Der Wiener Bürgermeister Michael Ludwig (SPÖ) ist positiv auf das Coronavirus getestet worden. "Ludwig befindet sich in häuslicher Absonderung und ist derzeit beschwerdefrei. Die Infektion ist im Zuge eines Gurgeltests, der regelmäßig durchgeführt wird, festgestellt worden", teilte Ludwigs Büro Montagnachmittag der APA mit.

Im Gegensatz zu den übrigen Bundesländern gilt in Wien nach wie vor die 2G-Regel in Restaurants, Cafés und Nachtgastro. Als Grund für den strengeren Weg nannte Ludwig noch im Februar neben weiterhin hohen Spitalszahlen die Gefahr von Long Covid, die in der aktuellen Öffnungsdebatte aus seiner Sicht vernachlässigt werde. Auch angesichts neuer Virusvarianten sei Vorsicht geboten.

Damit ist Wien das einzige Bundesland, wo strengere Regeln gelten als vom Bund empfohlen. Ludwig: "Ich werde mich hüten, etwas Böses über andere Bundesländer zu sagen." In Sachen Einheitlichkeit sei laut ihm aber "noch Luft nach oben".