In den letzten 24 Stunden (Stand 30.3. 9.30 Uhr) sind 34.742 Neuinfektionen gemeldet worden - das ist der niedrigste Mittwochswert sein Ende Februar. Vor einer Woche waren es noch 53.583 Neuinfektionen an einem Tag. Auch die Sieben-Tage-Inzidenz lag am Mittwoch bei 2446,2 Fällen pro 100.000 Einwohnern. Dennoch sind in den letzten 24 Stunden 48 Personen im Zusammenhang mit dem Virus verstorben. Seit Beginn der Pandemie sind in Österreich pro 100.000 Einwohner bereits 176,1 Menschen an oder mit Covid-19 gestorben.

Weniger Spitals-, aber mehr Intensivpatienten

In den Krankenhäusern werden derzeit 3301 Patienten mit einer Corona-Infektion versorgt. Das sind 32 weniger als noch am Dienstag. Allerdings ist die Zahl auf den Intensivstationen weiter gestiegen – dort werden am Mittwoch 245 Personen betreut – das sind sieben Patienten mehr als am Dienstag.

Bei den Tests wurden in den letzten 24 Stunden 610.965 aussagekräftige PCR-Tests gemeldet. 5,7 Prozent davon fielen positiv aus. In Österreich haben zudem 6.205.110 Menschen einen gültigen Impfschutz. Das sind 69,1 Prozent. Am Dienstag wurden 3.148 Impfungen durchgeführt, 175 davon waren Erstimpfungen.