Bei einer Schwerpunktkontrolle in Pasching (Bezirk Linz-Land) sind von Freitagnachmittag bis Mitternacht insgesamt 165 Raser von der Polizei erwischt worden. Bei der Aktion gegen illegales Tuning, Lärm sowie Raserei wurden zudem bei vier Fahrzeugen so gravierende Mängel festgestellt, dass Gefahr in Verzug war und die Kennzeichen an Ort und Stelle abgenommen wurden. 60 Autofahrer bekamen Anzeigen wegen technischer Mängel bei ihren Fahrzeugen, berichtete die Polizei.

Vier Fahrern, die unter Alkohol- oder Suchtgifteinfluss standen, gaben den Führerschein ab. Die Bezirkshauptmannschaft Linz-Land stellte an Ort und Stelle Strafbescheide in der Höhe von insgesamt 7745 Euro aus, wie Infrastruktur-Landesrat Günther Steinkellner (FPÖ) in einer Presseaussendung am Samstag mitteilte.