbedienungsstand im Bezirk Freistadt rund 200 Kürbisse gestohlen haben. Ein Zeuge beobachtete, wie die Frau Früchte ohne zu bezahlen mitnahm.

Er informierte den 38-jährigen Bauern, der dann die Polizei verständigte. Bei der Einvernahme gestand die Verdächtige, schon davor neunmal von dem Stand Kürbisse genommen zu haben, so die Polizei.