Im Jänner ist ein Register für hospitalisierte Covid-Patientinnen und -Patienten eingerichtet worden, das einen Überblick geben soll, wer mit Corona in den Spitälern liegt. Ende August soll das Covid-19-Register nun auch der Öffentlichkeit zur Verfügung stehen, teilte das Gesundheitsministerium am Mittwoch auf APA-Anfrage mit.

Chief Medical Officer Katharina Reich hatte Ende Juli avisiert, das Register werde "in 14 Tagen der Öffentlichkeit zur Verfügung stehen". Ganz ist sich das ambitionierte Ziel nicht ausgegangen, aber eine erste Veröffentlichung von Auswertungen wird laut Gesundheitsministerium bereits vorbereitet: "Hierfür werden derzeit noch letzte technische Details geklärt." Mit einer ersten Publikation der Auswertungen sei "voraussichtlich bis Ende August" zu rechnen.